Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Spielbericht der Frauenkreisoberliga Gruppe 2 DFSG Lehnheim/Merlau/Nieder-Ohmen gegen den VfB Södel

von Bernd Grebam 25.02.20121582 mal gelesenkein Kommentar
Grünberg | Im Nachholspiel der Frauenkreisoberliga Gr. 2 trafen die stark dezimierten und dringend nach Verstärkung suchenden Spielerinnen der DFSG Lehnheim/Merlau/Nieder-Ohmen
auf den Tabellendritten VfB Södel am Freitagabend. Um 20:15Uhr pfiff der Unparteiische die Flutlichtpartie auf dem Hartplatz in Nieder-Ohmen an.

Turbulent und sehr unorganisiert spielten die DFSG´lerinnen in der ersten Halbzeit. Auch war man nicht immer mit den Entscheidungen des Unparteiischen einverstanden.

So erlief sich Carolin Rohrbach in der zweiten Minute einen Rückpass der Södeler Abwehrspielerin und war in aussichtsreicher Schussmöglichkeit. Doch der Unparteiische entschied auf Abseits.
Södel reiste mit nur 8 Spielerinnen an, tauchte aber immer wieder gefährlich nach Alleingängen von Müriel Grimm vor der DFSG Torhüterin Sauerwein auf, die die Torchancen vereiteln konnte.

Zu kritisieren war auf DFSG Seite, die mangelnde kämpferische Einstellung und die Laufbereitschaft einiger Spielerinnen, die nicht mit der nötigen Cleverness die Södeler Spielerinnen unter Druck setzen konnten.

Rohrbach hatte nach knapp 10Minuten nach einem
Mehr über...
langen Abschlag von Sauerwein eine 100% Torchance, als die Libera den Ball unterschätzte und unterlief. Rohrbach lief alleine auf die Torfrau zu, konnte aber den Ball nicht platziert im gegnerischen Gehäuse unterbringen. In der 15ten Spielminute wurde dann Kreckel nach einer Flanke von Ebenhöh im Södeler Strafraum mit vollem Körpereinsatz zu Boden gecheckt, doch der fälliger Strafstoß führte nicht zum Torerfolg.
In der 25 Min. gelang Rohrbach dann der eins zu null Führungstreffer, als sie sich im eins gegen eins gegen die Torhüterin durchsetzen und einschieben konnte.


Im zweiten Spielabschnitt kamen die DFSG´lerinnen zunehmend besser ins Spiel. Man konnte das Spielgerät besser in den eigenen Reihen halten und hatte den Gegner insgesamt besser im Griff.
In der 65 Min. gelang es Vanessa Alt die Führung für die DFSG auszubauen, als sie einen Ball aus rund 25 Metern nach Zuspiel von Kreckel im Södeler Tor unterbrachte. Hier sah die Torfrau allerdings sehr unglücklich aus.

Kreckel blieb auch diesmal das Glück verwehrt, als sie in der 80Min. nur das Aluminium traf.
In der 87 Min. gelang es nach einer Unachtsamkeit der DFSG Hintermannschaft Müriel Grimm dann Anschlusstreffer für Södel zu erzielen.

Im nächsten Spiel treffen die DFSG Spielerinnen nun auf den FSV Dillheim.


Hier ein paar Informationen zur Damenfußballmannschaft der DFSG Lehnheim/Merlau/Nieder-Ohmen:

Unsere recht junge Mannschaft muss immer wieder den Verlust von Spielerinnen verkraften.
Aus Gründen von Verletzungen, Schwangerschaften, Umzügen, studienbedingten und beruflichen Gründen haben uns einige Spielerinnen verlassen oder können nicht immer zur Verfügung stehen.
Deshalb sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen Spielerinnen, um in unserem ländlichen Umkreis weiterhin Frauenfußball anzubieten.


AKTUELL stehen nur noch knapp 11 Spielerinnen der DFSG zur Verfügung.

Toll wäre es, wenn sich noch weitere interessierte Fußballerinnen finden würden, die uns unterstützen würden.


Vielleicht kennt ja der Ein oder Andere von euch ein Mädchen was Interesse am Fußball spielen hat. Hier möchten wir bitten, unsere Suchanfrage weiter zu leiten, diesen Beitrag zu "TEILEN" oder jemanden auf unsere Suche aufmerksam zu machen.


Unsere Trainingszeiten und weitere Informationen sind bei Trainer Bernd Greb zu erfragen.

Vielen Dank!

Kontakt Trainer:
Bernd Greb
Oppersgasse 3
35305 Grünberg/Lehnheim
Tel.: 06401-5430
Mobil: 0174/9886096




Mit freundlichen Grüßen

Bernd Greb

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Özil und Gündogan - Zwei Unschuldslämmer
Da ihm beide zu verstehen gegeben hätten, dass sie keine politische...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Weisweiler-Elf kommt am 21. Juli nach Leihgestern
Im Jahr 2018 feiert die TSG Leihgestern ihr 125jähriges Bestehen....
Dortmund und seine Liebe

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Greb

Weitere Beiträge aus der Region

Jazz-Frühschoppen in Rabenau-Odenhausen
Michele Alberti Trio spielt am Sonntag am „Gleis 1“ Melodiöser Jazz...
Br8tett in Concert
Lich-Kloster Arnsburg (kmp). Das im Januar 2012 unter der...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.