Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Das Beratungszentrum in Grünberg

Grünberg | In der Woche vom 16. Bis 20. April besuchten alle 7. Klassen der Theo-Koch-Schule im Rahmen der Projektwoche „Suchtprävention“ das Beratungszentrum in Grünberg. Frau Bansen begrüßte die 240 Schülerinnen und Schüler und erklärte als erstes, wozu das Beratungszentrum da ist und welche Aufgaben es hat. Danach beantwortete Frau Bansen alle Fragen und zeigte einige Beispiele für die Beratungsarbeit auf. So können Leute mit Suchtproblemen ebenso wie Personen, die gestohlen haben oder Ärger und Probleme in der Familie oder mit Freunden haben, zur Beratung kommen. Frau Bansen veranschaulichte die Suchtproblematik mit dem Bild eines Eisbergs. Nur ein kleiner Teil des Bergs schaut aus dem Wasser heraus und ist für die Außenwelt sichtbar. Die eigentlichen Probleme, die Menschen haben, liegen oft unter der Oberfläche verdeckt. Das Beratungszentrum Grünberg-Laubach ist für die Kinder und Jugendlichen des Nordost-Kreises eine wichtige Anlaufstelle für alle wichtigen Lebensfragen. Dabei ist die Hilfestellung kostenlos. Für die Schüler der TKS war es ein interessanter und erlebnisreicher Besuch.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Erlenzeisige in charakterartigen Hängestellung - beim ´futtern`.
Wildvögel bei zwei Fotogängen `unter` - besser, "Vor die Lupe" genommen.
Fange mit dem Erlenzeisigen an, die ich am Uferrand in den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.