Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Umweltministerin Lucia Puttrich: „Imkerei leistet entscheidenden Beitrag für die Gesellschaft“

Grünberg | Landwirtschaftsministerin Puttrich hat am Sonntag in Grünberg die Arbeit der hessischen Imker gewürdigt und dem Landesverband zum 50jährigen Bestehen gratuliert. „Der Imkerei kommt eine herausragende Bedeutung für eine nachhaltige Nahrungs­mittelproduktion zu“, erklärte sie. Im Rahmen des Imkertages zeichnete Ministerin Puttrich auch drei erfolgreiche Vereine im Bereich der Imker-Nachwuchsarbeit aus: den Bienenzuchtverein Obertaunus, den Kreisimkerverein Fritzlar-Homberg und den Bienenzuchtverein Bensheim und Umgebung 1861. „Bereits seit 2009 würdigt die hessische Landesregierung die erfolg­reichsten Vereine im Bereich Nachwuchsarbeit für Imkerei. Zudem fördern wir die Arbeit der hessischen Imker mit jährlich rund 200.000 Euro aus Landes- und EU-Mitteln“, sagte Ministerin Puttrich.
Dank der engagierten Nachwuchsarbeit der Imkervereine konnten im vergangenen Jahr 650 neue Imkerinnen und Imker für dieses Hobby begeistert werden. Damit ist die Zahl aktiver Imkerinnen und Imker in Hessen auf etwa 8.000 angewachsen, die knapp 50.000 Bienenvölker betreuen. Besonders erfreulich ist die steigende Zahl der Frauen,
Mehr über...
Naturschutz (304)Lucia Puttrich (1)Landwirtschaft (97)Imker (7)Bienen (51)
die sich vermehrt für diese Freizeitbeschäftigung begeistern. „Die Vereine unterstützen die Nachwuchsimker vor Ort durch fachliche Beratung und finanzielle Mittel. Nur so kann die Bienenzucht in Hessen dauerhaft erhalten bleiben“, so die Umweltministerin.
50.000 Bienenvölker in Hessen leisten einen wichtigen Beitrag für Landwirtschaft und Gartenbau, aber auch für den Naturschutz und die Erhaltung der Artenvielfalt. Dabei geht es nicht nur um die Produktion hochwertigen und naturreinen Honigs, sondern auch um die Bestäubungsleistung von Honigbienen und Wildbienen.
„Nach wissenschaftlichen Untersuchungen beträgt der ökonomische Wert der Bestäubung in Deutschland etwa 2,5 Milliarden Euro“, zitierte Puttrich eine Studie der Universität Hohenheim. Neben den klassischen Bestäubungspflanzen wie Obstbäume und Beeren tragen Biene durch die Bestäubung von Wildpflanzen, die wiederum Nahrung zahlreicher wildlebender Tiere sind, auch zur Vielfalt der Natur bei.
Die Nachricht, die Sie drucken möchten, ist durch die Verwaltung von Informationsrechten geschützt. Der Absender hat Ihnen nicht die erforderlichen Rechte zum Drucken der Nachricht gewährt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der eingezäunte Staudamm von dieser Hochwasser Staustufe in Damm
Beweidete Grünpflege eines Staudammes bei Damm
Eine erfreuliche Entwicklung hat die Grünpflege an der Hochwasser...
Neues von der wilden Ecke- die Walderdbeere ist reif
Kleine rote Früchte leuchten im Grün der wilden Ecke. Durch die viele...
Hornisse am Holunder.
Neues von der wilden Ecke- Hornissen haben ihr Zuhause gefunden
In der Brombeerhecke versteckt steht noch ein alter, toter...
In der wilden Ecke sind jetzt viele gelbe Blüten zu sehen
Neues von der wilden Ecke- Wo sind all die Schmetterlinge hin?
Wenn man sich über einen längeren Zeitraum einen bestimmten Bereich...
Rotdornblüte
Tag der Arbeit in der Wilden Ecke beim Roller
Ein bisschen Regen bringt bereits Segen. In der wilden Ecke sind...
Rettet die Bienen - Blühstreifen statt gemähtes Grün
Da hier eine ganze Reihe pilzbefallener Eschen entfernt werden...
Ein weiteres Wohnungsangebot für Störche in Laubach
Seit kurzem lädt auch in den Wiesen zwischen Wetterfeld und dem...

Kommentare zum Beitrag

Werner Döring
2.425
Werner Döring aus Gießen schrieb am 18.03.2013 um 19:24 Uhr
Ein seltsamer Bericht, in dem Jakob Rühl, Grünberg (Mitbegründer des hessischen Imkerverbandes) mit keinem Wort erwähnt wurde, obwohl er vom Vorsitzenden besonders geehrt wurde. Hier wird nur die Frau Ministerin erwähnt. Die Pioniere der hessischen Imkerei werden vergessen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...
Hier könnte die neue Fuß- und Radstrecke Richtung Lardenbach weiter laufen.
CDU Grünberg in Stockhausen – Querungshilfe gefordert und Busprobleme
Am Mittwoch, dem 30. September, lud der Stadtverband der CDU Grünberg...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.