Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Handball: HSG Grünberg/Mücke

Grünberg | HSG geht schweren Zeiten entgegen - Freitag kommt der TSV Langgöns
TV Mainzlar – HSG Grünberg/Mücke 41:28 (19:9)
Die HSG Grünberg/Mücke ist endgültig in die Krise abgerutscht. Beim schwachen Auftritt in Mainzlar kassiert das Team von Trainer Jens Dapper 41 Gegentore und fährt damit bereits die vierte Niederlage in Folge ein. Ganz anders der TVM, der die starke Leistung der vergangenen Woche gegen Titelaspirant Wettenberg bestätigt. Zwar gestalteten beiden Teams die erste Hälfte der ersten Halbzeit recht ausgeglichen, wobei beide Abwehrreihen aber auch relativ viel zuließen, doch nach einer guten Viertelstunde versagten den Gallusstädtern im Spiel nach vorne immer öfter die Nerven. Mainzlar verstand diesen Umstand zu nutzen und mit konzentrierten Angriffsaktionen der ohnehin schwachen Defensive der Gäste den Zahn zu ziehen. Bis zur Pause hielt die Dajovic-Truppe das Tempo hoch, dem Grünberg nur wenig entgegenzusetzen wusste. Daraus resultierte auch der hohe 19:9-Halbzeitstand für die Hausherren. Im zweiten Durchgang gelang es Grünberg immerhin die Partie wieder auf Augenhöhe zu bestreiten und die eigene Fehlerquote
Mehr über...
herunterzuschrauben, doch für den großen Wurf reichte es dann nicht mehr. Mainzlar brachte die hohe Führung ohne wirkliche Probleme über die Zeit. „Unser Problem ist es momentan, dass wir nachdem wir im Meisterschaftskampf nicht mehr mitreden, den Kopf in den Sand stecken und in der Defensive keine Einstellung zeigen“, bemängelte HSG-Coach Jens Dapper, dessen Team den sonst so erfolgreichen Tempohandball momentan völlig vermissen lässt.
Bereits am kommenden Freitag (7.12.) empfängt die HSG Grünberg/Mücke um 20 Uhr in der Oberhessen-Arena den Meisterschaftsfavoriten TSV Langgöns, der am Wochenende gegen die HSG Wettenberg knapp mit 25:24 gewann.
Tore Mainzlar: Fey (3), Kuhnhenne (7), Sahar (1), Florian Wagner (2), Höpfner (5/1), Herzberger (6/1), Marondel (5), Pytlik (2), Schlapp (4), Kern (5), Oswald (1). – Tore Grünberg/Mücke: Walter (2), Sascha Siek (6/1), Mackellar (3/1), Nils Siek (3/1), Sayler (1), Biedenkapp (6), Stein (4), Zaremski (3/1).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Pilz

von:  Hans Jürgen Pilz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Hans Jürgen Pilz
1.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Obst und Gartenbauverein Lehnheim vor Auflösung?
Der Obst- und Gartenbau Verein steht kurz nach seinem „80-jährigem“...
Handball: HSG Grünberg/Mücke
Frauen Relegation zur Bezirksliga A HSG Grünberg/Mücke steigt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Orthopädischer Rehabilitationssport - jetzt beim BSV Biebertal
Ab März 2018 gibt es eine neue Anlaufstelle für zertifizierten...
Partypeople
Manege frei im Karate Dojo Lich
Unter dem diesjährigen Motto „Zirkus“ wurde traditionell am...

Weitere Beiträge aus der Region

MGV Lardenbach/Klein-Eichen resümiert das Jahr 2017
Am 9. März 2018 findet die seinerzeit aus Termingründen verlegte...
Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.