Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Polizeistation Grünberg hat neuen Leiter

Neuer Aufgabenbereich: Leitender Polizeidirektor Ulrich Marschall von Bieberstein, Erster Polizeihauptkommissar Gerhard Laucht, Polizeipräsident Manfred Schweizer, Polizeidirektor Siegfried Schulz  (v.l.n.r)
Neuer Aufgabenbereich: Leitender Polizeidirektor Ulrich Marschall von Bieberstein, Erster Polizeihauptkommissar Gerhard Laucht, Polizeipräsident Manfred Schweizer, Polizeidirektor Siegfried Schulz (v.l.n.r)
Grünberg | Gerhard Laucht ist neuer Leiter der Polizeistation Grünberg. Er tritt die Nachfolge des in den Ruhestand verabschiedeten langjährigen Leiters Karl-Ludwig Ruckelshauß an. In einer kleinen Feierstunde führte Polizeipräsident Manfred Schweizer im Kreise von Bediensteten der Polizeistation Grünberg Gerhard Laucht in sein neues Amt ein. Der heute 55-jährige Erste Polizeihauptkommissar war vor 20 Jahren bereits drei Jahre lang Dienstgruppenleiter in Grünberg gewesen. Darüber hinaus blickt er auf eine reichhaltige Erfahrung in den unterschiedlichsten Feldern polizeilicher Tätigkeit zurück. Polizeipräsident Schweizer freute sich, mit Laucht einen neuen Leiter beauftragen zu können, der in fast 40 Dienstjahren in anspruchsvollen Funktionen und Bereichen Erfahrungen gesammelt und gute Arbeit geleistet habe. Dabei stellte er heraus, dass Laucht sowohl in Dienststellen vor Ort als auch in Stabsaufgaben tätig gewesen sei und der herausgehobenen Führungsfunktion eines Polizeistationsleiters gerecht werde. Bei ihm sei die Polizeistation Grünberg in guten Händen. Er wünschte ihm alles Gute, Glück und Erfüllung im neuen Amt.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Dabei dankte Schweizer nochmals dem ebenfalls anwesenden neuen Pensionär und bisherigen Leiter der Polizeistation Karl-Ludwig Ruckelshauß für die jahrelange gute Leitung der Polizeistation Grünberg und seine Leistungen. Auch das neue Dienstgebäude sei mit ihm verbunden und gelte als Vorzeigeobjekt bei der hessischen Polizei. Der aus Daubringen stammende neue Leiter Gerhard Laucht wohnt heute mit seiner Familie in Staufenberg. Er versah Dienst in Wiesbaden und Frankfurt bevor er 1977 als Streifenbeamter zum damaligen Polizeipräsidium Lahn nach Wetzlar und Gießen versetzt wurde. Nach dem Besuch der Fachhochschule der Polizei wurde er zunächst als Dienstgruppenleiter in Frankfurt, dann in Grünberg und von 1993 bis 1995 in Gießen eingesetzt. Seit 1995 war er im Abteilungsstab für Einsatzangelegenheiten zuständig und seit 2001 Leiter des Stabsbereiches E1. Dieser Organisationseinheit obliegt die strategische Planung der Verkehrssicherheitsarbeit und Kriminalitätsbekämpfung. In dieses Aufgabengebiet fallen außerdem die Planung und Vorbereitung größerer Einsatzlagen. So war Laucht beispielsweise im vergangenen Jahr Leiter des Vorbereitungs- und des Führungsstabes der Polizei anlässlich des Demonstrationsgeschehens um den NPD-Aufzug in Gießen, war Vertreter des Polizeipräsidiums in landesweiten Sicherheitskooperationen mit anderen Präsidien, der Bundespolizei und dem Zoll. Auch die Sicherheitsbelange beim Jahrtausendwechsel und bei der Einführung des Euro wurden in Mittelhessen von ihm vertreten und er war als Leiter des Stabsbereiches Einsatz im Vorbereitungs- und Führungsstab bei der Fußball-WM 2006 tätig. Der Leiter der Abteilung Einsatz, Leitender Polizeidirektor Ulrich Marschall von Bieberstein sowie der Leiter der Polizeidirektion Gießen, zu der auch die Polizeistation Grünberg gehört, Polizeidirektor Siegfried Schulz, schlossen sich den Worten des Polizeipräsidenten an und freuten sich, dass die Leitungsstelle so nahtlos wieder besetzt werden konnte. Beide und auch der Vorsitzende des Personalrates, Holger Schmidt, wünschten Gerhard Laucht in seinem neuen Amt ebenfalls alles Gute und freuten sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Dieser dankte für die guten Wünsche und auch seinem Vorgänger und den Kollegen für die wohlgeordnete Dienststelle, die er übernehme und erklärte, er freue sich auf seine neue Aufgabe in Grünberg.

Kommentare zum Beitrag

Thomas Schlumpp
108
Thomas Schlumpp aus Gießen schrieb am 10.04.2012 um 21:33 Uhr
.....in den unterschiedlichsten Feldern polizeilicher Tätigkeit zurück....(Zitat) Wie bitte? Menschen gängeln, maßregeln, verhaften und einsperren wird hier sanft mit "polizeilicher Tätigkeit" umschrieben. Haha, die sind nur stark, weil sie nie alleine kommen und immer eine Waffe mit sich an der Hüfte tragen. Wie hat schon der Sänger Billy Idol gesungen: " I dont need a gun.

Indem wir Erdenwesen das uns angeborene innere Recht an "externe Kräfte" nach außen abgeben, haben wir Menschen verlernt es selbst anzuwenden, damit sind wir unmündig geworden und haben verlernt ein eigenes wahres Rechtsempfinden zu entwickeln. Denn jeder Mensch würde in derselben Sache, wenn er selbst beteiligt wäre ein anderes Urteil fällen. In dem wir das an andere gut bezahlte Mitmenschen aus der Hand gegeben haben, kommt dabei meistens nichts gutes dabei heraus. Es wäre schön, wenn wir uns langsam wirklich selbst verwirklichen und alle "äußeren Zwang und Autoriät" ablegen um wirklich frei zu werden und unsere inneren Potentiale zur vollen Entfaltung bringen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.