Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Junge Union Grünberg: „Eindrucksvolle Bestätigung für den dynamischen und innovativen Wirtschaftstandort Hessen“

JU-Vorsitzender Marcel Schlosser
JU-Vorsitzender Marcel Schlosser
Grünberg | „SPD-regierte Länder sind Beispiele für schlechte Wirtschaftspolitik linker Sozialdemokraten“

„Schlicht eindrucksvoll!“ – so bewertete heute der Stadtverordnete und Vorsitzende der Jungen Union Grünberg und Stadtverordnete Marcel Schlosser die Konjunkturprognose des Statistischen Landesamtes für 2012.

„Der Wirtschaftsstandort Hessen steht auch in einem schwierigen Umfeld für Dynamik und Innovation. Für das kommende Jahr soll das Wirtschaftswachstum bei 1,2 Prozent liegen, während für den Bund ein Wachstum von lediglich 0,8 Prozent vorhergesagt wird. Und für das laufende Jahr kann mit einem Wachstum von 3,4 Prozent gerechnet werden, fünf Prozentpunkte über dem gesamtdeutschen Wachstum. Das ist eine große Bestätigung und zugleich Ansporn für unsere Wirtschaftspolitik in Hessen und Deutschland!“ Schlosser erinnerte nochmals daran, dass vor einem Jahr für Hessen lediglich mit einem Wachstum von zwei Prozent gerechnet wurde. „Hessen ist sehr gut aus der Krise gestartet und kann einen großen Teil dieses Schwunges in das kommende Jahr mitnehmen“, stellte Marcel Schlosser fest.

Neue Zukunftsperspektiven

„Diese wirtschaftliche Entwicklung eröffnet Arbeitnehmern und ihren Familien viele neue Zukunftsperspektiven. In Hessen suchen derzeit so wenige Menschen wie zuletzt nur im November 1992 einen Arbeitsplatz, die Arbeitslosenquote liegt bei 5,4 Prozent, ein Rückgang von rund acht Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten liegt bei 2.283.100 – so hoch wie nie zuvor. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen, denn im Jahresdurchschnitt 2012 wird mit 174.000 Arbeitssuchenden gerechnet. Gleichzeitig wird die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ansteigen. Hessens Wirtschaft läuft weiter rund“, stellte Schlosser fest.

Bund und Hessen haben die richtigen Entscheidungen getroffen

„Die christdemokratisch geführten Koalitionen in Hessen und im Bund haben in der Wirtschaftskrise die richtigen Entscheidungen im Bereich der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik getroffen. Gerade das Sonderinvestitionsprogramm des Landes hat in Hessen die Wirtschaft stabilisiert und gestärkt“, betonte Schlosser. Mit der Auflage des mit 1,7 Milliarden Euro ausgestatteten Hessischen Sonderinvestitionsprogramms “Schul- und Hochschulbau” und Mitteln des Bundes aus dem Konjunkturpaket
Logo der Jungen Union Stadtverband Grünberg
Logo der Jungen Union Stadtverband Grünberg
II (rund 970 Millionen Euro) sowie den angestoßenen Folgeinvestitionen (rund 800 Millionen Euro) konnten 5.500 Projekte vor Ort mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 3,4 Milliarden Euro auf den Weg gebracht werden. Auch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz des Bundes habe Bürger und Unternehmen um 8,5 Milliarden Euro entlastet.

Nachbarländer sind bedauerlich

Bedauerlich, aber vorhersehbar sei die Entwicklung in benachbarten rot-grünen Bundesländern: „Die SPD-regierten Länder Nordrhein-Westfahlen und Rheinland-Pfalz sind Beispiele für schlechte Wirtschaftspolitik linker Sozialdemokraten. Die Bundesagentur für Arbeit erwartet in Nordrhein-Westfalen sogar einen Anstieg der Arbeitslosigkeit von 2,8 Prozent. Auch Rheinland-Pfalz kann nur mit einem Absinken der Arbeitslosigkeit von gerade einmal 0,1 Prozent rechnen, während für Hessen ein Minus von 4,1 Prozent prognostiziert wird – damit kommen unter der CDU-geführten Landesregierung deutlich mehr Menschen in Arbeit“, so der JU-Chef Marcel Schlosser abschließend.

Weitere Informationen im Internet

Mehr Informationen bezüglich unserer politischen Standpunkte, sowie Kontaktmöglichkeiten bei Interesse an der Teilnahme an politischen Diskussionen finden sich im Internet unter der Adresse: www.ju-gruenberg.de

JU-Vorsitzender Marcel Schlosser
JU-Vorsitzender Marcel... 
Logo der Jungen Union Stadtverband Grünberg
Logo der Jungen Union... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Marius Reusch
Bürgermeisterwahl in Langgöns: Marius Reusch vereint fachlich hochqualifizierte und menschliche Qualitäten - Demokratisches Recht wahrnehmen und wählen gehen!
„Zwei Dinge machen einen Bürgermeister aus: Er sollte fachlich...
Nach dem Landesparteitag gut aufgestellt (von links): Landesvorstandsmitglied Kurt Wiegel, CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak, Ministerpräsident Volker Bouffier, CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl sowie Bundesminister Prof. Dr. Helge Braun.
Michael Ruhl jüngster Landtags-Direktkandidat der Hessen-CDU im Wahlkreis Vogelsberg/Laubach – Kurt Wiegel wieder im CDU-Landesvorstand – Landesparteitag in Wiesbaden
Die Kandidatenliste zur Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober und die...
Online-Petition 'Abschaffung der Straßenbeiträge und Mittelbereitstellung durch das Land' bitte unterschreiben!
Demonstration „Weg mit der Straßenausbaubeitragssatzung“ am 16. Juni in Wiesbaden
Am Samstag, 16.6.2018, fand eine Demonstration der...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.552
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.12.2011 um 17:39 Uhr
Bedauerlich ist ja, sie glauben den Müll den Sie hier schreiben. Vielleicht sollte man auch erwähnen zu wessen Lasten das geht.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcel Schlosser

von:  Marcel Schlosser

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Marcel Schlosser
1.236
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Plakat "Auf einen Apfel(wein) mit Volker Bouffier"
Volker Bouffier kommt nach Grünberg
Am 29.09.2018 lädt die CDU zur Grünberger Markthalle (EDEKA) die...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...

Veröffentlicht in der Gruppe

CDU Grünberg

CDU Grünberg
Mitglieder: 2
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Plakat "Auf einen Apfel(wein) mit Volker Bouffier"
Volker Bouffier kommt nach Grünberg
Am 29.09.2018 lädt die CDU zur Grünberger Markthalle (EDEKA) die...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Adventskonzert in Stangenrod
Musikverein 1923 Stangenrod e.V. lädt zum Adventskonzert in die...
Am Freitag, 23. November 2018 wieder Seniorenkino
Erfolgreicher Film „Grüner wird´s nicht …“ soll Freude bereiten Mit...
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.