Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Theo-Koch-Schule Grünberg ist Deutscher-Vizemeister

Hintere Reihe v.l.: Mona Römer, Kira Barra, Jana Theiss, Laura Zdravevska,  Henriette Gahmig, Keisha Carthäuser, Nicole Johnson. Vorne von links: Elisa Dapper, Luana Rodefeld, Hanna Trippner
Hintere Reihe v.l.: Mona Römer, Kira Barra, Jana Theiss, Laura Zdravevska, Henriette Gahmig, Keisha Carthäuser, Nicole Johnson. Vorne von links: Elisa Dapper, Luana Rodefeld, Hanna Trippner
Grünberg | Überaus erfolgreich kehrten die Schülerinnen der WK II von den Deutschen Schulmeisterschaften bei Jugend trainiert für Olympia aus Berlin zurück: nur im Endspiel musste man sich dem Schul- und Leistungszentrum Berlin mit 37:50 geschlagen geben.
Das aufgrund von Verletzungen nicht komplett angetretene TKS Team, welches sich aber durch jüngere Spielerinnen effektiv ergänzte, hatte zunächst Schwierigkeiten direkt nach dem Final 4 auf Vereinsebene in das Schulturnier zu starten. Zunächst hatte das von Lehrertrainerin Nicole Johnson gecoachte Team gegen den bayerischen Vertreter des Dominikus-Zimmermann Gymnasiums aus Landsberg, die mit einer engen Zonenverteidigung agierten, große Schwierigkeiten und konnte sich erst nach Verlängerung den ersten Gruppensieg erkämpfen. Die folgenden Vorrundenbegegnungen gegen die Vertreter aus Brandenburg und Rheinland-Pfalz verliefen dann jedoch deutlich und reibungslos. In der Finalrunde um die Plätze 1-8 kam es dann zunächst zum Aufeinandertreffen mit dem Sportgymnasium Jena, welches jedoch erneut kein Prüfstein für die TKS darstellte und anschließend mit dem Turnierfavoriten aus Berlin. Hier zeigten die TKSlerinnen ihr wohl bestes Turnierspiel und konnten die Berlinerinnen durch eine effektive Pressverteidigung in Schach halten. Auch im weiteren Spielverlauf zeigten sich die TKS Spielerinnen äußerst treffsicher und sorgten mit dem abschließenden 43:35 für die erste Turnierüberraschung.
Im Halbfinale kam es dann zum echten Basketballkrimi gegen das Sportgymnasium Schloss Hagerhof aus Nordrhein-Westfahlen. Nachdem die Grünbergerinnen schon mit 03:15 zurücklagen, kämpften sie sich wieder ins Spiel zurück, holten bei verkürzter Spielzeit Punkt um Punkt auf und gingen sogar in Führung. Als Hagerhof mit der Schlusssirene durch zwei Freiwürfe noch einmal ausgleichen konnte, kam es zur Verlängerung. Auch hier bleib das Spiel hart umkämpft und erneut sollten zwei Freiwürfe das Spiel entscheiden, diesmal jedoch mit 41:40 zugunsten der TKSlerinnen, die damit den viel umjubelten Einzug in das Finale schafften. Da die Berlinerinnen ihr Halbfinale gegen das Sportgymnasium Chemnutz sehr deutlich gewonnen hatten, kam es im Finale zum erneuten Aufeinandertreffen. Bis zuu 29:31 zur Pause konnten die Grünbergerinnen die Partie offen gestalten, im zweiten Durchgang machte sich der Kräfteverschleiß des Turniers bemerkbar, was die Freude über den tollen zweiten Platz nicht minderte. „Es hat wirklich Spaß gemacht dieses Team zu coachen. Auf den Turnierverlauf und die deutschen Vizemeisterschaft können wir wirklich stolz sein“, so eine zufriedene Lehrertrainerin Nicole Johnson.
Für die TKS spielten: Kira Barra, Elisa Dapper, Henriette Gahmig, Luana Rodefeld, Mona Römer, Jana Theiss, Hanna Trippner und Laura Zdravevska.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) BTI Grünberg

von:  BTI Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
979
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Bei Aktionstag auch Fahrradcodierungen möglich
Innerhalb des am Donnerstag, 19. April 2018 von 10 bis 18 Uhr bei der...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.