Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Neuer Vorstand des SPD-Ortsbezirkes Grünberg

Regine Rausch und Rosel Schmidt wurden neu in den Vorsitz gewählt.
Regine Rausch und Rosel Schmidt wurden neu in den Vorsitz gewählt.
Grünberg | Die zahlreich erschienen Mitglieder des SPD-Ortsbezirks Grünberg wählten in ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand, nachdem der bisherige Vorsitzende Gerhard Großhaus nicht mehr zu einer weiteren Kandidatur zur Verfügung stand. Nunmehr werden Regine Rausch als 1. Vorsitzende und Rosel Schmidt als 2. Vorsitzende den Ortsbezirk führen. Als weitere Vorstandsmitglieder fungieren Trautel Schomber-Becker (Schriftführerin), Renate Apitz-Busch (Kassiererin), Gerhard Becker (Pressereferent) sowie Gerhard Großhaus und Paul-Gerhard Kalbhenn (beide Beisitzer). Der Ortsvereinsvorsitzende Tobias Lux dankte abschließend Gerhard Großhaus für dessen stets zuverlässige und engagierte Arbeit und wünschte dem neugewählten Vorstand für seine künftigen Aufgaben guten Erfolg. – Außerdem erörterte die Versammlung ausführlich die erfolgte Erhebung zur künftigen Bemessung der Abwassergebühren in Grünberg sowie die Situation nach der Schließung des Hallenbades bei der Sportschule des Hessischen Fußballverbandes. Man war sich hierbei einig, dass nach Vorlage der von der Stadt Grünberg in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie für die Politik vor dem Hintergrund der angespannten Finanzsituation eine schwierige Entscheidung zukomme. Nicht allein die Baukosten müssten finanziell bewältigt werden, sondern auch die laufenden Betriebs- und Unterhaltungskosten. Letzteres erscheine nur lösbar, wenn im Falle einer Vereinsträgerschaft eine hohe Anzahl von zahlenden Mitgliedern angeworben werden könnten, wobei dafür aus der Erfahrung anderer Mitgliedbäder insbesondere ein starkes Engagement sämtlicher Grünberger Schulen vonnöten wäre.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.848
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...
Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab
Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März...

Weitere Beiträge aus der Region

Neben dem Austausch von beschädigten und fehlenden Wegschildern mussten von den Erzweglern auch schon besprühte Infotafeln gereinigt werden
Schilderaustausch verbessert ERZWEG- Streckenführung
Stiftung der Sparkasse Grünberg unterstützt mit Spende die Maßnahme -...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.