Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Weg vom Bildschirm, raus in die Natur - Aufräumaktion im Brunnental

Grünberg | Nach dem Motto: “ Weg vom Bildschirm, raus in die Natur“, startete die Naturheilpraxis Anne Bierwirth und Claudia Bück eine Aufräumaktion im Brunnental mit vielen Kindern.
Da heute die meisten Kinder sehr viel Zeit vor dem Fernseher und dem Computer verbringen, leiden sie an Bewegungsmangel, verbunden mit Rückenschmerzen.
Ausgestattet mit Müllzangen, Müllsäcken und Handschuhen ging es voll motiviert am Winterplatz los. Unterstützt wurde dies vom Verkehrsverein Grünberg, vertreten durch Wolfgang Richter sowie vom Umweltbeauftragten Renè Damerow von der Stadtverwaltung.
Mit vollem Körpereinsatz wurde alles gesammelt, was nicht in die Landschaft gehört, Mülleimer geleert, Unrat entsorgt und die Bäche gereinigt.
Nach getaner Arbeit gab es eine deftige Stärkung, denn frische Luft macht auch hungrig und durstig.
Die Gaststätte Klimperkasten stiftete Grillwürstchen, die Firma Riedmann stellte kühle Getränke. Die Brötchen wurden von André Schmidt gestiftet und das Schloßcafé Lukasch stiftet allen Kindern Müsliriegel.
Anne Bierwirth und Claudia Bück bedankten sich bei den Spendern und Unterstützern ganz herzlich.
Zum Abschluss gab es für alle fleißigen Helfer noch ein Eis auf dem Marktplatz.
Alle Kinder freuten sich über den abwechslungsreichen Tag und bedankten sich bei der Naturheilpraxis für die gute Idee. „Wenn wir die Umwelt sauber halten, haben wir mehr Freude an ihr“.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.230
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 29.08.2013 um 22:39 Uhr
Ein sehr guter Einsatz !
Die Kids etwas idealisieren und anerkennen, dann machen die auch mit.
Dafür gibt es genügend weitere Beispiele.

( PS: Die Werbung in diesem Beitrag ist m. E. zu tolerieren )
Martin Wagner
2.458
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 30.08.2013 um 08:16 Uhr
Bin ja als derjenige bekannt, welcher immer was zu meckern hat.

Besser finde ich, wenn Aufräumaktionen im Übergang vom Winter zum Frühling stattfinden. Da sich bei einer solchen Aktion eine größere Anzahl Menschen zwangsweise nicht ganz geräuschlose in der Natur bewegen, stört das dann am wenigsten die Tierwelt.

Nicht umsonst finden solche Aktionen am meisten im Rahmen der Aktion "Sauberhaftes Hessen" immer Anfang März statt.

Vielleicht schafft es ja der Umweltbeauftragten Renè Damerow von der Stadtverwaltung die diesbezüglich Interessierten in Grünberg zu motivieren sich auf auf diesen Zeitraum zu konzentrieren.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Corinna Preuß

von:  Corinna Preuß

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Corinna Preuß
113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
DRK führt am 12. April Kleidersammlung durch
Wie bereits in den Jahren zuvor, sammelt das DRK-Queckborn am Samstag...
Blutspenden - auch ein Zeichen der Einheit
Am 04. Oktober ist wieder ein Blutspendetermin in der Sporthalle...

Weitere Beiträge aus der Region

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
"Tonsprünge" und "Bunte Töne" singen zur Firmung
Wettenberg-Krofdorf / Selters-Haintchen (kmp). Am 28. Oktober um 16...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.