Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Schall- und Infraschall durch Windkraftanlagen: Ein Gesundheitsrisiko für Anwohner? Experten-Hearing im Auftrag der Landesregierung am 16.12. in Wiesbaden

Grünberg | Die hessischen Bürgerinitiativen begrüßen den Vorstoß der Landesregierung, am kommenden Dienstag eine Experten-Anhörung zur Frage der Gefahr von Schall- und Infraschall, verursacht durch Windkraftanlagen, in Wiesbaden zu veranstalten. Experten durften von VERNUNFTKRAFT HESSEN e.V. zwar nicht benannt werden, aber zwei Plätze im Panel, also unter den Fragenstellern, können von den Bürgerinitiativen besetzt werden.
Da erst im vergangenen Herbst der Landtag namentlich über die Abstandsregelung abgestimmt und den Mindestabstand von 1000 Metern zur Wohnbebauung als ausreichend bestätigt hat, gibt diese Veranstaltung Anlass zur Hoffnung, dass die Landeregierung nun bereit ist, die 10xHöhe-Abstands-regelung, wie in Bayern und Sachsen, gesetzlich festzulegen.
Der Bundesrat hat die 10xHöhe-Abstandsregelung mit dem Beschluss einer Länderöffnungsklausel im letzten Sommer möglich gemacht, da viele Experten, Bürger und Landespolitiker die zehnfache Anlagenhöhe als Mindestabstand für notwendig halten. Die modernen Windkraftanlagen haben eine Höhe von 200 Metern und müssten dann mindestens 2000 Meter Abstand zu den Ortschaften einhalten.
Eine Entscheidung in diesem Sinne erachtet VERNUNFTKRAFT HESSEN e.V. als dringend geboten und längst überfällig. Es gibt bereits viele Anwohner, die über massive gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen u.v.m. klagen. Hier geht es um das Grundrecht des Menschen auf körperliche Unversehrtheit.

Mehr über

Windkraft (64)Windenergie (32)Vernunftkraft (12)Schall (1)Politik (340)Lärm (9)Infraschall (11)Gesundheit (359)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Urkunde in Berlin überreicht
„Mit dem Shanty-Chor in Wetzlar kann in Berlin keiner mithalten.“...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...
Fitnessstudio des BSV - Schwungvoll ins neue Jahr
Wie steht´s um Ihre guten Vorsätze für das Jahr 2018 ? - Gesundheit...
BU: Bei der Übergabe des symbolischen Schecks (v. l.): Stefan Baldus, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Marius Reusch.
Ortsverbände CDU und FDP spenden an PalliativPro - Großer Respekt für Menschen, die sich für schwerst- und unheilbar Kranke einsetzen
400 Euro spendeten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie...
Otto-Wels-Preis 2018
SPD-Fraktion zeichnet bürgerschaftliches Engagement aus Die...
Der Vorsitzende der CDU-Laubach Siegbert Maikranz (rechts) gratuliert dem neuen CDU-Wahlkreisbewerber Michael Ruhl.
CDU in Laubach und im Vogelsberg: Michael Ruhl soll als Nachfolger von Kurt Wiegel in den Landtag – Wahlkreisversammlung in Schotten mit vier Kandidaten – Dr. Birgit Richtberg Ersatzbewerberin
LAUBACH/SCHOTTEN. Nach einer spannenden Abstimmung im...
Filmvorführung "Thank you for calling" am 27.02. in Heuchelheim
Dokumentarfilmvorführung "Thank you for calling" in Anwesenheit des Filmemachers Klaus Scheidsteger am 27.02. in Heuchelheim
In den USA laufen derzeit mehrere Schadenersatzklagen gegen die...

Kommentare zum Beitrag

91
Heiko Schmidt aus Grünberg schrieb am 13.12.2014 um 22:48 Uhr
Eigentlich sollte man dem Hearing in der Hoffnung, dass sich die Vernunft durchsetzt, entgegen sehen können. Allerdings kann die Hoffnung nicht sehr groß sein, wenn man Folgendes in Erfahrung gebracht hat.

Die Studie wurde mitbezahlt von der Firma Dewi:
http://www.dewi.de/dewi_res/fileadmin/pdf/references/Ref_Liste_Sum.pdf
Interessant für wen die arbeiten!
WDP Windmanager:
http://www.windmanager.de/referenzen/
Die arbeiten für die Hersteller von Windkraftanlagen (Enercon und Vestas)...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heiko Schmidt

von:  Heiko Schmidt

offline
Interessensgebiet: Grünberg
91
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vernunftkraft Hessen kritisiert das „Faktenpapier Windenergie und Infraschall“ des Hessischen Wirtschaftsministeriums
Am 30.10. fand in Wiesbaden ein Gütetermin mit Vertretern des...
Archivfoto
Überregionale Demo gegen Windrad-Wahn am 10. Oktober in Frankfurt
Der Landesverband Vernunftkraft Hessen e.V. ruft zu einer Demo am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Landespolitik Hessen

Landespolitik Hessen
Mitglieder: 33
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Straßenbeiträge: Die neue Regelung entlastet weder die Anlieger noch die Kommunen - ABER die Wahlen stehen am 28.10.2018 an!
Nach langen Protesten von Anliegern - 40 (!) Bürgerinitiativen -...
Straßenausbaubeiträge steuerlich absetzbar?
Neue Musterklage: Straßenausbaubeiträge von der Steuer absetzen ...

Weitere Beiträge aus der Region

Senioren erleben den Vulkan!
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg bietet Fahrt zum Hoherodskopf...
Gesangverein lädt für Fronleichnam zum Frühlingsfest
Männergesangverein Lardenbach/Klein-Eichen bietet im Lardenbacher...
Schulleiter Bernd Niesner freut sich über den Schlüssel zum neuen Auto, überreicht von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas. Musikalisch umrahmt von den Blechbläsern der Musik- und Kunstschule Grünberg.
Mobil dank der Volksbank Mittelhessen! Musik- und Kunstschule Grünberg nimmt Volksbank-Auto entgegen
Grünberg. Voller (Vor-)Freude setzten sich die Mitarbeiterinnen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.