Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Handball: WSV Oppershofen - HSG Grünberg/Mücke

Grünberg | WSV Oppershofen findet gegen Grünberg nicht ins Spiel. Die HSG Grünberg/Mücke sorgt als Aufsteiger für Furore und belegt derzeit mit 11:7 Punkten den sechsten Platz der Tabelle. Wie alle Mannschaften, die von Jens Dapper trainiert werden, sind die Grünberger topfit und spielen einen schnellen Handball. Mit dem bundesligaerfahrenen Markus Schmidt haben sie einen der besten Abwehrspieler der Region im Aufgebot. Vier von fünf Auswärtsspielen hat die HSG gewonnen, nur zuletzt gab es eine deutliche Niederlage in Wettenberg. „Das war heute nichts“, lautete das enttäuschte Fazit von WSV-Betreuer Manfred Merz am Samstagabend angesichts der klaren 24:31 (13:18)-Heimpleite seines Teams gegen die HSG Grünberg/Mücke. Nach dieser Niederlage rutschten die Oppershofener in der Tabelle der Handball-Bezirksoberliga auf Rang elf (9:13 Punkte) ab und müssen in den nun noch verbleibenden zwei Partien vor der Weihnachtspause dringend punkten, um sich wieder von der Abstiegszone zu entfernen. „Das war ein vollkommen verdienter Sieg für Grünberg/Mücke und trotzdem muss man sagen, dass hier mehr drin war“, so Merz. Die Grün-Weißen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
seien am Samstagabend vor allem an zwei Dingen gescheitert: „Die katastrophale Chancenauswertung und die vielen, vielen technischen Fehler, die wir gemacht haben.“ So reichte den Grünbergern um den starken Torhüter Wiegand „eine solide Leistung zum Sieg, weil sie es verstanden haben, die Fehler der Gastgeber auszunutzen“. Schon zu Beginn gerieten die Gastgeber beim 0:3 (5.) in Rückstand. Nach dem 2:3 musste der WSV die HSG zum 8:4 (14.) ziehen lassen. Erst nach dem 10:8 (20.) der Gäste konnten die Oppershofener sich kurz steigern und beim 11:10 zum ersten und einzigen Mal in der ganzen Begegnung in Führung gehen. Mit dem 13:11 (25.) lagen die Vorteile jedoch wieder auf Grünberger Seite, beim 12:13 war der WSV letztmals auf ein Tor rangekommen. „Dann nahm das Unheil seinen Lauf“. Direkt nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren noch einmal eine starke Phase und starteten zur Aufholjagd. Doch nach dem 19:21 verloren die Grün-Weißen erneut den Faden und Grünberg zog zum 26:19 (45.) davon. Beim 28:21 (51.) war die Partie dann endgültig entschieden, die Differenz von sieben Toren hatte auch beim 31:24-Endergebnis Bestand.
WSV Oppershofen: Steffen Roth, Weil; Yannick Kreuzer (1), Raab (3), Tobias Kreuzer (6), Heller, Oli Roth (6), Exner (1/1), Winkler, Jung (6), Heinze, Mosch (1), Schulz.
HSG Grünberg/Mücke: Wiegand, Christoph; Walter (4), Sascha Siek (8/4), Nils Siek (8/2), Mackellar (3/3), Döll (2), Seiler (4), Rigelhof, Mühlich (1), Pickhardt (1), Schmidt, Nitsche.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Pilz

von:  Hans Jürgen Pilz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Hans Jürgen Pilz
1.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Obst und Gartenbauverein Lehnheim vor Auflösung?
Der Obst- und Gartenbau Verein steht kurz nach seinem „80-jährigem“...
Handball: HSG Grünberg/Mücke
Frauen Relegation zur Bezirksliga A HSG Grünberg/Mücke steigt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kalte Tage - Heisse Rythmen / Zumba beim BSV
Dir gehen auch die kalten Tage der Vorweihnachtszeit gegen den Strich...
Limes-Winterlaufserie: Niklas Raffin und Silke Laun siegen bei Auftakt
Ein großartiger Auftakt der 44. Limes-Winterlaufserie! Beim ersten...

Weitere Beiträge aus der Region

Kleintierausstellung in Stangenrod
Der Kleintierzuchtverein H107 Stangenrod lädt ein zur diesjährigen...
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt 32...
Geriatrie-Vortrag am 8. November um 19 Uhr
Grünberger Seniorenbeirat bietet mit Veranstaltung wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.