Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Fliegenpilz an Friedhofshecke gefunden, 12.10.2013, 35325 Mücke-Flensungen


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.176
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 13.10.2013 um 00:34 Uhr
"Made in China", nehme ich an.
Margrit Jacobsen
8.887
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 13.10.2013 um 17:08 Uhr
Sieht irgendwie nach Plaste aus...
Helmar Hoch
3.271
Helmar Hoch aus Grünberg schrieb am 13.10.2013 um 18:57 Uhr
nein-ist original gewachsen an einer Hecke am Friedhof in Flensungen
Bernd Zeun
11.176
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 13.10.2013 um 23:06 Uhr
Da würde ich gern noch ein Foto sehen, wie er inzwischen aussieht.
Andrea Mey
10.751
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 13.10.2013 um 23:16 Uhr
Klasse und gestochen scharf!
Helmar Hoch
3.271
Helmar Hoch aus Grünberg schrieb am 14.10.2013 um 12:32 Uhr
glaube komme frühestens nächstes Wochenende bei Helligkeit dort vorbei... das war von letztem Samstag-da hatte es grade schon leicht mit regnen angefangen, deswegen glänzte er wohl so schönl
Bernd Zeun
11.176
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 15.10.2013 um 15:01 Uhr
Nächstes Wochenende wird vermutlich nicht mehr viel übrig sein, aber vielleicht gibt es neue. Was mich aber interessieren würde: Fliegenpilze leben in Symbiose mit meist Birken oder Fichten, wuchs ein Baum dabei oder was war es für eine Hecke?
Ingrid Wittich
20.734
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 15.10.2013 um 17:02 Uhr
Ich habe mich trotz Regen auf die Suche nach dem Fliegenpilz gemacht: http://www.giessener-zeitung.de/muecke/beitrag/85531/auf-der-suche-nach-helmars-fliegenpilz/
Helmar Hoch
3.271
Helmar Hoch aus Grünberg schrieb am 15.10.2013 um 18:14 Uhr
vielleicht kann man auf den Fotos von Ingrid Wittich sehen was für eine Hecke das ist-Baum war glaub keiner direkt daneben....
Ingrid Wittich
20.734
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 15.10.2013 um 18:23 Uhr
Ich glaube, ein Großteil der Hecke ist Hainbuche. Da schau ich noch mal genauer beim nächsten Spaziergang.
Bernd Zeun
11.176
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 15.10.2013 um 22:52 Uhr
Danke, für die Mühe, Ingrid. Auf deinen Bildern sind doch Nadelbaumtriebe zu sehen, wenn mich nicht alles täuscht, müsste das doch Eibe sein. Dass Fliegenpilz mit Eiben vergesellschaftet ist, wäre mir allerdings auch neu. Ich glaube, ich muss da auch mal hin, hab bloß wenig Zeit im Moment. Wo ist denn der Friedhof in Flensungen?
Ingrid Wittich
20.734
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 15.10.2013 um 22:59 Uhr
Der Friedhof ist in Flensungen und es war keine Mühe, weil ich gerne ein Ziel habe, wenn ich spazierengehe. Ich werde es mir in den nächsten Tagen noch mal ansehen. Mit Eiben war da was und es gab deswegen Ärger in der Gemeinde, weil Eiben ja giftig sind. Sie sollten wohl durch Hainbuche ersetzt werden. Aber leider wusste auch mein Mann nicht mehr, wie die Sache dann ausgegangen war.
Ingrid Wittich
20.734
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 16.10.2013 um 09:43 Uhr
Ein Anruf eines Freundes, dem ich Fotos in den Briefkasten geworfen hatte, klärte mich auf. Also, die Sache ist so: es ist eine Eibenhecke. Obwohl giftig. Die Idee mit der Hainbuch hatte sich nicht durchgesetzt, weil diese Hecke ja monatelang kein Laub hat. Und ein Friedhof ja, ich sag mal so, richtig umheckt sein soll.
Helmar Hoch
3.271
Helmar Hoch aus Grünberg schrieb am 16.10.2013 um 10:28 Uhr
ein Friedhof ist ja auch kein Kinderspielplatz-von daher dürfte es nicht so tragisch sein
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmar Hoch

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Zwei Katzen- doppelte Freude!
Katzen sind Einzeltiere- dulden keine Artgenossen! Nein, das stimmt...
Wie Bombi zu seinem Namen kam!
Bombi kommt von Bomberos auf deutsch Feuerwehrmann! Bombi saß in der...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Das TINKO Theater war auch in diesem Jahr ein großer Besuchermagnet.
Unterhaltung für Groß und Klein - TINKO Theater begeisterte am Familiennachmittag
Eine Mischung aus Live-Musik, einer großen Auswahl an Essen und...
Lutherweg 1521
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Der gestiefelte Kater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt zum Familiennachmittag ein: Das TINKO Kindertheater spielt „Der gestiefelte Kater“
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt Sie und Ihre Familie auch in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.