Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Handball: HSG Grünberg/Mücke

Grünberg | Ersatzgeschwächte HSG zittert sich erfolgreich ins neue Jahr
Andrew Mackellar feiert starkes Saisondebüt-34:33 Sieg über Friedberg

Bezirksoberligist HSG Grünberg/Mücke ist mit einem 34:33 (16:13) Erfolg ins neue Jahr gestartet. Dabei allerdings hing der doppelte Punktgewinn am seidenen Faden. Nicht die Minusgrade vor der Arena sondern die Spielweise der Hausherrn brachte die Zuschauer in den letzten zehn Minuten mächtig ins zittern. Leichtsinnig verspielte man eine zeitweise Sechs Tore Führung und konnte sich zum Schluss bei Matthias Wiegand im Tor bedanken, der Schlimmeres mit seinen Paraden verhinderte. Durch diesen doppelten Punktgewinn ist die HSG auf Rang drei der Tabelle geklettert. Personell musste Trainer Jens Dapper an diesem Abend ganze fünf Ausfälle hinnehmen. Neben Abwehrspezialist Markus Schmidt fehlten mit Andre Walter, Alexander Rigelhof, Hans-Georg Pickhardt und Jan-Philip Christof wichtige Akteure im Kader. Allerdings kehrte nach langer Leidenszeit der mit vielen Verletzungen geplagte Andrew Mackellar zurück aufs Hallenparkett und zeigte nicht nur wegen seiner vier Treffer wie wichtig er für das Team ist.
Mehr über...
Einen klassischen Fehlstart praktizierte die HSG am Samstagabend. Mit den Gedanken noch in der Kabine führte der Gast nach 8.Minuten schnell mit 6:2. Da bekanntlich der eine oder andere HSG Akteur Anlaufschwierigkeiten hat war dies noch kein Grund zur Besorgnis. Langsam aber merklich lief die HSG Motorik dann aber runder und Kapitän Waldemar Sayler war es vorbehalten mit einer feinen Einzelaktion den 7:7 Ausgleich in der 15. Minute zu markieren. Von nun ab herrschte Betriebstemperatur im Grünberger Spiel und die Zuschauer konnten sich über herrliche Tore freuen. Auch die Abwehr hatte jetzt ihren Zusammenhalt gefunden und Friedberg stand des Öfteren vor dem Zeitspiel. Nach der letzten Führung der TG zum 11:10 (23.) war die Wende zugunsten der HSG nun endgültig geschafft, und Linksaußen Sascha Siek war es vorbehalten mit dem Pausenpfiff der sehr gut leitenden Schiedsrichterinnen Franziska Müller und Hanna Schmidt die 16:13 Führung zu erzielen.
Entgegen den Anfangsminuten hatte nun die HSG nun einen perfekten Start in den zweiten Spielabschnitt. Binnen vier Minuten baute man die Führung auf 20:14 durch Kreisläufer Andre Biedenkapp aus und sah sich auf einem sehr guten Weg. Durchweg betrug der Vorsprung nun vier Tore und über das 24:20 (40.) und 29:25 in der 46. Minute durch Andrew Mackellar war allerdings der vielberüchtigte Sack noch nicht zu gemacht. Die Grünberger Offensive fing nun an bedingt durch die fehlenden Alternativen zu schwächeln und auch die Abwehr wollte nun gar nicht mehr funktionieren. Handlungsbedarf war angesagt und nach dem 29:28 Anschlusstreffer der Wetterauer in der 50. Minute stimmte Jens Dapper seine Mannen mit einer Auszeit auf die entscheidenden Minuten ein. Seine bis dato schon gute Leistung im Gehäuse krönte Matthias Wiegand fortan noch mit einigen Glanzparaden. So konnte man die Führung auch noch bis zum 33:30 in der 57. Spielminute behaupten. Nun aber fing das große Zittern an. 120 Sekunden vor Schluss hatten die nie aufsteckenden Gäste den 33:32 Anschlusstreffer erzielt, doch Waldemar Sayler markierte im Gegenzug das spielentscheidende 34:32. Nach dem wiederholten Anschlusstreffer musste die HSG zudem noch zwei Hinausstellungen hinnehmen was bedeutete das Friedberg die letzten 60 Sekunden in zweifacher Überzahl war. Zum Glück brachten für beide Teams die letzten Angriffe nur noch Ballverluste und so war nach Spielschluß auf Grünberger Seite ganz tief durchatmen angesagt.
Am kommenden Wochenende gastiert die HSG am Samstag um 20 Uhr beim Schlusslicht Mörlen, und da hat man noch einiges gut zu machen, musste man doch in der Vorsaison dort die höchste Auswärtsniederlage hinnehmen.

HSG Grünberg/Mücke: Wiegand, S.Siek 7/3, Mackellar 4, N. Siek 7/1, Sayler 5, Biedenkapp 4, Stein 3, Mühlich 2, Keil 1/1, Zaremski 1, Lindner, Theiß

TG Friedberg: Zinnel 11/3, Weitz 1, Kahabka 2, Mos 2, Jonscher 1, Kautz 2, Dietzel 4, Metzger 5, Glaub 5

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Pilz

von:  Hans Jürgen Pilz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Hans Jürgen Pilz
1.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Obst und Gartenbauverein Lehnheim vor Auflösung?
Der Obst- und Gartenbau Verein steht kurz nach seinem „80-jährigem“...
Handball: HSG Grünberg/Mücke
Frauen Relegation zur Bezirksliga A HSG Grünberg/Mücke steigt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Jetzt für Tennis-Schnellkurs beim TV07 anmelden
Am Montag, 11. Juni, startet beim TV07 Watzenborn-Steinberg für...
TV07 freut sich über neues Vereinsauto
Ein weißer Ford Ka+ mit dem Logo des TV07 Watzenborn-Steinberg und...

Weitere Beiträge aus der Region

Senioren erleben den Vulkan!
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg bietet Fahrt zum Hoherodskopf...
Gesangverein lädt für Fronleichnam zum Frühlingsfest
Männergesangverein Lardenbach/Klein-Eichen bietet im Lardenbacher...
Schulleiter Bernd Niesner freut sich über den Schlüssel zum neuen Auto, überreicht von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas. Musikalisch umrahmt von den Blechbläsern der Musik- und Kunstschule Grünberg.
Mobil dank der Volksbank Mittelhessen! Musik- und Kunstschule Grünberg nimmt Volksbank-Auto entgegen
Grünberg. Voller (Vor-)Freude setzten sich die Mitarbeiterinnen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.