Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

"Frau Antje aus Holland" hätte es sicher auch gefallen

Der Lehnheimer Seniorentreff in der Hungener Käsescheune
Der Lehnheimer Seniorentreff in der Hungener Käsescheune
Grünberg | Glaubt man der Werbung seit den sechziger Jahren, dann "bringt Frau Antje Käse aus Holland".
Was "Frau Antje" für das Käseland Holland bedeutet, ist seit Sommer 2013 Reiner Wechs in der Schäfer- und Käsestadt Hungen.
Wechs, dessen Vorfahren schon das traditionelle Käsehandwerk ausübten, ist Ingenieur für Milch- und Molkereiwirtschaft und heutiger Chef-Käser und Affineur der ortsansässigen Käsescheune. In Hessen gibt es mit Wechs nur 2 Affineure, deren Aufgabe es ist, bei der Veredelung durch Reifung und Pflege (sortenspezifische Behandlung z.B. mit Wein, Apfelwein, Kräutern, Sud, Salzlake, Blumen, Biertreber, Edelbränden oder Schimmelkulturen), dem Käse seinen letzten Schliff zu geben, damit dieser Aromen oder ganz neue Geschmacksnuancen entfaltet.

Da der Hungener Käse "in aller Munde" ist, unternahm der Seniorentreff Lehnheim am letzten Freitag einen Ausflug zur Käsescheune.
Reiner Wechs persönlich begrüßte seine 20 Gäste und erzählte über die Idee, Entstehung und Produktion der Hungener Erlebniskäserei. Eine vollverglaste Schaukäserei ermöglicht den Besuchern, den Prozess der Käseherstellung "von der Milch bis in den Affinagekeller" live mitzuerleben. Das Team um Reiner Wechs stellt aus bio-zertifizierter Milch von Kühen und Schafen aus der Region einzigartige Käsespezialitäten mit regionalem Charakter her, die man im eigenen GenußLaden kaufen kann. Neben den Käsespezialiäten findet man auch ausgewählte Feinkost-Produkte aus der Region in den sehr geschmackvoll eingerichteten Räumlichkeiten, die zum Verweilen und Verkosten einladen.
Selbstverständlich nahmen auch die Lehnheimer Senioren an einer angemeldeten Käseverkostung teil.
Im Anschluss daran bestand die Möglichkeit, sich im ersten Stock der Käsescheune die wunderschöne und sehr informative Ausstellung "Erlebnisraum Schaf und Natur – Unterwegs in den Wetterauer Hutungen" anzusehen.
Zur Erlebniskäserei gehören auch eine eigene Käseschule mit Seminarraum, ein Restaurant und eine Vinothek. Vielfältige Events und ein tolles Ambiente lassen einen Besuch in der Hungener Käsescheune zu einem tollen Erlebnis - für alle Altersgruppen - werden.

Und: Frau Antje würde es auch empfehlen.

Der Lehnheimer Seniorentreff in der Hungener Käsescheune
Die Hungener Käsescheune in der Brauhofstrasse.
Die Schaukäserei von außen
Ein Blick in die Schaukäserei
Zuschauer erwünscht!
Gastraum mit Vinothek
Der GenußLaden mit Spezialiäten aus der Region
Verkostung mit Käsevariationen aus dem Hungener Affinagekeller
Chef-Käser und Affineur Reiner Wechs moderiert die Käseverkostung
„Erlebnisraum Schaf und Natur – Unterwegs in den Wetterauer Hutungen". Schäferwagen-Kino mit Auswahlfilmen.
Schäferwagen-Kino
Auf Schäfchenhockern sitzen...
Schöne Details...
Anfassen erwünscht!
Wetterauer Hutungen
Per Knopfdruck erfahren, welche Schafrassen ausgestellt sind.
Multimediale Ausstellung
Schaukästen im Boden: Abdrücke von Schafklauen
Spuren, die Schafe hinterlassen...
Seit 1922 feiert die Schäferstadt Hungen ihr Schäferfest.
Der Seminarraum (65 m²), den man auch mieten kann.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Karate Anfängerkurs für Kinder 7-14 Jahre
Erlebnistage der Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ des TSV 1848 Hungen an der Schlei
Die Senioren-Gymnastikgruppe „Sooo Vital“ verbrachte eine wunderbare...
Nico Bonsiep
10 „Treppchenplätze“ für das Karate Dojo Lich
Beim „Internationalen Best-Fighter-Cup“ am 22.09.2018 in Elsenfeld...
Ferienspiele 2018 beim TSV 1848 Hungen
Viel Spaß hatten die Hungener Schüler bei der „Sommerolympiade" des...
Neue Trikots für die „Speedies“ des TSV 1848 Hungen
Stolz präsentieren die Leichtathletik-Kids des TSV 1848 Hungen e.V.,...
Die beiden Drittplatzierten: Henrike Herbst und Ferdinand Jeske
Zweimal Bronze auf der Karate DM
Das harte Training und die zahlreichen Vorbereitungsturniere haben...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anne Arnheiter

von:  Anne Arnheiter

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Anne Arnheiter
219
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ronny Pfeiffer zeigt beim Lehnheimer Seniorentreff osteopathische Behandlungsmethoden
Schmerzfrei leben - der Veränderung eine Chance geben.
Ein hoch interessantes Behandlungsgebiet eröffnete sich den rund 20...
Von links: Walter Corell (1. Vorsitzender, Seniorenbeirat Grünberg), Edith Weber (Kinobesitzerin, Lichtspiele Grünberg), Fritz Reinhard (Inhaber, Buchhandlung Reinhard).
Volles Haus beim dritten Grünberger Seniorenkino und neues Kinoangebot "Nachmittagskino für Jung und Alt"
Auch beim dritten Grünberger Seniorenkino vergangene Woche freuten...

Weitere Beiträge aus der Region

vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...
Alle Kinder schauten gespannt zur Bühne.
GZ-Weihnachtsvorstellung „Hänsel und Gretel“ begeistert kleine und große Gäste
Im Rahmen der GZ KULTTouren lud die GIEßENER ZEITUNG auch dieses Jahr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.