Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

80 Beine legten die letzte Etappe auf dem Vogelsberger Vulkanring zurück

Die Pilger in der Ev. Kirche Laubach
Die Pilger in der Ev. Kirche Laubach
Grünberg | 16 km von Kölzenhain nach Laubach gepilgert

80 Beine (36 Zweibeiner und 2 Hunde) hatten sich bei schönem Herbstwetter in Kölzenhain eingefunden, um die letzte Etappe auf dem Vogelsberger Vulkanring gemeinsam mit Dekan Norbert Heide zurückzulegen.
Reste ehemaliger Mühlen säumen malerisch das Seemenbachtal. Auf idyllischen Waldwegen führte der Weg vorbei am Petershainer Hof und dem Oberseener Hof – immer mit einem Blick auf die bunt gefärbten Laubbäume, die in der Sonne leuchteten. Oberhalb der Höresmühle lag das alte Dorf Baumkirchen. Zwischen Waldrand und Flusstal erstrecken sich die Relikte der Wüstung Baumkirchen, die in den vergangenen Jahren durch das Landesamt für Denkmalpflege mit Unterstützung der „Baumkircher Gesellschaft“ in Laubach ausgegraben wurden. Irgendwann im 9. Jahrhundert – dafür sprechen Keramikfunde aus karolingischer Zeit – begann die Geschichte dieser Ortschaft. 600 Jahre später, im 15. Jahrhundert, verließen die Bewohner von Baumkirchen ihr Tal und zogen nach Laubach. Der Grund für die Aufgabe des Dorfes im Mühlental ist wissenschaftlich umstritten. Die von der Baumkircher Gesellschaft
Mehr über...
in 2008 rekonstruierten Grundmauern der Kirche sind hier zu sehen, außerdem ist eine mittelalterliche Herdstelle, die in bei den Ausgrabungen im Inneren eines mittelalterlichen Fachwerkhaus gefunden wurde, aufgebaut. Eine Gedenkplatte erinnert an die ehemalige Siedlung Baumkirchen und deren Bewohner. Hier hielt Dekan Heide eine kurze Andacht. Vorbei an der Schreiners Mühle, über Wiesenwege mit Blick auf Freienseen und Engelsburg gelangten die Pilger durch den Schloßpark mit romantischem Schwanenteich zum Schloß der Grafen zu Solms-Laubach. Hier war der Ausgangspunkt der Pilgertour nach 125 km erreicht – insgesamt eine interessante Tour mit Natur pur.

In der Evangelischen Kirche in Laubach las Dekan Heide noch eine Geschichte von Wilhelm Busch: Der Kirchenvorstand wollte mit Sensoren auf den Kirchenbänken die Gedanken der Gottesdienstbesucher abhören, um die Meinung über die Gottesdienstgestaltung zu erfahren.
Als die Bänder ausgewertet wurden, kamen alle möglichen Gedankengänge ans Tageslicht – es wurde an Gartenarbeit gedacht, über die Kosten der neuen Orgel, die Länge der Predigt u. a., so dass diese Erfindung at Akta gelegt wurde.

Interessierte treffen sich am 24. November 2012 um 10 Uhr in Ranstadt-Bobenhausen am Friedhof zum Pilgern rund um Bobenhausen (ca. 12 km).

„Auf den Spuren der Brüder Grimm“ - Pilgern Sie mit auf Entdeckungswanderungen im Marburger Land. Lassen Sie sich entführen in die versunkene Welt der Märchen, alter Ritterburgen und verschwundener Herrensitze. Ihnen werden viele unbekannte Objekte begegnen. … Lassen Sie sich überraschen. Die erste Etappe ist am Samstag, 19. Januar 2013 – ein Stadtrundgang auf der Marburger Märchenroute nach Motiven von Otto Ubbelohde. Treffpunkt ist um 8 Uhr auf dem Schlossparkplatz in Grünberg. Weitere Informationen bei Dekan Norbert Heide, Tel. 06401-227315 oder 0173-9807029.

Die Pilger in der Ev. Kirche Laubach
Die Pilger in der Ev.... 
Idyllische Aussichten
Idyllische Aussichten 
Romantischer Teich im Laubacher Schloßpark
Romantischer Teich im... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Pilgergruppe auf der Wartburg
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521 von Oberellen nach Eisenach
Nach 3 ½ Jahren wurde das Pilgern auf dem Lutherweg 1521 von Worms...
die Pilgergruppe
Vom Roten Moor nach Tann auf dem Hochrhöner unterwegs
Im Wandel der vier Jahreszeiten – 48 km durch die Kuppenrhön...
Holzgauer Hängebrücke
Unterwegs auf den Lechschleifen
Insgesamt wurden ca. 120 km gepilgert - mit den Wanderbussen zu den...
Die Pilger vor dem Eisenacher Haus
Unterwegs auf dem Hochrhöner vom Roten Moor nach Tann
Bei der Sommertour 55 km gepilgert Am Roten Moor starteten die...
Pilgern auf dem Lutherweg 1521
Die letzte Etappe auf dem Lutherweg von Oberellen nach Eisenach (ca....
Liturgischer Nachtspaziergang am Samstag, 26. September 2020
Gemeinsam die Ruhe des Abends und der Nacht erspüren und erleben,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.230
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Pilgergruppe auf der Wartburg
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521 von Oberellen nach Eisenach
Nach 3 ½ Jahren wurde das Pilgern auf dem Lutherweg 1521 von Worms...
Die Pilger vor dem Eisenacher Haus
Unterwegs auf dem Hochrhöner vom Roten Moor nach Tann
Bei der Sommertour 55 km gepilgert Am Roten Moor starteten die...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.