Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Handball: HSG Grünberg/Mücke

Grünberg | Bezirksliga B-Nord Frauen: HSG Grünberg/Mücke – VfB Driedorf 16:8 (11:4)
Die Gäste führten im gesamten Spielverlauf nur ein einziges Mal und dies beim Stande von 0:1! Die heimische HSG glich im Gegenzug aus und bestimmte das Spielgeschehen. Sehenswerte Anspiele an den Kreis, die von S.Gerdewitz und J.Fiernkranz sicher im gegnerischen Netz untergebracht wurden. Wieder eine starke Leistung der Grünberg/Mücker Torfrau Reni Piontek, die das ein und andere Mal den Gegner mit ihren Paraden verzweifeln lies und auch im Angriff die Tempogegenstösse einleitete. Doch nicht nur die Torfrau, sondern der Angriff zeigte eine erste gute Halbzeit. Nach Wiederbeginn ließ man sich von dem Gegner beeinflussen, die sich gegenseitig anmotzten und kam erst in den letzten Minuten wieder zu einem vernünftigen Spielaufbau. Am Ende ein verdienter 16:8 Erfolg für die Damen um Trainerin Meike Stühler!
Die HSG spielte mit: Aufstellung: Reni Piontek; Eva Lenz, Petra Dapper-Moritz (2), Steffi F. , Stella Schwarz, Steffi R., Bianca Erb (1), Julia Fiernkranz (2), Anne Schellhaas, Dani Knebel (1), Annette Szymanski (5), Nadja Sütcü (2), Susi Gerdewitz (3), Blanka Regen-Bötz.
Das nächste Spiel ist am 24.09.2011 um 16:00 Uhr in Großen Buseck.

Mehr über...
Handball (206)
Bezirksoberliga Männer
Spannung, Dramatik und gutklassigen Handballsport, das alles bekamen die Zuschauer in der Oberhessen-Arena am Samstagabend bei der Heimpremiere der HSG Grünberg/Mücke in der Bezirksoberliga der Männer geboten. Nach 60 nervenaufreibenden Minuten trennten sich Aufsteiger HSG Grünberg/Mücke und die dritte Garnitur der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen leistungsgerecht mit 32:32 ( 16:16 ). Den Torschrei auf den Lippen hatten allerdings die heimischen HSG Fans beim Siebenmeterwurf von Sascha Siek nach Ablauf der regulären Spielzeit. Es war der verflixte siebte Siebenmeter, zuvor wurden alle sicher verwandelt, der dann bedauerlicherweise nur am Torpfosten landete. Die Gäste der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III zeigten sich in Grünberg bärenstark. Vor allem Paul Heer mit seinen messerscharfen Schlagwürfen bekamen die Grünberger Abwehrspieler nicht in den Griff. Im ersten Spielabschnitt entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, wobei nach der erstmaligen Führung der Gastgeber durch Hans-Georg Pickhardt zum 6:5 nach 10. Minuten sich die Hausherren leichte Vorteile erspielten. Über das 10:10 (19.) und 14:12 (26.) ging es mit einem 16:16 in die Kabinen. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich der offene Schlagabtausch zunächst fort. Bis zum 21:20 (40.) lag die HSG G/M stetig in Front. Fortan aber gab es ein Bruch im Gastgeberspiel und es wurde zu eigensinnig im Angriff gespielt und die Torabschlüsse nicht mehr vorbereitet. Die Gäste nutzten dies schonungslos aus und lagen nach 45. Minuten plötzlich mit 21:26 in Front. Dies zwang natürlich Jens Dapper zu einer Auszeit, welche dann auch Wirkung zeigte. Mit einer offensiveren Abwehrformation kämpfte man sich jetzt wieder zurück ins Spiel und mit den bekannten Tugenden markierte man in der 52. Spielminute wieder den vielumjubelten 28:28 Ausgleich. Die letzten acht Minuten waren dann an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Der abermaligen Führung der Gäste zum 29:31 in der 55. Minute ließ die HSG Grünberg/Mücke durch Treffer von Kapitän Waldemar Sayler, Andrew Mackellar und Nils Siek eine eigene 32:31 Führung in der 59.Minute folgen. Den letzten Angriff der HSG D/M führte Sekunden vor dem Abpfiff noch zum 32:32. Die wenigen Sekunden die dem Gastgeber zum Siegtreffer noch blieben wurden durch die Vereitelung der „schnellen Mitte“ durch Tobias Wagner und damit verbundenen Disqualifikation mit Bericht bestraft. Der daraus folgende Siebenmeter……!!!!!! Dennoch darf man der Mannschaft wieder Respekt zollen, denn sie hat sich nach nicht unerheblichen Rückständen wie schon in Kirchhain immer wieder zurück in die Partie gekämpft.
Am kommenden Samstag gastiert die HSG Grünberg/Mücke um 18:30 Uhr beim Meisterschaftsfavoriten TG Friedberg.
HSG Grünberg/Mücke: Wiegand; Walter 5, Sascha Siek 10/6, Nils Siek 7, Mackellar 3, Döll 1, Sayler 2, Rigelhof 3, Pickhardt 1, Gradwohl, Schmidt

Erfolgreicher Saisonaustakt der Männlichen C-Jugend beim ersten Auswärtsspiel -Offensive Abwehr und Disziplin gewinnen das Spiel- Am Samstag mussten die Jungs ohne ihre Trainer Alex Rigelhof und Nils Siek zum Auswärtsspiel gegen die HSG Pohlheim II anreisen, dabei wurden Sie von Stefan Gerdewitz betreut. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die Jungs aus Grünberg und Mücker erarbeiten sich deutlich mehr Chancen, aufgrund der offensiven Deckung, scheiterten jedoch ein ums andere Mal am guten Torwart der HSG Pohlheim. Zusätzlich mussten die Jungs auf Kiran Severin verzichten der sich bereits beim Aufwärmen verletzt hatte auch Torwart Michel Rühl hatte mit Rückenproblemen zu kämpfen. Dennoch blieb man im Spiel und schaffte zur Pause eine 8:10 Führung. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die Erste – Ballgewinne durch die offensive Abwehr jedoch war die Heimmannschaft mehr und mehr unzufrieden mit den Entscheidungen des Schiedsrichters. Die Partie wurde immer zerfahrener wobei die Jungs der HSG Grünberg Mücke sich nicht aus der Ruhe bringen ließen, auch nach roten Karte an Julius Schütz dem besten Torschützen, blieben die Jungs ruhig und das machte den Unterschied. Am Ende konnte man nach einem zwischenzeitlichen Unentschieden 2 Minuten vor Schluss noch eine 16:18 herauswerfen. Die gute offensive Deckung und Disziplin gewinnen das Spiel.
Aufstellung: Michel Rühl, Christoph Hillmann(3) , Jannik Büttner, Brian Döring, Tobias Biedenkapp (2), Julius Schütz (8), Alex Mäder (4), Sebastian Schneider (2), Jan-Marc Dapper, Kiran Severin, Waldemar Reichert, Marvin Walter, Daniel Wagner

Männl. Jugend E - Bezirksliga B Nord HSG Eibelshausen/Ewersbach - JSGmE Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 35:220 (9:112)
Im zweiten Saisonspiel der Handballrunde 11/12 konnte die männliche E-Jugend der Jugendspielgemeinschaft im Auswärtsspiel in Eschenburg gegen die HSG Eibelshausen/Ewersbach an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Trotz der langen und nervigen Anfahrt mit Staus auf der Autobahn nahmen die JSG-Jungen das Heft in die Hand und dominierten schon in der Anfangsphase. Die JSG war mit 12 Jungen angereist, die auch alle regelmäßig ihre Spielanteile bekamen. Erstmals dabei war der Maxi-Spieler Elias Jughard, der sich gut einfügte. Als wichtigste Aufgabe verlangten die Trainer das offensive Angreifen der Gegenspieler mit dem Ziel der Balleroberung, um dann selbst das Spiel zu machen und zu Torerfolgen zu kommen. Das klappte schon recht gut, wenn auch nicht übersehen werden darf, dass der Torwart Lars Hofmann das ein oder andere Mal Fehler seiner Vorderleute ausbügeln musste. Immerhin wurden in der ersten Halbzeit 16 Tore von 7 Spielern erzielt (bei 3x3 der Gegenmannschaft), was eine 112:9-Pausenführung bedeutete. Nach der Pause durften verstärkt die Jungen im Angriff spielen, die noch zu Torerfolgen kommen sollten. Das gelang; die HSG steigerte sich auf 10 Torschützen, die in Halbzeit zwei weitere 6 Tore schafften. Mehr Treffer verhinderte der jetzt gute Torhüter der Gastgeber. Eibelshausen/Ewersbach konnte sich nicht entscheidend verbessern, erreichte aber immerhin insgesamt 7 Tore bei 5 Torschützen. Die Jungen der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern kämpften bis zum Schluss aufopferungsvoll; Alexander Gelzenleuchter erhielt wegen seiner besonders mannschaftsdienlichen Spielweise ein Sonderlob seiner Trainer. Der Lohn war ein 220:35-Sieg (22 Tore bei 10 Torewerfern). Am kommenden Sonntag, 11.00 Uhr, bestreitet die JSG ihr erstes Heimspiel in der Beuerner Willy-Czech-Halle gegen den VfB Driedorf. Da wird eine weitere Steigerung nötig sein, um zu bestehen.
Es spielten: Lars Hofmann; Frederik Carstensen(1), Elias Jughard(1), Tobias Weigelt(2), Jannik Seibert(3), Marc Kopietz(1), Tristan Kirschner(2), Tim Wagner(2), Lucas Chadim(1), Dustin Kern, Alexander Gelzenleuchter(8), Nils Becker(1)

weibl. Jugend D Bezirksliga A Mitte: HSG Grünberg Mücke – KSG Bieber 24:16 (12:7)
Am vergangen Sonntag konnte die weibliche Jugend D der HSG Grünberg Mücke ihren zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel einfahren. Die Mädels der HSG begannen wie auch letzte Woche von Beginn an konzentriert. Im Angriff wurden die Gäste gekonnt ausgespielt. Dies hatte die Folge, dass die Heimmannschaft sich in den ersten Spielminuten durch die Tore von Aileen Walther, Carla Kempus und Katharina Erb mit 6:3 Toren absetzten konnten. Doch die Gäste aus Bieber wollten sich nicht aufgeben und kämpften sich bis auf ein Tor wieder heran. Dies wollten sich aber die HSG Mädels nicht gefallen lassen und zogen ihr Tempo nochmals an und durch Umstellungen innerhalb der Abwehr hatten sie ihren Gegner nun besser im Griff. Dies zeigte dann auch der Halbzeitstand von 12:7. In der zweiten Hälfte ging es für die HSG munter weiter und die Gäste aus Bieber hatten nicht mehr den Hauch einer Chance mitzuhalten! Die Angriffe der Heimmannschaft wurden gekonnt vorgetragen und die Abwehr stand nun sehr sicher. Zudem war auch Isabell Hansel ein sicherer Rückhalt, die wieder einmal mit tollen Paraden glänzen konnte! Alexandra Gossen, Weronika Wrzeszcz, Aileen Walther und Nele Dierlamm erzielten ihre Treffer für die HSG durch tolle „Eins-gegen-Eins“ Situationen die aber vor allem durch tolle schnelle Pässe von der ganzen Mannschaft zustande kamen. Dadurch endete das Spiel verdient für die HSG Grünberg Mücke mit 24:16. Die HSG Grünberg Mücke zeigte sich mannschaftlich geschlossen und hatten den Gegner aus Bieber gut im Griff.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Partnerschaft verlängert (von links): Ina Weller und Matthias Funk (SWG) sowie Lothar Weber und Fabian Friedrich (beide Geschäftsführer der Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG) unterzeichneten Anfang August den Vertrag.
Stadtwerke Gießen kooperieren weitere drei Jahre mit dem 05/07 TV Hüttenberg
Mitreißende Spiele und beste Stimmung auf den Rängen – Heimspiele des...
Freuen sich über die Kapuzenpullis für den Handballnachwuchs (v. links): Stephanie Orlik (SWG), Birger Schnepp (1. Vorsitzender), Tina Reeh (Co-Trainerin), Eva Fiedler (Trainerin), Tim Michel (Co-Trainer) sowie die Sechs- bis Achtjährigen des Vereins.
Schicke Kapuzenpullies für den Handballnachwuchs
Mit der Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ unterstützen die Stadtwerke Gießen...
HSG-Frauen starten in die Saison
Am Samstag, 08.09., startet das Frauen-Oberligateam der HSG...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hans Jürgen Pilz

von:  Hans Jürgen Pilz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Hans Jürgen Pilz
1.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Obst und Gartenbauverein Lehnheim vor Auflösung?
Der Obst- und Gartenbau Verein steht kurz nach seinem „80-jährigem“...
Handball: HSG Grünberg/Mücke
Frauen Relegation zur Bezirksliga A HSG Grünberg/Mücke steigt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kalte Tage - Heisse Rythmen / Zumba beim BSV
Dir gehen auch die kalten Tage der Vorweihnachtszeit gegen den Strich...
Limes-Winterlaufserie: Niklas Raffin und Silke Laun siegen bei Auftakt
Ein großartiger Auftakt der 44. Limes-Winterlaufserie! Beim ersten...

Weitere Beiträge aus der Region

Kleintierausstellung in Stangenrod
Der Kleintierzuchtverein H107 Stangenrod lädt ein zur diesjährigen...
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt 32...
Geriatrie-Vortrag am 8. November um 19 Uhr
Grünberger Seniorenbeirat bietet mit Veranstaltung wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.