Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

An die Töpfe fertig los

Grünberg | Auch wenn die alten Römer wussten, dass ein voller Magen nicht gerne studiert, so waren in der Theo-Koch-Schule in Grünberg allerdings genau diese gefüllten Mägen das Ziel des Unterrichts und hierfür zauberten Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs sogar ein Drei-Gänge-Menü, um ihre Gäste aus der benachbarten Gallus-Schule perfekt zu verwöhnen.

Hintergrund dieser schulischen Variante des „Perfekten Dinners“ war der vom Hessischen Kultusministerium, der Hessenstiftung und der Lebenshilfe Hessen ausgeschriebene Schülerwettbewerb „An die Töpfe, fertig, los! – Freundschaft geht durch den Magen“, der jeweils eine Gruppe einer Förderschule und eine Gruppe einer allgemeinen Schule zusammenbringt. Diese treten jeweils einmal als Gastgeber und einmal als Gäste auf. Ziel soll es sein, dass Schüler mit und ohne Behinderung gegenseitige Anerkennung und Respekt erfahren und somit einen selbstverständlicheren Umgang miteinander lernen. Noten gab es hierfür keine, dafür aber jede Menge Spaß, Aufregung und natürlich tolles Essen. Schließlich wurden die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Arbeitslehre
Mehr über...
von Lehrerin Daniela Schmitt von ihren jetzigen Gästen vorher ebenso kulinarisch verwöhnt. „Wir haben ein ganz tolles Essen in der Gallusschule geboten bekommen, da war es natürlich eine Herausforderung für meine Schüler ebenso überzeugen zu wollen“, berichtete Daniela Schmitt über die Vorgeschichte. Über mehrere Unterrichtsstunden zogen sich die Vorbereitungen, die nicht nur das Essen, sondern auch das gesamte Ambiente des Speisesaals und eine Führung über das Schulgelände mit einschlossen. So gab es eine detaillierte Menükarte, kunstvoll gefaltete Servietten, Platzkarten, Blumen und liebevoll gestaltete Dekorationen auf den Tischen und an den Fenstern, alles passend zum Thema Frühlingsfest. „Der Speisesaal sah wirklich wunderschön aus!“, schwärmte die Al-Lehrerin und auch Schulleiter Herbert Stündl war voll des Lobes für die jungen Köche und freute sich über die tolle Zusammenarbeit der beiden Schulen. Bei allem Lob darf natürlich nicht das Essen vergessen werden: Als Aperitif reichten die Grünberger Gesamtschüler Früchtebowle. Eine Gemüsesuppe bildete die Vorspeise und das Frühlingsschnitzel mit wilden Kartoffeln wurde als Hauptspeise serviert. Zum Abschluss gab es einen Erdbeer-Kokos-Quark. Das Qualitätsurteil „Total lecker“ bildete die einhellige Meinung aller Beteiligten und stellte das rundum zufriedengestellte Fazit dar. Für den Wettbewerb mussten die Schüler abschließend noch eine Dokumentation erstellen, in der sämtliche Planungs- und Arbeitsschritte festgehalten wurden. Hier hoffen die Grünberger nun natürlich auf eine gute Platzierung. Auch wenn der Wettbewerb nur dieses eine gegenseitige Kochen enthält, so wirkt er doch nachhaltiger, denn die beiden Grünberger Schulen haben sich sogleich darauf geeinigt, dieses Grünberger „Perfekte Dinner“ auf jeden Fall zu wiederholen!

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) erhielt ein Stipendium für die renommierte Mississippi State Universitym
Charlotte Kohl erhält Basketball-Stipendium an der Mississippi State University - "Talentschmiede" Basketballinternat Grünberg
Mit Charlotte Kohl erhält eine weitere Schülerin des Grünberger...
U16-Nationalspielerin Elisa Mevius (TSV Grünberg) gehört zu den größten deutschen Nachwuchstalenten
Grünberger Basketballerin Elisa Mevius als "WNBL-Rookie des Jahres 2020" ausgezeichnet
Die Grünberger Basketball-Internatsspielerin Elisa Mevius vom Team...
Cheftrainer René Spandauw mit den "Horvath-Zwillinge" Nina und Cora aus Österreich
Zwillinge Cora und Nina Horvath kommen aus Österreich an das Basketball Internat (BI) nach Grünberg.
Die beiden Talente spielten bisher bei den Oberwarter "Gunners" in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.848
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...
Gewerbeverein sagt Laubacher Gewerbeschau am 21. und 22. März ab
Pressemitteilung des Laubacher Gewerbevereins vom Freitag, 13. März...

Weitere Beiträge aus der Region

Bäume umarmen
Waldbaden mit Hunden
Alle Welt redet und schreibt seit einiger Zeit über die vielfältigen...
Neben dem Austausch von beschädigten und fehlenden Wegschildern mussten von den Erzweglern auch schon besprühte Infotafeln gereinigt werden
Schilderaustausch verbessert ERZWEG- Streckenführung
Stiftung der Sparkasse Grünberg unterstützt mit Spende die Maßnahme -...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.