Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Team führt Grünberger Caritasgruppe - Noch Mitstreiter für Kleiderkammer gesucht

Das neue Leitungsteam (von links): Beate Wagner, Irmgard Gückel, Michael Flor und Ruth Strittmatter
Das neue Leitungsteam (von links): Beate Wagner, Irmgard Gückel, Michael Flor und Ruth Strittmatter
Grünberg | Mit dem Wechsel von Diakon Schaaf nach Laubach musste die Frage der Leitung der Caritasgruppe neu geregelt werden. Dem Vorschlag einer Teamvariante wurde dieser Tage in einer Sitzung zugestimmt. In die Leitung wurden für die nächsten drei Jahre Michael Flor, Irmgard Gückel, Ruth Strittmatter und Beate Wagner gewählt. Sie erhielten den Auftrag, die sehr erfolgreiche Arbeit von Diakon Schaaf und seiner Ehefrau weiter zu führen.
Ein besonderer Schwerpunkt der Caritas-Arbeit in Grünberg bildet die Kleiderkammer "Grünberger Klamotte". Seit dem Umzug in die neuen Räume gestaltet sich die Unterstützung von finanziell Benachteiligten wesentlich einfacher. Ohne vorherige Terminabsprachen können sich die berechtigten Kunden zu den festen Öffnungszeiten dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr günstig mit notwendiger Kleidung, Wäsche und auch Geschirr ausstatten. Auch die Vermittlung von Kleinmöbeln oder Elektrogeräten wird weiterhin angeboten. Nachfragen hierzu sind telefonisch zu den oben genannten Öffnungszeiten unter der neuen Telefonnummer 06401-22 25 48 möglich. Ein großes Problem stellen die Kleiderspenden
Mehr über...
Kleiderkammer (2)Caritas Grünberg (1)
dar. Beim letzten Annahmetermin wurden über 30 große Plastiksäcke teilweise sehr rücksichtslos bei den zuständigen Frauen abgeladen. Davon war der größte Teil für die Kleiderkammer unbrauchbar, da weder sauber noch tragbar. Die Erfahrung zeigt, dass oft schon an der Art und Weise, wie die Spenden verpackt sind, die Qualität der gespendeten Sachen zu erkennen ist. Nach einem Erfahrungsaustausch mit anderen Kleiderkammern werden deshalb alle Spender und Spenderinnen gebeten, die Kleidungs- und Wäschestücke möglichst nur noch in Körben zu bringen, die sofort gesichtet, geleert und zurückgegeben werden. Zurzeit gibt es keinen Annahmetermin, da die Regale und Kleiderständer gut gefüllt sind.
Um Benachteiligten Hilfe anbieten zu können, ist die Grünberger Caritas-Gruppe auf die Unterstützung von Frauen und Männern angewiesen, die sich gerne für Menschen einsetzen, die Gefahr laufen, an den Rand unserer Gesellschaft gedrängt zu werden. Wer mitarbeiten möchte, kann sich gerne in der Klamotte, Grünberg, Neustadt 65A zu den Öffnungszeiten, Dienstag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr (Tel. 06401-222548) melden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.185
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...

Weitere Beiträge aus der Region

vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.