Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Talentschmiede und Leistungsstützpunkt für deutsche Basketball-Talente

Ama Degbeon im Trikot des BC pharmserv Marburg. Hier gegen die PiroLive Panthers Osnabrück.
Ama Degbeon im Trikot des BC pharmserv Marburg. Hier gegen die PiroLive Panthers Osnabrück.
Grünberg | Basketball in Grünberg bedutet gezielt Talente zu fördern. Im sportlichen sowie schulischen Bereich eine optimale Verbindung schaffen. Was 2007 zunächst als Teilzeitinternat für den Bereich Mittelhessen begonnen hat, ist im Laufe der Jahre zu einem bundesweit renommierten Basketballinternat avanciert. Gefördert wird das Teil- und Vollzeitinternat unter anderem vom Hessischen Basketball Verband (HBV), dem Deutschen Basketball Bund (DBB), der Stiftung Sporthilfe Hessen und den zuständigen hessischen Ministerien. Der TSV Grünberg liefert mit seiner hervorragenden Jugendarbeit eine ideale Basis, um leistungsbereite Basketballtalente zu fördern. Die jungen Sportlerinnen erhalten in Grünberg eine gut aufeinander abgestimmte Ausbildung. Darin enthalten sind neben dem eigentlichen Training noch Zusatztermine für Individual-, Kleingruppen- und Athletiktraining. Alle Einheiten sind individuell auf die Sportlerinnen abgestimmt und integrieren sich in den Stundenplan der Schule. Ebenfalls gehört eine intensive Hausaufgabenbetreuung zu diesem Konzept. Nur ein perfekt abgestimmter Tagesablauf und bestmögliche Bedingungen für Training und Schule sind Garant dafür, dass die Talente sich bestmöglich entwickeln und ihre gesetzten Ziele erreichen können.

Theo-Koch-Schule Grünberg wichtigster Kooperationspartner

„Mit der Theo-Koch-Schule Grünberg, die übrigens bereits an drei Basketball-Schul-Weltmeisterschaften teilnehmen durfte, hat man einen herausragenden Partner für unser ambitioniertes Projekt gefunden. Die Sportlerinnen erhalten hier eine qualifizierte Schulausbildung im Einklang mit ihren Aktivitäten im Leistungssport“, so Lehrer/Tainerin Nicole Johnson, die an der Theo-Koch-Schule für die Nachwuchsförderung und das Individualtraining der Kaderathletinnen verantwortlich zeichnet.

Seit 2011 DBB Stützpunkt

Großes Lob kommt auch aus dem hessischen Schulamt: “Die Theo-Koch-Schule ist ein wichtiger Förderstandort und die Investition in eine Lehrer/Trainerstelle ist hier gut angelegtes Geld. Die Bündelung der Talente an einem Standort hat den überaus positiven Effekt, dass die Sportlerinnen die Förderung durch entsprechende Erfolge bei Jugend trainiert für Olympia zurückgeben“, so der für den Schulsport verantwortliche Helmut Simshäuser.
Der Deutsche Basketball Bund (DBB) wurde auf das BTI Grünberg aufmerksam und machte
Nach ihren ersten Bundesligapunkten feierten die Marburger Fans ihre "Isi" und forderten sogar Autogramme.
Nach ihren ersten Bundesligapunkten feierten die Marburger Fans ihre "Isi" und forderten sogar Autogramme.
2011 den Standort Grünberg zum offiziellen DBB-Leistungsstützpunkt, der von Bundestrainerin Alexandra Maerz geleitet wird. Hierdurch werden insbesondere die gute Arbeit, Ausbildung und perfekte Rahmenbedingungen des BTI gewürdigt. Momentan trainieren 7 aktuelle Nationalspielerinnen des Grünberger Basketball-Internates am DBB-Stützpunkt.

Herausragende Leitung

Ein Beispiel für die erfolgreiche Arbeit des Leistungsstützpunktes Grünberg ist Nationalspielerin Ama Degbeon. Die Theo-Koch-Schülerin entschied sich bereits mit 15 Jahren ganz für Basketball und verließ dafür 2011 ihre Heimatstadt Heidelberg.“Ich war auf der Suche nach einem Basketballinternat, um Schule und Leistungssport vor Ort zu praktizieren. Das Programm in Grünberg hat mich und meine Eltern überzeugt“, so Degbeon. In Grünberg sollte sie ihren basketballerischen „Feinschliff“ erhalten. Ama besucht seitdem das Internat und ist fester Bestandteil der Bender Baskets Grünberg (2. Damenbasketball-Bundeslig). 2011 gewann sie mit den U16-Mädchen die B-Europameisterschaft und war im Finale die Topscorerin der Mannschaft von Patrick Bär.. 2012 wurde sie auch in den Kader der U20-Nationalmannschaft berufen, bevor Ama Degbeon 2013 zu ihrem ersten Einsatz in der A-Nationalmannschaft
Aleks Kojic während einer Trainingseinheit. Foto: BTI Grünberg
Aleks Kojic während einer Trainingseinheit. Foto: BTI Grünberg
kam. Mit Beginn der Saison 2013/14 streift sich Ama Degbeon auch das Trikot der 1. Damen-Basketball-Mannschaft des BC Pharmaserv Marburg über und geht dort sehr erfolgreich auf Punktejagt. Die sportliche Karriere der U-18-Nationalspielerin erreicht einen weiteren Höhepunkt mit dem Erhalt eines Sportstipendiums der Florida State University (FSU). Nach dem Abitur an der Theo-Koch-Schule Grünberg kann sie an der renommierten Universität ihr Studium beginnen und mit einem hervorragenden Basketball-Programm verbinden. “Wir beglückwünschen Ama zu diesem Schritt und werten diese Art von Perspektive auch als Werbung und Beleg unserer ambitionierten Arbeit am Basketball Teil- und Vollzeitinternat in Grünberg. Es macht uns stolz, wenn wir unsere Schützlinge auf ihrem Karriereweg erfolgreich unterstützen konnten”, so der sportliche Leiter Ebi Spissinger.

Erfolgreiche Partnerschaft mit dem erstligisten BC pharmaserv Marburg

Das BTI ist überdies auch seit einigen Jahren Kooperationspartner BC Pharmaserv Marburg. Neben Nicola Happel, Finja Schaake und Ama Degbeon werden noch zwei weitere BTI-Spielerinnen mit einer Doppellizenz ausgestattet. Isabell Meinhart und Elisabeth Dzirma stehen für die Saison 2013/14 ebenfalls
U16-Nationalspielerin Laura Zdravevska. Foto: BTI Grünberg
U16-Nationalspielerin Laura Zdravevska. Foto: BTI Grünberg
im Kader des Erstligisten aus Marburg. Dzirma kam 2010 vom TG Hanau nach Grünberg und wurde mit dem WNBL-Team Mittelhessen Deutscher Vizemeister 2011 und in diesem Jahr Deutscher U19-Meister mit dem TSV Grünberg.. Sie ist Leistungsträgerin im Team der Bender Baskets. Isabell Meinhart wurde bereits zweimal mit dem TSV Grünberg Deustcher Meister. In Marburg konnte „Isi“ bereits mit einem großartigen „Dreier“ ihre ersten Bundesligapunkte im Spiel gegen die GiroLive-Panthers (Osnabrück) verbuchen. Die ehemalige BTI-Athletin Julia Gaudermann, geht mittlerweile für Erstligist SV Halle auf Punktejagt.
Die Spielerinnen, die im Teilzeitbereich des BTI trainieren kommen aus der Region und werden mittels Fahrdienst zur ihren Trainings- und Wettkampfstätten gefahren. Der Fahrdienst übernimmt ebenfalls die Fahrten zurück nach Hause. Internatsschülerinnen wohnen mit „Familienanschluss“ in Grünberg. Armin und Ilka Schäfer bietet den jungen Mädchen eine Umgebung, die ihnen den Schutz und die Selbstständigkeit in einer Familie ermöglichen. Jede Spielerin steht ein eigenes eingerichtetes Zimmer zur Verfügung. Die Internatskosten werden auf Antrag von der Stiftung Sporthilfe Hessen bezuschusst.

Gute Medizinische Betreuung

Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Sportmedizinische Betreuung. Hier arbeitet das BTI sehr eng mit Sportmedizinern der Uniklinik Giessen (Dr. Ishaque), Bender Baskets Mannschaftsarzt Dr. Hauck und Physiotherapeutin Anke Nau zusammen, die auch im Wettkampfbetrieb für die Athletinnen da sind und sie optimal betreuen. Die sportmedizinischen Kaderuntersuchungen werden an der sportmedizinischen Abteilung der Universität Gießen von Professor Mohren übernommen

Erfolgreiche Cheftrainerin

Die ehemalige Bundesligatrainerin Aleksandra Kojic ist seit etwa sieben Monaten hauptamtliche Cheftrainerin am BTI. Die lizenzierte A-Trainerin erhielt einen Einjahresvertrag und ist für die Leitung, Planung, Organisation und Durchführung des Trainingsbetriebes in der Grünberger Einrichtung zuständig, an der momentan u.a. mehrere Nationalspielerinnen ausgebildet werden. Darüber hinaus ist die 43-jährige Diplom-Sportwissenschaftlerin Ansprechpartnerin für die zahlreichen Kooperationspartner (Vereine; Theo-Koch-Schule, Hessischer Basketball Verband und DBB) und wird künftig sehr eng mit deren verantwortlichen Trainern zusammenarbeiten. “Die Perspektive in einem Team zu arbeiten, dass in den letzten Jahren mehrere Nationalspielerinnen hervorgebracht hat und als Bundesstützpunkt des DBB, aktuelle Jugendnationalspielerinnen im Vollzeitinternat betreut, hat mich überzeugt. Die ganzheitliche Ausbildung von Athletinnen aus der Region Mittelhessen im Teilzeitinternat ist ein Aktionsfeld das mich als Sportwissenschaftlerin und Trainerin reizt. Ich sehe meine Aufgabe in der weiteren Professionalisierung der BTI Arbeit und weiteren Steigerung der Qualität bei der Gestaltung und Steuerung von Trainings- und Wettkampfprozessen. Auf die neue Herausforderung freue ich mich sehr und möchte dazu beitragen das unsere Athletinnen Spitzensportlerinnen auf nationalen und internationalen Niveau werden und bleiben”, sagte eine hochmotivierte “Aleks” Kojic, die am 1. Mai bereits ihre erste Trainingseinheit in der Sporthalle der Theo-Koch-Schule absolvierte.

Ama Degbeon im Trikot des BC pharmserv Marburg. Hier gegen die PiroLive Panthers Osnabrück.
Ama Degbeon im Trikot... 
Nach ihren ersten Bundesligapunkten feierten die Marburger Fans ihre "Isi" und forderten sogar Autogramme.
Nach ihren ersten... 
Aleks Kojic während einer Trainingseinheit. Foto: BTI Grünberg
Aleks Kojic während... 
U16-Nationalspielerin Laura Zdravevska. Foto: BTI Grünberg
U16-Nationalspielerin... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...
Am Samstag tritt Patrick Unger mit seiner Mannschaft in eigener Halle zum letzten Spiel des Jahres an. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag: Heimspiel gegen Hannover
„Ich bin echt froh mit diesem Team“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Das Pharmaserv-Team um Marie Bertholdt (links) tritt am Sonntag in Nördlingen an. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel bei Donau-Ries
„Alle sind mental gut drauf“ Deutscher Pokal, Achtelfinale: TH...
Die Marburgerinnen feiern den Heimsieg gegen Donau-Ries.
Heimsieg gegen Donau-Ries
„Mega geil!“ Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TH...
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) wurde in die U18-Nationalmannschaft berufen.
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) in U18-Nationalmannschaft und deutsches "3x3-Team" berufen
Vom 17.-20.12.2017 fand am Olympiastützpunkt in Heidelberg für 27...
Der Vorstand vom "Förderkreis Basketball e.V." wurde im Jubiläumsjahr in seinen Ämtern bestätigt: (v.l.n.r) 2. Vorsitzender Ralf Römer, Kassenwart Christian Arnheiter und Präsident Eberhard Spissinger
Jahreshauptversammlung "Förderkreis Basketball e.V." bestätigt seinen Vorstand
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Förderkreises...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Melanie Weiershäuser

von:  Melanie Weiershäuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Melanie Weiershäuser
2.501
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gefrierbrand
TOP4 der DBBL in Marburg
Erstklassiger Damen Basketball in Marburg am kommenden...

Weitere Beiträge aus der Region

Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Uhubrut?
Wo könnte ich einen Uhu oder eine Uhubrut fotografieren? Ein...
Am 18. Februar geführte Wanderung auf dem ERZWEG
Am kommenden Sonntag, 18. Februar 2018 bietet die Arbeitsgruppe...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.