Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Jugendfeuerwehr Lehnheim probt den Ernstfall

v. li.steh:Daniel Heßler,Lilli Böninghausen,Veronika Krieger,Durelle Otto,Antonia Ertle,Ole Pollmächer, Trainer Stefan Eifert u. Reinhard Ponitz; v li. knieend:Leon Ponitz,Mascha Theiß,Eva Mäder,Adelina Enders,Artur Stoll,Quentin Stone, Dominik Meyer
v. li.steh:Daniel Heßler,Lilli Böninghausen,Veronika Krieger,Durelle Otto,Antonia Ertle,Ole Pollmächer, Trainer Stefan Eifert u. Reinhard Ponitz; v li. knieend:Leon Ponitz,Mascha Theiß,Eva Mäder,Adelina Enders,Artur Stoll,Quentin Stone, Dominik Meyer
Grünberg | Am Wochenende fand eine Ganztagesübung der Jugendfeuerwehr Lehnheim statt. Am Samstag starteten die elf Jugendlichen zu einem „Berufsfeuerwehrtag". Um elf Uhr traf sich die Jugendfeuerwehr am Feuerwehrhaus, um das Quartier für die bevorstehenden 24 Stunden zu beziehen. Die Schlafplätze wurden vorbereitet und die Jugendlichen organisierten den Einkauf der notwendigen Lebensmittel. Mittags gab es nach dem gemeinsamen Kochen Spaghetti mit Tomatensoße. Nachmittags um 16:00 Uhr gab es die erste Alarmierung (hier banden die Jugendfeuerwehrwarte Daniel Heßler und Dominik Meyer die monatliche Sirenenüberprüfung durch die Leitstelle gekonnt ein). Alarmierungsstichwort: Brennendes Wohnhaus am „Wilden Haus“. Die Jugendfeuerwehr rückte mit Einsatzhorn und Blaulicht aus und konnte gegen 16:10 Uhr, über eine Wasserentnahme durch den in einem Fahrzeug vorhandenen 500-Liter-Tank, den Brand löschen. Kurz darauf fand eine Nassübung statt, wobei auch der Tank des Tragkraftspritzenfahrzeuges-Wasser „TSF-W“ wieder befüllt wurde. Von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr gab es für die jungen Brandschützer eine Schnitzeljagd durch Lehnheim unter
Mehr über...
Einsatz der 2-Meter-Funkgeräte. Um 19:00 Uhr gab es Abendessen mit Würstchen vom Grill. Den "ersten" Abschluss bildete ein Film über einen Beamer. Gegen 22:30 Uhr war Nachtruhe angesagt und die Jugendlichen gingen zu Bett. Um 23:25 Uhr wurde die Nacht zum Tage und eine erneute Alarmierung versetzte die Jugendlichen in Aufregung. Einsatzstichwort in der Nacht: „Vermisste Person – Personensuche am Abtsteich". Hier wurde für die Jugendlichen eine Puppe versteckt, welche unter Einsatz von Handlampen gefunden werden musste. Der „Einsatztag“ endete für die Blauröcke gegen 00:20 Uhr. Der Sonntag begann mit einem stärkenden Frühstück um 08:00 Uhr, danach begann man gemeinsam das Feuerwehrhaus aufzuräumen. Um 10:30 Uhr fuhr die Gruppe gemeinsam nach Grünberg-Harbach. Hier fand der diesjährige Stadtpokal der Jugendfeuerwehren der Stadt Grünberg statt. Da die Lehnheimer Jugendlichen noch keine feste Einheit für eine Wettkampfgruppe bilden und körperlich noch nicht in der Lage sind die Inhalte dieses Wettkampfes umzusetzen, wurde eine Teilnahme auf das kommende Jahr verschoben und man nutzte den Besuch, um einen Eindruck für das Wettkampfgeschehen zu gewinnen. Ebenso fand dort die Abnahme des Leistungsabzeichens der Hessischen Jugendfeuerwehren statt; die „Jugendflamme 1“. Hier konnte aus Lehnheim Leon Ponitz mit Erfolg teilnehmen und das Abzeichen in Empfang nehmen. Am Nachmittag endete dieses Erlebnis und die Jugendlichen wurden nach Hause gefahren. Die Rückmeldung der teilnehmenden Kinder war eindeutig: im nächsten Jahr soll es wieder einen Berufsfeuerwehrtag geben. Die Ausbilder waren sehr zufrieden mit den Leistungen und dem Engagement der Kinder. Der Dank gilt auch den Helfern Carla Theiß (Aufsicht), Reinhard Ponitz, Stefan Eifert (Aufsicht und Durchführung) und Henning Spuck (Schreinerei Spuck für das „Brandhaus“), welche tatkräftig unterstützt haben.

v. li.steh:Daniel Heßler,Lilli Böninghausen,Veronika Krieger,Durelle Otto,Antonia Ertle,Ole Pollmächer, Trainer Stefan Eifert u. Reinhard Ponitz; v li. knieend:Leon Ponitz,Mascha Theiß,Eva Mäder,Adelina Enders,Artur Stoll,Quentin Stone, Dominik Meyer
v. li.steh:Daniel... 
Brandobjekt "Am Wilden Haus"
Brandobjekt "Am Wilden... 
Der Einsatzbefehl ist gegeben - jetzt geht es los
Der Einsatzbefehl ist... 
 
"Wasser marsch" am Festplatz
"Wasser marsch" am... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...

Kommentare zum Beitrag

Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 04.10.2011 um 13:11 Uhr
Wenn die Jugendfeuerwehr das alles schon kann, dann kann die Bevölkerung ja ruhig schlafen :)
Thomas Kober
63
Thomas Kober aus Grünberg schrieb am 04.10.2011 um 18:10 Uhr
Tolle Sache! Kompliment an die Verantwortlichen und Helfer, so geht Jugendarbeit! Weiter so...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Roger Friedrich

von:  Roger Friedrich

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Roger Friedrich
317
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Oliver Mehrmann und Vorsitzender Thorsten Theiß
Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde - Oliver Mehrmann ist Roadmaster
Am Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Motorradfreunde...
v.li.: stellv. WeFü Sven-Christian Walther, 1.Vors. Jens-Uwe Horst, BM Frank Ide, Andreas Dörr (40 Jahre), Horst Ziska (60 Jahre), StBI Lothar Theis, Ortsvorst. Birgit Otto und WeFü Roger Friedrich
Planungen für den Umbau des Feuerwehrhauses sollen starten
Lehnheim. Am Samstag eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im...

Veröffentlicht in der Gruppe

Freiwillige Feuerwehr

Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
v.li.: stellv. WeFü Sven-Christian Walther, 1.Vors. Jens-Uwe Horst, BM Frank Ide, Andreas Dörr (40 Jahre), Horst Ziska (60 Jahre), StBI Lothar Theis, Ortsvorst. Birgit Otto und WeFü Roger Friedrich
Planungen für den Umbau des Feuerwehrhauses sollen starten
Lehnheim. Am Samstag eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im...
Tatütata - Feuerwehr zu Gast in der Villa Kunterbunt
Die Kinder im Kindergarten "Villa Kunterbunt" in Grünberg-Lehnheim...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.