Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Netter Retter in der Nacht

Grünberg | In der Nacht zum 21.12.12 waren vier junge Leute im Auto zwischen Gießen und Grünberg unterwegs. Es schneite und die Straßen waren teilweise glatt. Kurz hinter der Abfahrt nach Annerod blieb das Fahrzeug plötzlich mit Motorschaden liegen.
Die per Handy benachrichtigte Mutter des Fahrers machte sich zwar auf den Weg, um die Jugendlichen abzuholen, doch ein Auto abschleppen - das hatte sie noch nie gemacht, und dann noch dieses Wetter.
Zum Glück hatte aber in der Zwischenzeit ein junger Mann angehalten und sofort seine Hilfe angeboten. Er besorgte ein Abschleppseil und schleppte das defekte Fahrzeug zur nächsten Tankstelle, wo es erst einmal stehen bleiben konnte, die Mutter die jungen Leute einsammelte und nach Hause brachte.
Eine Gegenleistung für seine Hilfe lehnte der Mann ab, er verabschiedete sich mit den Worten:"Nächstes mal helft ihr einem Anderen."
Schön, dass man manchmal auch auf hilfsbereite Menschen im Straßenverkehr trifft.
Nochmals vielen Dank an den freundlichen Helfer.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Wolfgang Schwarz
154
Wolfgang Schwarz aus Gießen schrieb am 28.12.2012 um 22:38 Uhr
finde ich gut, daß dies schule gemacht hat. ich verwende diesen satz seit fast 40 jahren. zu dieser zeit wohnte ich noch in nordhessen, war in giessen beim bund, und auf der heimfahrt von giessen nach kassel. blieb dann am heiligen abend mit meinem alten mini liegen. mir half jemand, schleppte mich 60 kilometer heim, und verabschiedete sich dann auch genau mit diesen worten. bemerkenswert war noch, daß er selbst eigentlich nur noch knapp 20 kilometer zu fahren gehabt hätte. ich selbst habe dies seit diesem tag, wenn ich auch mal helfen konnte, angewandt. ist auch für den helfenden ein wunderbares gefühl. schön daß es das gibt. danke für den bericht.
Jutta Skroch
13.047
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 28.12.2012 um 22:39 Uhr
> Eine Gegenleistung für seine Hilfe lehnte der Mann ab, er verabschiedete sich mit den Worten:"Nächstes mal helft ihr einem Anderen." <

Diese Aussage finde ich absolut Klasse. Es wäre besser um das Miteinander bestellt, wenn es viele solcher Menschen gäbe, wie diesen uneigennützigen Helfer.
Mir selbst wurde so auch schon mal so uneigennützig geholfen. Ich war ziemlich ungünstig auf der Landstraße zwischen Wieseck und Alten Buseck liegen geblieben. Während auch 2 wild hupend an uns vorbeifuhren, als würden wir zum Vergnügen einen Wagen schieben bzw. da stehen lassen, kam uns auch ein junger Mann zu Hilfe, der uns half, das Auto in die Bushaltebucht zu schieben. Sogar geschaut hat er, ob er uns helfen kann, aber da war nix zu machen, auch der ADAC konnte nicht helfen, das Auto musste abgeschleppt werden. Es war übrigens auch ein saukalter Tag.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 29.12.2012 um 05:48 Uhr
Sich gegenseitig zu helfen sollte eigentlich normal sein... leider ist es das nicht mehr...
Birgit Waschke-Althaus
27
Birgit Waschke-Althaus aus Grünberg schrieb am 29.12.2012 um 20:16 Uhr
Ich habe den Bericht geschrieben, weil es wirklich nicht selbstverständlich ist, dass man im Straßenverkehr Hilfe bekommt. Viele fahren vorbei und sind noch ärgerlich, hupen oder meckern.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Birgit Waschke-Althaus

von:  Birgit Waschke-Althaus

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Birgit Waschke-Althaus
27
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute-Wünsche-Tücher
Seit langem ist es an der Theo-Koch-Schule in Grünberg Tradition,...
Samstag, 27.10.12 - Übergang von Sommerzeit zu Winterzeit, Schneefrau mit Sonnenhut

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.