Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Orthopädische und ergonomische Kriterien beim Klavierspielen

Kantor Poths beim Klavierspiel
Kantor Poths beim Klavierspiel
Grünberg | Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass beim Klavierspiel – wie bei zahlreichen Tätigkeiten – die Haltung darüber entscheidet, ob man bei dieser Tätigkeit seine Gesundheit fördert oder ihr vielmehr schadet. Gerade Musizieren soll und muss Freude bereiten, nicht zuletzt, weil es nur dann gute Resultate zeitigt.
Während in der Stimmbildung und Gesangsausbildung inzwischen die Einbeziehung von Körperarbeit bis hin zur ganzheitlichen Arbeit stark verbreitet ist, scheint mir dieses beim Klavierspiel noch sehr unterentwickelt.
Zum einen soll und muss ein Klavierlehrer auf einen guten Sitz seiner Schüler achten, aufrecht, an den richtigen Stellen gestützt und gespannt – aber nicht verspannt – zum anderen darf nicht übersehen werden, dass eine ungute Haltung bzw. Rückenprobleme als solche selten rein physische Ursachen haben, da reicht schon die unbewusste Angst, nicht gut genug zu spielen, und je nach Konstitutionstyp schwitzt der eine, die andere fängt an zu zittern und ein dritter gerät in eine krumme und schiefe „Zwangshaltung“. Nun habe ich hier Extrembeispiele genannt, wenn ich meine Schüler offen und freundlich bediene und ihnen kein schlechtes Gewissen einrede, wenn sie mal nicht so viel üben konnten, erlebe ich solches weniger.
Mehr über...
Orgelyogi (1)Musikschule (86)Musik (944)Kunst (517)Kultur (567)Klavierstuhl (1)Klavierspiel (1)Klavierbank (1)Klavier (36)Kantor Poths (14)Institut für musikalische Ausbildung (5)
Natürlich ist es ein Balanceakt: zum einen liegt der Dienst am Menschen, am Kunden, also in diesem Falle am Schüler, in meiner Verantwortung, aber ebenso das Erreichen gewisser Resultate. Nun, der Kunde ist König, wer nur für sich und sein Hobby musiziert wird natürlich weniger stringent gefordert als der Anwärter auf ein Pianistenstudium…
Aber all diesem voran soll und muss die optimale Voraussetzung sein, dass der Sitz – Klavierstuhl oder –bank – optimale Voraussetzungen bietet. Aufgrund der physischen Unterschiede in Körperlänger allein ist eine Höhenverstellbarkeit unumgänglich. Bei der Einstellung der Höhe gibt es neben der Körpergröße auch persönliche Vorlieben und Unterschiede. Gewisse Grundregeln sollten aber beachtet werden, vor allem, wenn man durch eine „buckelige“ Haltung die Bandscheiben massiv schädigt und sich langfristig chronische Rückenbeschwerden zuzieht. Auf der anderen Seite erlaubt eine zu tief eingestellter Sitz keinen Gewichtsanschlag, und auch beim Kraftanschlag („Hydraulischer Anschlag“) ist unnötiger Energieaufwand erforderlich, der einem guten Fluss im Spiel abträglich ist.
Die früher gebräuchlichen Drehhocker verlieren – vor allem im Spindelbereich – sehr schnell an Halt und Stabilität, die dreifüßigen entsprechen nicht den Sicherheitsbestimmungen, und wirklich gute vierfüßige Qualitätshocker sind teurer als Bänke, die den genannten Mindestanforderungen entsprechen. Aber auch hier sie vor „Schnäppchen“ in den „Billig“-Märkten (auch solchen im Internet) gewarnt; oft fällt eine solche Klavierbank schon nach wenigen Wochen auseinander, weil die Mechanik zur Höhenverstellung minderwertig ist, oder aber Verschraubungen und Verleimungen sehr schlecht sind.
Wer sein Leben lang mit Freude Klavier spielen möchte, sollte sich solcher Voraussetzungen wert sein!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Roberto Bates läuft weiter ...
„Lauf, Forest, lauf“ ist sicherlich eines der bekanntesten Filmzitate...
Wo man singt da lass Dich nieder…
…böse Menschen kennen keine Lieder. Dies dachten sich die Bewohner...
Chefkoch Matthias Sommer hat das Buffet eröffnet!
Am Sonntag serviert: "Musik & Buffet"
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Einladung zu einer Kuba Veranstaltung
mit Lisset Gonzales von der kubanischen Botschaft. Am:...
Generalprobe
250 Kinder begeistern beim „SingBach“-Konzert
Das Konzept zu "SingBach" hat die Kirchenmusikerin Friedhilde Trüün...
Meet & Greet in Wetzlar
Martin, mein Mann hatte Karten für die Musikparade in der Rittalarena...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Poths

von:  Michael Poths

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Michael Poths
957
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Konzert in der Barockkirche auf Burg Greifenstein
Greifenstein (kmp / kr). Wie jedes Jahr gastieren auch in diesem...
Chor "Tonsprünge" mit neuem Programm / öffentliche Chorprobe am 3. September
Lahnau / Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Künstler

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Konzert in der Barockkirche auf Burg Greifenstein
Greifenstein (kmp / kr). Wie jedes Jahr gastieren auch in diesem...
Chor "Tonsprünge" mit neuem Programm / öffentliche Chorprobe am 3. September
Lahnau / Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt...

Weitere Beiträge aus der Region

Musical in Grünberg
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit...
Konzert in der Barockkirche auf Burg Greifenstein
Greifenstein (kmp / kr). Wie jedes Jahr gastieren auch in diesem...
Chor "Tonsprünge" mit neuem Programm / öffentliche Chorprobe am 3. September
Lahnau / Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.