Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Berufsinformationsveranstaltung an der Theo-Koch-Schule Grünberg

Grünberg | Schüler am Wochenende in der Schule? Gibt es nicht? Doch – und zwar beim Berufsinformationstag der Theo-Koch-Schule in Grünberg. Mittlerweile ist der BIT der integrierten Gesamtschule eine feste Institution in der Vorbereitung der neunten Klassen auf die Arbeitswelt. Und so fanden sich auch bei der Neuauflage im Jahr 2012 wieder über 240 Schülerinnen und Schüler am ungewohnten Samstag in der TKS ein, um von Experten über ihre möglichen Traumberufe informiert zu werden.
Damit konnten die Organisatoren der Veranstaltung nochmals die Teilnehmerzahlen steigern, auf der anderen Seite durch die vielen engagierten Eltern erneut eine breite und facettenreiche Berufspalette zusammenstellen. Für die Schülerinnen und Schüler liegen die Vorteile ihres Zusatzengagements auf der Hand, denn durch den Infotag erhalten sie neben dem normalen Arbeitslehre-Unterricht und den Berufs-Praktika wichtige Einblicke ins Arbeitsleben und können den Experten vor Ort Fragen stellen, die ihnen auf dem Herzen liegen. „Hier kam es wieder zu einem tollen Austausch zwischen Berufstätigen und Schülern, der für die spätere Berufswahl sicherlich
Mehr über...
gewinnbringend war“, freute sich Lehrerin Carolin Michalski für den Fachbereich Arbeitslehre (AL). Insgesamt konnten die Grünberger AL-Lehrer wieder zahlreiche Elternteile für ihr Vorhaben gewinnen und so standen Berufe wie zum Beispiel Friseurin, Industriekaufmann, Hebamme, Bankkaufmann, Verwaltungsfachangestellte, Maschinenbauingenieur, Krankenschwester, Reiseverkehrskauffrau, Justizvollzugsbeamter oder Vertriebsleiter zur Auswahl. Ein Experte reiste sogar extra aus Groß-Gerau an, um seinen Beruf des Süßwarentechnikers vorstellen zu können. Bei den einzelnen Vorstellungen ging es vor allem um die Tätigkeiten und die Aufgabengebiete, die Ausbildungsdauer, Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten. Insgesamt konnten die Verantwortlichen feststellen, dass die Präsentation der Berufe zumeist über eine Talkrunde hinaus gingen und vielfach kleine Filme, Plakate oder Praxismaterial mitgebacht wurden und die Präsentationen damit für die Schüler anschaulicher wurden. „Wichtig war aber auch, dass die Schüler ausreichend Zeit hatten, ihre eigenen Fragen zu stellen“, so Michalski weiter, die sich nach der abschließenden Feedback-Runde wiederum über eine große positive Resonanz von Eltern und Schülern freuen konnte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) erhielt ein Stipendium für die renommierte Mississippi State Universitym
Charlotte Kohl erhält Basketball-Stipendium an der Mississippi State University - "Talentschmiede" Basketballinternat Grünberg
Mit Charlotte Kohl erhält eine weitere Schülerin des Grünberger...
U16-Nationalspielerin Elisa Mevius (TSV Grünberg) gehört zu den größten deutschen Nachwuchstalenten
Grünberger Basketballerin Elisa Mevius als "WNBL-Rookie des Jahres 2020" ausgezeichnet
Die Grünberger Basketball-Internatsspielerin Elisa Mevius vom Team...
Cheftrainer René Spandauw mit den "Horvath-Zwillinge" Nina und Cora aus Österreich
Zwillinge Cora und Nina Horvath kommen aus Österreich an das Basketball Internat (BI) nach Grünberg.
Die beiden Talente spielten bisher bei den Oberwarter "Gunners" in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.