Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grünberger Kommunenporträt: Industriestandort für Weltmarktführer

Grünberg | Unternehmen, die global tätig sind, haben in den meisten Fällen hohe Ansprüche an ihren Standort. Dazu zählen neben einer umfassenden Infrastruktur und gesetzlichen Rahmenbedingungen auch sogenannte weiche Standortfaktoren, die allen voran auf die Kommune Einfluss haben können. Beispiele sind mitunter das Bildungsangebot, Freizeitmöglichkeiten und das Wohnumfeld.
So sei die Stadt Grünberg beim Breitbandausbau in den vergangenen Jahren aktiv gewesen, erklärt
Bürgermeister Frank Ide. „In der Kernstadt und in vielen Stadtteilen ist der Zugang zum schnellen Internet bereits möglich.“
Auch die Kinderbetreuung dagegen sei weit vorangeschritten. In diesem Jahr wird die Tagesstätte in Lehnheim mit Plätzen für Kinder unter drei Jahren (U3) ausgestattet heißt es in den Planungen des Stadtmagistrats. „Die Frage nach den U-3-Plätzen ist sehr hoch“, erklärt Ide.
„Das langfristige Ziel ist es, die Schulden der Stadt durch den Zuzug von Einwohnern abzubauen.“ Firmen wie Bender und der Einzelhandel könnten davon profitieren. Nachdem alle Baugrundstücke in Grünberg vermittelt wurden, plant die Stadt die Schaffung neuer Baumöglichkeiten am Baumgartenfeld und in den Flachsbachwiesen. „Wir werden aller Voraussicht nach beide Optionen ziehen. Die Bebauung ist nach aktuellen Plänen ab 2014 möglich“, erklärt Bürgermeister Ide.
Die Theo-Koch-Schule bietet dagegen bereits ideale Bedingungen für eine ganzheitliche schulische Ausbildung. Die integrierte Gesamtschule mit über 1 500 Schülern bietet neben einer gymnasialen Oberstufe auch ein Ganztagsangebot. Das benachbarte Teil- und Vollzeitinternat ist ein Leistungsstützpunkt des Hessischen Basketballs und bietet ideale Rahmenbedingungen für eine Sportkarriere im Profibereich.

Mehr über

Standortfaktoren (1)Kommunenporträt (17)Industrie (15)Bender (6)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3"
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
Musical in Grünberg
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.