Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grünberger Julian Lenz in den Finals bei Wetzlar Open 2013

Grünberg | Julian Lenz, der mit einer Wildcard bei Wetzlar Open 2013 gestartet war, hat im gesamten Turnier eine Riesenleistung abgeliefert.
In der ersten Runde besiegte er am Dienstag den Qualifikanten Christoph Negritu mit 3:6, 6:4 und 6:4.
Mit einem glatten 2-Satz-Sieg am Mittwoch gegen Marvin Netuschil in 6:2 und 6:4 zog er in das Viertelfinale am Donnerstag gegen den Franzosen Constant Lastienne, Nummer fünf der Setzliste, ein. Auch hier setzte er sich mit einer sehr starken Leistung durch und besiegte Lastienne in 3 Sätzen mit 3:6, 6:0 und 6:1 und erreichte das Halbfinale am Freitag.
Dort traf er erneut auf einen Franzosen, den Nummer sechs gesetzten Julien Dempois, den er nach großem Kampf wieder in 3 Sätzen mit 4:6, 7:6 und 7:5 niederrang und damit das Finale erreichte.
Im zweiten Halbfinale kam Bastian Knittel gegen Ivo Mijic (beide Deutschland) zu einem 6:2, 7:5 Erfolg.
Auch in der Doppel-Konkurrenz hatte sich das heimische Duo Julian Lenz/Lars Pörschke bis ins Finale durchgesetzt.
Am vergangenen Samstag um 14:00 Uhr hatte sich Lenz also mit dem topgesetzten Knittel - Nummer 185 der Weltrangliste und Wetzlar Open Champion von 2009 – im Finale auseinanderzusetzen.
Mehr über...
Wetzlar Open 2013 (1)Tennisturnier (11)Tennis (121)Julian Lenz (1)
Zum zweiten Mal in seiner Karriere nach 2009 ist es dem Stuttgarter Bastian Knittel gelungen, die Wetzlar Open zu gewinnen. In einem phasenweise hochklassigen Endspiel setzte sich der 29-Jährige, der noch vor wenigen Wochen im Hauptfeld von Wimbledon gestanden hatte mit 6:2, 3:6, 6:3 gegen den fast zehn Jahre jüngeren Publikumsliebling Julian Lenz durch.
Vor allem im dritten Durchgang waren dem Grünberger Lenz die Strapazen von seinem 3,5-stündigen Halbfinalerfolg bei knapp 40° C über den Franzosen Julien Demois am Vortag anzumerken.
Das Lob seines Kontrahenten war dem mittelhessischen Nachwuchstalent, das in wenigen Wochen sein Studium am College im texanischen Waco fortsetzt, jedoch gewiss. "Wenn er jetzt nochmal ein Jahr in die USA geht und dann wieder zurückkommt, muss uns anderen Spielern sicher Angst und Bange werden", so Knittel bei der Siegerehrung.
Auch in dem anschließenden Doppel-Endspiel reichte es für den erschöpften Lenz nicht ganz zum Titel. Mit seinem Doppelpartner Lars Pörschke aus Buseck unterlag der 20-Jährige nach überzeugendem Auftakt dem niederländischen Duo Wesley Koolhof und Rogier Wassen mit 6:3, 0:6, 7:10.

 
Julian Lenz
Julian Lenz 
Wetzlar Open 2013 - Siegerehrung
Wetzlar Open 2013 -... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einige Teilnehmer des Abschlussturniers
Kampagne zur Gewinnung neuer Spieler beim Tennisclub erfolgreich abgeschlossen
Laubach. Mit einem Abschlussturnier speziell für alle Neumitglieder...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Knerr

von:  Wolfgang Knerr

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Wolfgang Knerr
418
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
1. Jazz-Club Grünberg
„Jazz am Grill“ im Sporthotel Grünberg
Liebe Freunde des 1.Jazz-Club Grünberg, liebe Jazzfreunde, der 1....
Tennisclub TC Grünberg 1962 e.V. lädt ein zur Mitgliederversammlung 2017
Der TC Grünberg 1962 e.V. lädt alle seine Mitglieder herzlich ein zur...

Weitere Beiträge aus der Region

MGV Lardenbach/Klein-Eichen resümiert das Jahr 2017
Am 9. März 2018 findet die seinerzeit aus Termingründen verlegte...
Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.