Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Bereicherung für Grünberg – CDU besucht Behindertenwerkstatt

(v.l. Hilde Feldbusch, Gerhard Lange, Wolfgang Falck, Birgit Otto, Helga Nerlich) und Abteilungsleiter Mike Alband (2.v.r.).
(v.l. Hilde Feldbusch, Gerhard Lange, Wolfgang Falck, Birgit Otto, Helga Nerlich) und Abteilungsleiter Mike Alband (2.v.r.).
Grünberg | Mitglieder der CDU Grünberg besuchten kürzlich die neue Werkstatt für behinderte Menschen im Gewerbegebiet „Temperwiesen“. Seit 5 Monaten arbeiten dort mehr als 75 geistig und mehrfach behinderte Menschen gemeinsam mit 15 weiteren Mitarbeitern und Praktikanten. Abteilungsleiter Mike Alband begrüßte die Besucher und erläuterte die Standortwahl: „Unsere Werkstatt in Langgöns wurde zu klein und konnte nicht erweitert werden. Bei der Suche nach einem zusätzlichen Standort haben wir Grünberg ganz bewusst ausgewählt, denn mit der Lage im Kreis Gießen, der räumlichen Nähe zum Träger in Schotten und den guten Verkehrsanbindungen durch Bahn und überörtliche Straßen fanden wir hier unsere Kriterien erfüllt.“ Mitarbeiter und Auftraggeber könnten so die Werkstatt leicht erreichen. Momentan bestehe allerdings eine Gefahr für diejenigen Mitarbeiter, die zwischen Bahnhof bzw. der Bushaltestelle (Höhe Herkulesmarkt) und der Werkstatt zu Fuß gehen, da es noch keinen Gehweg gebe und etliche Fahrzeuge zu schnell unterwegs seien.
Bei einem Rundgang durch die sehr ansprechend und zweckmäßig gestalteten Räume konnten die CDU-Mitglieder
Mehr über...
Behindertenwerkstatt (1)
die verschiedenen Arbeitsbereiche ansehen und sich von der hohen Qualität der hergestellten Artikel überzeugen. Viele Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch und vermittelten ihre Zufriedenheit mit der Einrichtung.
Besonders erwähnenswert ist die Kantine mit einem ständig wechselnden Angebot frisch zubereiteter Speisen. Hier erhalten junge Leute eine anspruchsvolle Ausbildung, die sie auch befähigen kann, auf dem freien Arbeitsmarkt eine Stelle anzunehmen. Die Philosophie, jeden seinen Möglichkeiten entsprechend zu fördern, zeigt sich in diesem Bereich ebenso wie in der Tagesförderung für die schwer mehrfach Behinderten. Durch Geschäftsbeziehungen mit Firmen in Grünberg und Umgebung sowie längerfristig der Ausweitung des Angebotes der Kantine verbindet sich die Werkstätte mit der Region. Darüber hinaus bietet sie den Besprechungsraum auch für externe Gruppen oder Firmen an.
„Hier geschieht Integration behinderter Menschen in unsere Stadt. Es liegt an uns allen, dieses Miteinander zu fördern und zu stärken. Die Werkstatt für behinderte Menschen ist ein Gewinn für Grünberg“ bemerkte Birgit Otto, Vorsitzende der CDU zum Abschluss des Besuchs.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.