Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

An die Töpfe fertig los

Grünberg | Auch wenn die alten Römer wussten, dass ein voller Magen nicht gerne studiert, so waren in der Theo-Koch-Schule in Grünberg allerdings genau diese gefüllten Mägen das Ziel des Unterrichts und hierfür zauberten Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs sogar ein Drei-Gänge-Menü, um ihre Gäste aus der benachbarten Gallus-Schule perfekt zu verwöhnen.

Hintergrund dieser schulischen Variante des „Perfekten Dinners“ war der vom Hessischen Kultusministerium, der Hessenstiftung und der Lebenshilfe Hessen ausgeschriebene Schülerwettbewerb „An die Töpfe, fertig, los! – Freundschaft geht durch den Magen“, der jeweils eine Gruppe einer Förderschule und eine Gruppe einer allgemeinen Schule zusammenbringt. Diese treten jeweils einmal als Gastgeber und einmal als Gäste auf. Ziel soll es sein, dass Schüler mit und ohne Behinderung gegenseitige Anerkennung und Respekt erfahren und somit einen selbstverständlicheren Umgang miteinander lernen. Noten gab es hierfür keine, dafür aber jede Menge Spaß, Aufregung und natürlich tolles Essen. Schließlich wurden die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Arbeitslehre
Mehr über...
von Lehrerin Daniela Schmitt von ihren jetzigen Gästen vorher ebenso kulinarisch verwöhnt. „Wir haben ein ganz tolles Essen in der Gallusschule geboten bekommen, da war es natürlich eine Herausforderung für meine Schüler ebenso überzeugen zu wollen“, berichtete Daniela Schmitt über die Vorgeschichte. Über mehrere Unterrichtsstunden zogen sich die Vorbereitungen, die nicht nur das Essen, sondern auch das gesamte Ambiente des Speisesaals und eine Führung über das Schulgelände mit einschlossen. So gab es eine detaillierte Menükarte, kunstvoll gefaltete Servietten, Platzkarten, Blumen und liebevoll gestaltete Dekorationen auf den Tischen und an den Fenstern, alles passend zum Thema Frühlingsfest. „Der Speisesaal sah wirklich wunderschön aus!“, schwärmte die Al-Lehrerin und auch Schulleiter Herbert Stündl war voll des Lobes für die jungen Köche und freute sich über die tolle Zusammenarbeit der beiden Schulen. Bei allem Lob darf natürlich nicht das Essen vergessen werden: Als Aperitif reichten die Grünberger Gesamtschüler Früchtebowle. Eine Gemüsesuppe bildete die Vorspeise und das Frühlingsschnitzel mit wilden Kartoffeln wurde als Hauptspeise serviert. Zum Abschluss gab es einen Erdbeer-Kokos-Quark. Das Qualitätsurteil „Total lecker“ bildete die einhellige Meinung aller Beteiligten und stellte das rundum zufriedengestellte Fazit dar. Für den Wettbewerb mussten die Schüler abschließend noch eine Dokumentation erstellen, in der sämtliche Planungs- und Arbeitsschritte festgehalten wurden. Hier hoffen die Grünberger nun natürlich auf eine gute Platzierung. Auch wenn der Wettbewerb nur dieses eine gegenseitige Kochen enthält, so wirkt er doch nachhaltiger, denn die beiden Grünberger Schulen haben sich sogleich darauf geeinigt, dieses Grünberger „Perfekte Dinner“ auf jeden Fall zu wiederholen!

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) wurde in die U18-Nationalmannschaft berufen.
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) in U18-Nationalmannschaft und deutsches "3x3-Team" berufen
Vom 17.-20.12.2017 fand am Olympiastützpunkt in Heidelberg für 27...
Theo-Koch-Schule Grünberg in der Wettkampfklasse 3: Hintere Reihe v.l.: Trainer Ralf Römer, Alina Straube, Klara Römer, Ena Walther, Emilia Arnheiter, Sixta Herzberger. Vordere Reihe v.l. Minette Stark, Lena Kruske, Shaline Henß, Lynn Schmadel
Theo-Koch-Schule Grünberg für Landesfinale qualifiziert
Im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" konnten sich beim...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Die Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule Grünberg belegten beim diesjährigen Bundesfinale in Berlin den 11. Rang.
"JtfO": Basketballerinnen der Theo-Koch-Schule beim Bundesfinale in Berlin auf Platz 11
Als amtierender hessischer Schulmeister in der Wettkampfklasse III...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Senioren erleben den Vulkan!
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg bietet Fahrt zum Hoherodskopf...
Gesangverein lädt für Fronleichnam zum Frühlingsfest
Männergesangverein Lardenbach/Klein-Eichen bietet im Lardenbacher...
Schulleiter Bernd Niesner freut sich über den Schlüssel zum neuen Auto, überreicht von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Silke Haas. Musikalisch umrahmt von den Blechbläsern der Musik- und Kunstschule Grünberg.
Mobil dank der Volksbank Mittelhessen! Musik- und Kunstschule Grünberg nimmt Volksbank-Auto entgegen
Grünberg. Voller (Vor-)Freude setzten sich die Mitarbeiterinnen und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.