Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Weihnächtliche Vorgärten in Grünberg-Queckborn

von Helmar Hocham 17.12.2012805 mal gelesen3 Kommentare
Weihnachtlicher Vorgarten in Queckborn 17.12.2012-Eine etwas anderer als der klassische Schmuck-Bischen gewöhnungsbedürtig, sieht aber ganz nett aus
Weihnachtlicher Vorgarten in Queckborn 17.12.2012-Eine etwas anderer als der klassische Schmuck-Bischen gewöhnungsbedürtig, sieht aber ganz nett aus
Grünberg | Auch dieses Jahr entzücken schön geschmückte Weihnachtsvorgärten unsere Herzen. Hier in Queckborn habe ich einen gefunden mit farblich etwas aussergewöhnlichen Figuren-etwas gewöhnungsbedürftig, aber schön. Ausserdem gibts da noch einen ganz toll beleuchteten Garten. Gerade in der Vorweihnachtszeit lohnt sich gerade deshalb auch ein Spaziergang durch die Orte in der Dunkelheit-man sieht toll beleuchtete Gärten.

Weihnachtlicher Vorgarten in Queckborn 17.12.2012-Eine etwas anderer als der klassische Schmuck-Bischen gewöhnungsbedürtig, sieht aber ganz nett aus
Weihnachtlicher... 
Weihnachtliche Gartenbeleuchtung in Queckborn 17.12.2012 -1-DAS ist die schönste Weihnachtsbeleuchtung in Queckborn
Weihnachtliche... 
Weihnachtliche Gartenbeleuchtung in Queckborn - 2-das ist der gleiche Garten wie im 1. Bild
Weihnachtliche... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Viel Bewunderung und Lob…
…gab es beim Basteln: Frau Zimmermann-Schröder brachte eine tolle...
Schwibbogen aus dem Erzgebirge. Foto: Birgitta meinhardt
Die Weihnachtskrippe – Entstehung und Bedeutung
„Lichtbildervortrag“ von Dr. Birgitta Meinhardt Noch mag es ein...
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG ist unterwegs
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...
v.l. M. Usener, Prof. Dr. Neubauer, St. Schmidt, Herr Weissner und der Nikolaus
Die Gießen Bulls spenden erneut 2500 Euro
Insgesamt 2.500 Euro für die Station Pfaundler der...
Weihnachtsbuffet zu zweit geplant ......
... dann war ich doch allein. Aber so habe ich halt zwei Menüs zusammengestellt und verspeist.
Symbolfoto - A. Dreher bei pixelio.de
"Zweiter Anlauf: Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
Normalerweise ist es nicht meine Sache auf einem Thema rum zu reiten....
vor einem Jahr. Damals wie heute fing es erst nach Silvester richtig zu schneien an
Der Hohe Ifen im Kleinwalsertal

Kommentare zum Beitrag

Christine Weber
7.451
Christine Weber aus Mücke schrieb am 20.12.2012 um 20:08 Uhr
Und so etwas soll schön sein? Was für ein Glück, dass die Geschmäcker verschieden sind.
Helmar Hoch
3.265
Helmar Hoch aus Grünberg schrieb am 20.12.2012 um 22:10 Uhr
naja-ist doch mal was anderes...bischen ausgefallen
Christine Weber
7.451
Christine Weber aus Mücke schrieb am 21.12.2012 um 04:59 Uhr
Ausgefallen ja. Aber mir ist das zu bunt und zuviel. Aber wie gesagt, die Geschmäcker sind halt sehr verschieden. Gott sei Dank.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Helmar Hoch

Weitere Beiträge aus der Region

Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der...
Seniorenbeirat bietet Vortrag über „3 D-Druck“ an
Mit einem Vortrag über die Anwendung und Möglichkeiten des „3...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.