Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Vielleicht doch ohne Unterhose?

von Kristin Zimmeram 14.04.201438696 mal gelesen1 Kommentar
Grünberg | Manchmal passieren fantastische Dinge. Ende des Jahres wurde ich, passionierte Amateur Reise- & Portrait Fotografin, eingeladen die Bilder für den zur Zeit kursierenden Aktkalender der Mediziner der Justus-Liebig Universität in Giessen aufzunehmen. Das war einfach fantastisch.

Noch fantastischer war es, dass mehr als 20 kluge, natürliche Schönheiten aus dem Fachbereich der Medizin die Courage aufbrachten sich für die Medizin, für ihre Bildung und die Zukunft auszuziehen.

Am aller fantastischten, die Begeisterung der unterstützenden Hände. Für die aufgeschlossenen Leute von heute, die die Welt einen besseren Platz machen und ihre Wand mit nackter Haut schmücken.

Mein Stolz ist kaum zu beschreiben und dieser Artikel, neben Promotion, ist hauptsächlich mein Weg mein Herz auszuschütten. Leider kann ich nicht bei der Vernissage anwesend sein, da ich zur Zeit in Calgary, Kanada lebe und mein Geld als mehrfach-Kellnerin und jetzt auch Fotografin im Studio 'memotime' verdiene. Ich wünsche mir nichts mehr, als heute Abend anwesend zu sein und jeden einzelnen, der Teil dieses Projekts war und geworden ist viel zu fest zu umarmen! Stattdessen werde ich hoffentlich kein Münchner Bier über Hugo Boss Blazer kippen!

Mehr über...
Uni Gießen (279)medi.akt (3)akt kalender (1)
Alle Teilhabenden dieses Projekts unterstützen nicht nur Universität und Bildung direkt, da alle Einnahmen in die Uni fließen werden, sondern unterstützen auch mich, und ich wundere mich ob ihnen das klar war. Ich bin mir zu 100% sicher, dass sich ein weitaus erfahrenerer Fotograf hätte finden können, der ebenfalls weitaus mehr Ausrüstung mit ans Set hätte bringen können. Aber nein, die Mädels und Jungs haben sich mir anvertraut und unterstützen somit junge Künstler. Und das ist der einzige Weg. Und er hat schon gefruchtet, heute Mittag werde ich vermutlich mein aller erstes Babyshooting haben, hauptsächlich weil der Fotograf des Studios so begeistert von den mediAkt Motiven war. Danke für das Unterstützen der jungen Kunst und für das endlose Vertrauen, dass ihr mir entgegengebracht habt. Kein einziger hat mich Nervös gebracht und mir Misstrauen entgegengebracht. Wenn ich 'Vielleicht doch ohne Unterhose?' vorschlug, sind die Unterhosen gefallen. Ich weiß, dass ich einiges hätte besser machen können, unsere Lichtverhältnisse waren eben doch nicht perfekt und ich bin bereit Kritik anzuhören.

Alles, was ich mir wünsche ist, dass ihr wisst, wie glücklich ihr mich gemacht habt. Mit euren kreativen Ideen, eurer aufgeschlossenen und offenen Art und eurer Bereitschaft einen Unterschied zu machen. Ihr seid die Zukunft!

Ich bedanke mich aus ganzem Herzen bei jeder einzelnen Person, die uns Steine aus dem Weg geräumt hat. Zuerst, dem Herzblatt von Frau die alles von Anfang bis Ende organisiert hat und jedem Model hinterhergerannt ist, die Kleider vom Leib gerissen, und schlussendlich Kuchen backen lässt für unsere Vernissage heute Abend. Meinem Kumpel Devin, der mir seine komplette hochwertige Kameraausrüstung nach Übersee anvertraut hat. Den wunderbaren Menschen des Fotostudios Halbich in Grünberg, die uns einfach so eine riesige weiße Papierrolle geschenkt haben, ohne die unsere Bilder jetzt..sagen wir mal... 'ganz anders' aussehen würden :). Unsere wunderbare Visagistin, die in der letzten Sekunde eingestiegen ist und 2 komplette Tage am Set bereit war und zwei Lichtquellen zur Verfügung stellte. Mein lieber Schwager für das extra Blitzlicht. Die beste Druckerei ganz Gießens, deren Eins A Superstar Team zufälligerweise mitten in meinem Herzen wohnt. Lehmanns Buchhandlung für den unheimlichen Enthusiasmus und endlose Unterstützung. Die Fachschaft der Medizin, ohne die absolut gar nichts zu Stande gekommen wäre.

Bitte, liebe Gießener & Umkreis, schaut am 14.04. um 18 Uhr in Lehmanns Buchhandlung (Frankfurter Str. 42) vorbei, habt Spaß auf unserer Vernissage und ergattert ein Paar Kalender für den guten Zweck.


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Keller Theatre Ensemble The Mousetrap, photo: Nils D. Peiler
The Keller Theatre spielt Krimiklassiker "The Mousetrap" von Agatha Christie, Premiere am 22.09.2017, 19.30 Uhr
The Keller Theatre läutet mit Agatha Christie´s Krimiklassiker "The...
Demo fur eine moderne Forschung ohne Tierleid in Gießen
Am 28.10.17 wird die Tierrechtsgruppe Gießen, mit Unterstützung...
the Keller Theatre präsentiert Adam Barnes in concert am 16.11.2017, 20:00 Uhr in Gießen
Das Keller Theatre freut sich, zum wiederholten Male, den britischen...
Vorsprechtermine für Run for your Wife/ the Keller Theatre
the Keller Theatre sucht Darsteller/-innen und Mitwirkende - Vorsprechtermine am 12. und 14.12. 2017, 19:30 Uhr, Kleine Bühne Gießen
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 12.12.2017...
Quelle: Tierrechtsgruppe Gießen
Demonstration gegen Tierversuche der JLU ein großer Erfolg
Am vergangenen Samstag trafen sich rund 250 Demonstrant_innen in der...
Probenfoto von Nunsense, the Keller Theatre
the Keller Theatre spielt "Nunsense", Premiere am Freitag, 24.11.2017, Kleine Bühne Gießen
Ein Musical, das seinesgleichen sucht: witzig, schnell, absurd und in...
Probenszene zu The Glass Menagerie, Keller Theatre Gießen
The Keller Theatre spielt "The Glass Menagerie", Premiere am Freitag, 16.02.2018, 19:30 Uhr
Amanda Wingfield, die zusammen mit ihren erwachsenen Kindern, Laura...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.771
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 14.04.2014 um 10:26 Uhr
Kalendergirls lassen grüßen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Kristin Zimmer

von:  Kristin Zimmer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Kristin Zimmer
53
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Es blubberte so friedlich
Durch die Organisation 'an.gekommen' half ich einer jungen Syrerin...
Zu cool für Kopftücher
Die Relativität von Freiheit. Ich bin nicht gläubig. Ich bin sehr...

Weitere Beiträge aus der Region

Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Zu einer Orgelvesper "In einer fernen Zeit gehst du nach Golgatha"...
Unbekannt.
Was sind das für Vögel
Heute Morgen bei Grünberg habe ich 5 von diesen Vögeln gesehen.Leider...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.