Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Handball: HSG Grünberg/Mücke

Grünberg | HSG empfängt am Samstag Dilltal

Das erst von zwei Heimspielen in Folge steht am Wochenende für die Bezirksoberligahandballer der HSG Grünberg/Mücke an. Zu Gast wird am Samstagabend ab 19:30 Uhr die stark abstiegsgefährdete HSG Dilltal sein. Nach der Faschingspause kommt dann Schlusslicht HSG Gedern/Nidda. Ziel der Mannschaft sind natürlich vier Punkte um die lupenreine Heimspielbilanz 2014 von bisher drei Siegen weiter auszubauen. Dilltal hat drei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrang und wird alles daran setzen in Grünberg erfolgreich zu sein. Licht und Schatten liegen zurzeit bei der heimischen HSG eng beieinander. In Wettenberg holte die HSG einen 17:10 Rückstand auf, ehe man sich in der Schlussphase insbesondere durch unnötige Fehler selbst um einen möglichen Punktgewinn brachte. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessen-Arena.

Hier noch der Bericht des letzten Spieltages

HSG Wettenberg II – HSG Grünberg/Mücke 34:32 (18:15)
Beide Teams starteten zunächst recht ausgeglichen in die Partie und erkämpften sich bis zum 5:5 (7.) keine wirklichen Vorteile. Danach fand der Titelverteidiger
Mehr über...
aber immer besser in sein Angriffsspiel und erhöhte bis zur 24. Minute auf 17:10. Gegen Ende der ersten Halbzeit schien dieser Offensivdrang aber etwas nachzulassen, denn auch Grünberg fand zu seinen Chancen und konnte bis zur Pause beim 15:18 wieder herankommen. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie weiter spannend. Grünberg nahm den Kampf an, konnte aber seinen Chancen oft nicht konsequent genug nutzen, während bei den Hausherren Olaf Kleinschmidt und Marc Stroh im Offensivspiel herausragten. Die „Zweite“ verteidigte so einen 3-Tore Vorsprung über weite Strecken der zweiten Halbzeit. Beide Teams geizten nicht mit Toren, ließen in der Abwehr aber zu großen Lücken zu. Wettenberg konnte daraus die besseren Möglichkeiten kreieren und sorgte mit dem 32:28 kurz vor dem Abpfiff für die Vorentscheidung.

Tore Wettenberg II: Stroh (7/3), Paul (2), Jessen (1), Jonas Leib (3), Philipp (3), Leger (4), Gerrisch (2), Sascha Kreutz (2), Schmidt (1), Dennis Stephan (1), Kleinschmidt (7). - Tore Grünberg/Mücke: Walter (2), Sascha Siek (2), Mackellar (2), Nils Siek (6), Sayler (8), Biedenkapp (3), Stein (6), Keil (1), Zaremski (2).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Pilz

von:  Hans Jürgen Pilz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Hans Jürgen Pilz
1.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Obst und Gartenbauverein Lehnheim vor Auflösung?
Der Obst- und Gartenbau Verein steht kurz nach seinem „80-jährigem“...
Handball: HSG Grünberg/Mücke
Frauen Relegation zur Bezirksliga A HSG Grünberg/Mücke steigt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jetzt für Tennis-Schnellkurs beim TV07 anmelden
Am Montag, 11. Juni, startet beim TV07 Watzenborn-Steinberg für...
TV07 freut sich über neues Vereinsauto
Ein weißer Ford Ka+ mit dem Logo des TV07 Watzenborn-Steinberg und...

Weitere Beiträge aus der Region

Senioren erleben den Vulkan!
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg bietet Fahrt zum Hoherodskopf...
Gesangverein lädt für Fronleichnam zum Frühlingsfest
Männergesangverein Lardenbach/Klein-Eichen bietet im Lardenbacher...
Schulleiter Bernd Niesner freut sich über den Schlüssel zum neuen Auto, überreicht von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas. Musikalisch umrahmt von den Blechbläsern der Musik- und Kunstschule Grünberg.
Mobil dank der Volksbank Mittelhessen! Musik- und Kunstschule Grünberg nimmt Volksbank-Auto entgegen
Grünberg. Voller (Vor-)Freude setzten sich die Mitarbeiterinnen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.