Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lehnheim

v.l. Bürgermeister Frank Ide, Werner Jakob, Bernd Pfeiffer, Jugendfeuerwehrwart Daniel Heßler, 1.Vorsitzender Jens-Uwe Horst, Orstvorsteherin Birgit Otto, Stadtbrandinspektor Lothar Theis und Wehrführer Roger Friedrich
v.l. Bürgermeister Frank Ide, Werner Jakob, Bernd Pfeiffer, Jugendfeuerwehrwart Daniel Heßler, 1.Vorsitzender Jens-Uwe Horst, Orstvorsteherin Birgit Otto, Stadtbrandinspektor Lothar Theis und Wehrführer Roger Friedrich
Grünberg | Gründung der Ehren- und Altersabteilung - Mitgliedergewinnung im Fokus für 2014

Lehnheim. Am 24. Januar eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im Schulungsraum der Feuerwehr Lehnheim die 64. ordentliche Jahreshauptversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Besonders begrüßte er Bürgermeister Frank Ide und Stadtbrandinspektor Lothar Theis. Ortsvorsteherin Birgit Otto würde durch eine Terminüberschneidung etwas später zur Versammlung erscheinen. Im Anschluss gedachte man der verstorbenen Kameraden. In seinem Bericht nannte Horst die Durchführungen und Teilnahmen an örtlichen Veranstaltungen. In seinem Ausblick auf 2014 benannte er die geplanten Veranstaltungen und dankte allen Vorstandskollegen und Kameraden für die geleistete Unterstützung und allen Helfern für ihre Einsatzbereitschaft bei den Veranstaltungen. Wehrführer Roger Friedrich berichtete für die Einsatzabteilung über die Termine im vergangenen Jahr. Die in 1978 gegründete Wettkampfgruppe konnte altersbedingt nicht aufrecht erhalten werden, ausbleibender Nachwuchs läßt die fehlenden Kräfte nicht ersetzen. Die Einsatzabteilung
Mehr über...
traf sich zu insgesamt 26 Übungen. An einer Sonderausbildung für Atemschutzgeräteträger nahmen Kameraden aus Stangenrod und Lehnheim teil. Ebenso mit der Feuerwehr Stangenrod fanden zwei gemeinsame Einsatzübungen und eine Nachtalarmübung statt. Daniel Heßler nahm an einem Lehrgang zur Fahrberechtigung des TSF-W teil, Bernd Pfeiffer nahm an der Motorsägenschulung teil und StBI Lothar Theis besuchte ein Seminar zum Thema „Einsatzsimulation“ für Zug- und Verbandsführer. Danach berichtete Friedrich über die in 2013 geleisteten vier Einsätze. Weiterhin unterstützte man im Sinne der Amtshilfe bei dem Event „Grünberg auf der Rolle“ und dem „Laternenumzug des örtlichen Kindergartens. Durch die Sparkassen-Versicherung konnten alle Einsatzabteilungen der Grünberger Feuerwehren jeweils mit einem „mobilen Rauchverschluss“ ausgestattet werden.
Im Februar 2013 wurde eine Brandschutzerziehung im Kindergarten Lehnheim durchgeführt.
Weiterhin berichtete Friedrich über die Gründung der Ehren- und Altersabteilung anläßlich der Versammlung der Einsatzabteilung am 22. Januar 2014. Für das Jahr 2014 wird die Mitgliedergewinnnung in den Fokus rücken, da in allen Abteilungen, der Einsatz- und Jugendabteilung, sowie für die passiven Vereinsmitglieder die Zahlen rückläufig sind. Die gemeinsame Ausbildung mit der FF Stangenrod durch die Bildung des Bereiches „Grünberg-Mitte“ wird weiter vertieft. Friedrich informierte über die Einsatzstärke von aktuell 20 Kameraden und die anstehenden Termine für 2014. Abschließend dankte er dem Vorstand und Feuerwehrausschuss für die geleistete Unterstützung. Jugendfeuerwehrwart Daniel Heßler berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, welcher zur Zeit zehn Kinder angehören. Bei den Übungen, die alle zwei Wochen stattfinden war der Ausbildungsschwerpunkt 2013 auf praktische Übungen ausgelegt. In den Wintermonaten standen Laubsägearbeiten im Vordergrund. Heßler dankte den Lehnheimer Einwohnern für die Spenden beim Einsammeln der Weihnachtsbäume und der Firma Greb für das Bereitstellen eines Anhängers. Zum Schluss dankte er den Aktiven, welche bei der Ausbildung unterstützen, besonderer Dank ging hierbei an den Kameraden Reinhard Ponitz. Schriftführer Thomas Reitz verlas danach das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Anschließend erstattete der Rechner Thorsten Theiß den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Alexander Dörr und Stefan Eifert bestätigten eine ordentliche Kassenführung, worauf dem Rechner und dem Gesamtvorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Die beiden Kassenprüfer werden im jährlichen Wechsel für zwei Jahre gewählt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Markus Hofmann gewählt und Eifert zur Seite gestellt. Bürgermeister Frank Ide dankte für die Einladung und überbrachte die Grüße des Magistrats. Ide bedankte sich für die Unterstützung der Lehnheimer Wehr bei den städtischen Aktivitäten und wünschte für die Mitgliederwerbung entsprechenden Erfolg. Das Ruhen der Wettkampfgruppe sei sehr schade, denn die Stadt Grünberg wurde stets durch die Wehren Lardenbach und Lehnheim bestens vertreten. Und auch die gemeinsame Begleitung zu den Wettkämpfen mit Lothar Theis machte immer großen Spaß. Vielleicht könne man ja aus mehreren Wehren eine Wettkampfgruppe bilden. Ide hob die Bereitschaft für die geleistete Brandschutzerziehung hervor, da die Kameraden hier einen Urlaubstag für den Unterricht im Kindergarten bei Ihrem Arbeitgeber nehmen. Abschließend wünschte er den Kameraden stets gesund aus den Übungen und Einsätzen zurückzukehren.




Ortsvorsteherin Birgit Otto bedankte sich für die Einladung schloss sich den Ausführungen und Wünschen des Bürgermeisters an. Denn die Feuerwehr ist wichtig für jeden Ort und in Lehnheim sei die Wehr immer präsent. Stadtbrandinspektor Lothar Theis begrüßte besonders den Vertreter der Ehren- und Altersabteilung Siegfried Howe, welcher diese am 22. Jan. gründete. Das Anwachsen dieser Abteilung sei sichergestellt und er hoffe, dass die kommenden Übergänge aus der Einsatzabteilung dort kompensiert werden können. Auch Theis wünsche sich den Erhalt der Wettkampfgruppe. Zum Abschluss ging der Stadtbrandinspektor auf die kommende Einführung des Digitalfunks ein, dankte allen Kameraden und wünschte allen Gesundheit bei Einsatz und Übung. Daniel Heßler erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann durch Stadtbrandinspektor Theis und Bürgermeister Ide. 1. Vorsitzender Horst ehrte anschließend passive Mitglieder für ihre treue Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Werner Jakob wurde für 60jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Wolfgang Tröller ist seit 25 Jahren passives Mitglied, ließ sich aber für die Versammlung entschuldigen. Bernd Pfeiffer wurde für 30 Jahre Einsatzdienst durch den Verein geehrt. Unter dem Punkt Verschiedenes wurde auf die Einführung der Rauchwarnmelderpflicht in Bestandswohnungen eingegangen. Bis zum 31.12.2014 haben Hausbesitzer Zeit fehlende Rauchmelder nachzurüsten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der alte und neue Vorsitzende Prof. Dieter Kraushaar
Prof. Dieter Kraushaar als Vorsitzender bestätigt - Hauptversammlung des Fördervereins Heimatmuseum Rödgen
Vorstandsberichte und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der...
Feuerwehr, DRK, Kinder & Hunde
Gemeinsames Training der Firekids mit der Rettungshundestaffel
Am vergangenen Samstag war die Rettungshundestaffel des DRK Gießen zu...
Florian Langecker beim Feuerwehrgrundlehrgang
Uniformwechsel bei Florian Langecker
Ende April geht für Florian Langecker die Dienstzeit bei der...
Oliver Mehrmann und Vorsitzender Thorsten Theiß
Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde - Oliver Mehrmann ist Roadmaster
Am Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde...
Mit der Feuerwehr auf Zeitreise zurück ins Jahr 1948.
Anlässlich des Tags der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Lollar...
Bekenntnis zum Ehrenamt beim CDU-Forum (v.l.): Die Vertreter der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Jochen Weppler (THW), Dr. Sven Holland (Feuerwehr), Norbert Södler (DRK) sowie der CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl und Hessens Innenminister Peter Beuth.
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Das Ehrenamt braucht genug Raum, um auch ausgeübt zu werden“ - Innenminister Peter Beuth (CDU) zur aktuellen Sicherheitslage beim Forum "Sicherheit und Ehrenamt"
Wie steht es um das Ehrenamt in den Hilfsorganisationen? Wie kann man...
Landrätin Anita Schneider übergibt vor dem Alten Schloss in Gießen Fördermittel in Höhe von 92.000 Euro. Foto: Landkreis Gießen
Insgesamt 92.000 Euro für den Brandschutz. Kreis fördert Kommunen bei der Umstellung auf Digitalfunk und beim Kauf von Einsatzleitwagen
Zuwendungen in Höhe von 92.000 Euro hat Landrätin Anita Schneider...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Roger Friedrich

von:  Roger Friedrich

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Roger Friedrich
317
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oliver Mehrmann und Vorsitzender Thorsten Theiß
Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde - Oliver Mehrmann ist Roadmaster
Am Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde...
v.li.: stellv. WeFü Sven-Christian Walther, 1.Vors. Jens-Uwe Horst, BM Frank Ide, Andreas Dörr (40 Jahre), Horst Ziska (60 Jahre), StBI Lothar Theis, Ortsvorst. Birgit Otto und WeFü Roger Friedrich
Planungen für den Umbau des Feuerwehrhauses sollen starten
Lehnheim. Am Samstag eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im...

Veröffentlicht in der Gruppe

Freiwillige Feuerwehr

Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
v.li.: stellv. WeFü Sven-Christian Walther, 1.Vors. Jens-Uwe Horst, BM Frank Ide, Andreas Dörr (40 Jahre), Horst Ziska (60 Jahre), StBI Lothar Theis, Ortsvorst. Birgit Otto und WeFü Roger Friedrich
Planungen für den Umbau des Feuerwehrhauses sollen starten
Lehnheim. Am Samstag eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im...
Tatütata - Feuerwehr zu Gast in der Villa Kunterbunt
Die Kinder im Kindergarten "Villa Kunterbunt" in Grünberg-Lehnheim...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3"
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Musical in Grünberg
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.