Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Judo Club Grünberg zu Gast bei Bundespräsident Horst Köhler

Das Bild zeigt von links nach rechts: Bundespräsident Horst Köhler, 1. Vorsitzende JC Grünberg Elke Starke-Becker, Vorstandssprecher VB Mittelhessen Dr. Peter Hanker, Präsident DOSB Dr. Thomas Bach, Präsident VR-Banken Uwe Fröhlich
Das Bild zeigt von links nach rechts: Bundespräsident Horst Köhler, 1. Vorsitzende JC Grünberg Elke Starke-Becker, Vorstandssprecher VB Mittelhessen Dr. Peter Hanker, Präsident DOSB Dr. Thomas Bach, Präsident VR-Banken Uwe Fröhlich
Grünberg | Einen tollen Erfolg konnte ein noch junger Sportverein des Landkreises Gießen am vergangenen Montag verbuchen.

Der im Jahr 2002 gegründete Judo Club Grünberg überzeugte mit seinem innovativen Kurskonzept „Bewegungsangebot Judo für pfundige Kids“ die Juroren beim bundesweiten Wettbewerb um den Goldenen Stern des Sports der gemeinsam von den Volks- und Raiffeisenbanken und dem Deutschen Olympischen Sportbund seit dem Jahr 2004 ausgelobt wird.


Über 2500 Sportvereine aus der Republik hatten ihre Bewerbungen eingereicht. Bewertet wurde in zehn Kategorien - von Gesundheits-, Umwelt- und Klimaschutzprojekten über altersspezifische Angebote bis zur Förderung der Leistungsmotivation. Die Vereine hatten sich zuvor auf Lokal- und Landesebene durchgesetzt, waren bereits mit »Großen Sternen des Sports« in Bronze und Silber ausgezeichnet worden. Der Judo-Club hatte sich als einer der 16 Landessieger für das Finale in Berlin qualifiziert.
Eingeladen waren neben den nominierten Vereinen auch die Partnerbanken, so waren für die Volksbank Mittelhessen als zuständige VR-Bank für den Judo Club Grünberg neben Vorstandssprecher Dr. Hanker auch Stefan Spicker und Nadja Krönlein mit nach Berlin zur Unterstützung angereist. Die Delegation war besonders stolz den Hessensieger in ihrem Verbandsgebiet zu haben.

Mehr über...
Welch hohen Stellenwert dieser Wettbewerb um zukunftsfähige Projekte im Breitensport hat, zeigte sich durch die Preisübergabe durch den Bundespräsidenten Horst Köhler, flankiert vom Präsidenten des DOSB Dr. Thomas Bach und dem Präsidenten der Volks- und Raiffeisenbanken Uwe Fröhlich.

Am Ende platzierten sich die Hessen im Mittelfeld und waren damit mehr als zufrieden. Zeigte doch die Vorstellung der nominierten Vereine, dass es kaum ein Einspartenverein mit einer Mitgliederzahl von 150 überhaupt bis zum Bundesentscheid geschafft hatte.

Das Konzept »Judo für pfundige Kids«hat eine Antwort auf die Frage gefunden, »wie man Kinder, die mit ihrer Körperfülle nicht der Norm entsprechen und aufgrund mangelnder Erfolgserlebnisse im Schulsport die Lust an Bewegung verloren haben, wieder für Sport begeistern kann.« Bei dem Projekt, 2007 ins Leben gerufen, werden unsportliche und zu schwere Kinder spielerisch wieder an Sport und Bewegung herangeführt. Innovative Gesundheitsförderung von übergewichtigen Kindern und die Sensibilisierung der Eltern für das Thema Bewegung und Ernährung stehen dabei im Vordergrund. So stehen dann auch die Kurse unter dem Motto: In 15 Wochen zu mehr Selbstbewusstsein und Spaß an der Bewegung.

Ein neuer Kurs „Judo für pfundige Kids“ der übergewichtige Kinder von 8-12 Jahren anspricht wird Anfang März in Grünberg starten, Informationen hierzu erhält man bei Elke Starke-Becker unter Tel. 06400 200292 oder per E-Mail unter judogruenberg@online.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Comeback des Mitternachtsturnier der Hungener Badmintonspieler
Nach über zehn Jahren veranstaltet der Badmintonverein aus Hungen am...
Theatergruppe Lehnheim spielt "Einmal Bali und zurück!"
Theatergruppe Lehnheim spielt: „Einmal Bali und zurück!“ Volle...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...
Sonnenaufgang, 17.10.2018, 35305 Grünberg-Stangenrod
Die Sonne ist ins Netz gegangen - am Morgen des 17.10.2018, 35305 Grünberg-Stangenrod

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Starke

von:  Elke Starke

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Elke Starke
200
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erfolgreiche Landesligamannschaft JC Grünberg 2013. h.l. Mannschaftsbetreuer Achim Oehler, v.r. 1. Vorsitzende Elke Starke
Grünberger Judoka bleiben in der Landesliga
Platz 4 erfolgreich bis zum Schluss verteidigt Das Ziel von Anfang...
Erfolgreich beim Heinercup in Darmstadt. h.v.l.n.r. Christian, Siek, Adrian Krenkel, Janis Ernst, Pierre-Maurice Hoyer, v.v.l.n.r. Matthias Kratz, Sven Mann
Siegreiche Grünberger Judoka beim Heinercup
(Grünberg, den 03.06.2013) Der Heiner-Cup in Darmstadt war auch in...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...
Orgelzyklus "Byzantinische Skizzen" erklingt in Wetzlar
Wetzlar (kmp). Zu einem besonderen Orgelzyklus lädt die Katholische...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.