Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

5. Dünsberg-Marathon in Biebertal am 4. September

Grünberg | Einer der schönsten deutschen Mountainbike-Marathons geht am 4. September in die 5. Runde. Am ersten Sonntag im September erwartet der Ausrichter, der AMC Rodheim-Bieber, erneut mehrere hundert Langstrecken-Mountainbiker am Fuße des Dünsbergs. Zur Erinnerung: 2010 wurden im Rahmen des Dünsberg-Marathons die Deutschen Meisterschaften im Mountainbike-Marathon ausgetragen. Annähernd 1.000 Mountainbiker hatten 2010 den Weg an den Dünsberg gefunden. Somit wurde der Dünsberg Mountainbike-Marathon binnen weniger Jahre zu einer der größten Sport-Events der heimischen Region.

In diesem Jahr freut sich der Ausrichter, erneut zahlreiche Biker aus den Niederlanden begrüßen zu dürfen. Der Dünsberg-Marathon ist in diesem Jahr gleichzeitig der Endlauf der niederländischen Rennserie, des RWP Mountainbike Plus-Cups. Mehrere hundert „Oranje-Biker“ werden am 4. September wieder den Dünsberg in Angriff nehmen und für gewohnt tolle Stimmung sorgen.
Marathon mit hohem technischen Anspruch

Auf die Mountainbiker wartet eine technisch ausgesprochen anspruchsvolle Strecke, die zu großen
Mehr über...
Teilen von technischen Singletrails geprägt ist. Spektakuläre Downhills, kraftraubende Anstiege und epische Single-Trails entlang des 500 Meter hohen Wahrzeichens – dem Dünsberg – versprechen auch in diesem Jahr wieder ein Mountainbike-Spektakel der Extraklasse.

Die Strecken-Designer des AMC Rodheim-Bieber haben bei der Streckenausweisung sehr großen Wert auf einen hohen technischen Anteil gelegt und weitestgehend „Waldautobahnen“ aus dem Profil entfernt und damit dem Parcours einen anspruchsvollen Charakter verliehen. Besonders die steilen Passagen am Fuße des Dünsbergs werden zahlreiche Schaulustige anziehen. Der schon legendäre Downhill am Fuße des Basaltkegels, die „Rutsche“ und spektakuläre Steilpassagen am Plateau des Dünsbergs garantieren unverfälschten Mountainbike-Spaß. Ein Novum für 2011: Erstmals wird für die technisch sehr anspruchsvolle „Rutsche“ eine alternative Ausgleichsstrecke angeboten.

Erneut Besucher-Shuttle an die Top-Passagen

Wie bereits im Vorjahr steht am Start-Ziel-Areal an der Großsporthalle Biebertal ein Bus-Shuttle-Service für die Besucher bereit. Von dort aus wird in regelmäßigen Abständen das „Krumbacher Kreuz“ angefahren, das ein hervorragender Ausgangspunkt für Spaziergänge zu den besonders spektakulären Rennabschnitten ist. Im Start/ Ziel-Bereich an der Großsporthalle ist darüber hinaus bestens für das leibliche Wohl der Zuschauer gesorgt.

Für „Profis“ und Hobby-Biker aller Altersgruppen gleichermaßen geeignet

Gleich vier Strecken haben die Verantwortlichen des Dünsberg-Bike-Marathons ausgewiesen. Der Einstieg in das Mountainbike-Vergnügen ist in diesem Jahr auf der nahezu unveränderten 27 Kilometer langen Strecke (600 Höhenmeter) des Mini-Marathons zu erleben. Starten können Jugendliche ab Jahrgang 1998.

Die Kurzstrecke spricht ambitionierte Hobby-Biker an. Hier sind insgesamt 53,5 Kilometer mit etwa 1.350 Höhenmeter zu absolvieren.
Die Langstrecke der Damen geht über insgesamt 86 Kilometer (2.130 Höhenmeter).

Die Langstrecke der Herren geht zwei Mal über die Kurzstrecke und weist somit eine Distanz von insgesamt 107 Kilometer und 2.700 Höhenmeter auf.

Beginn des 5. Dünsberg-Bike-Marathons an der Großsporthalle in Rodheim-Bieber ist um 9 Uhr. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter www.duensberg-bike-marathon.de

 
 
 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blick auf Vetzberg und Dünsberg
Wetterkapriolen am 3. Februar 2021
Wetterkapriolen am 3. Februar 2021! Nachdem ein größeres Regengebiet...
Große Schafherde vor dem Dünsberg

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
11.797
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 16.08.2011 um 20:05 Uhr
Schöne Fotos !
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 17.08.2011 um 10:12 Uhr
Sie fahren doch auch viel Fahrrad, Herr Zeun. Ist Mountainbike etwas für Sie? Nur mal aus Interesse :)
Bernd Zeun
11.797
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 17.08.2011 um 10:59 Uhr
Wenn Sie es als Wettkampfsport meinen, Herr Gross, nein. Ich bin zwar meist mit einem (einfachen) Mountainbike unterwegs, aber mehr auf den "Waldautobahnen", für extreme Sachen sind mir meine Regenerationszeiten nach Stürzen zu lang geworden. Wettkampfmäßig fahre ich nur den "Busecker Bergkönig" einmal im Jahr, als Formüberprüfung. Bin früher Marathon gelaufen, nicht richtig gut, aber auch nicht schlecht (Bestzeit 2:38 h) und liebe auf dem Rad heute auch die langen Strecken. Die längste an einem Tag waren bisher 386km, da war allerdings die Nacht mit dabei. Jetzt wissen Sie über mich als Radfahrer, glaube ich, ganz gut Bescheid :-)
Tim Gross
545
Tim Gross aus Gießen schrieb am 17.08.2011 um 12:25 Uhr
Danke für die ausgiebige Antwort. Ich selbst nutze das Rad nur auf dem Weg zur Arbeit :) Zähle mich da eher zu den Läufern. Mal schauen ob es dieses Jahr was mit dem Marathon wird ...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Fotogang 1) Winternachklang um Grünberg - hier das Reitgelände vor der Erhebung der Stadtkirche
Winternachklang um Günberg und vom Wartturm: Sonnenuntergang `über` Göbelnrod.
Wieder mal ein Winter, leider nicht von Dauer, erweckte sicher manche...
... die Original Crottendorfer Räucherkerze verbreitete schnell einen angenehmen Tannenduft in unserer Wohnung.
Unser Erzgebirgisches Räuchermännchen noch einmal in Aktion.
Die noch verbliebene Weihnachtsdekoration - das Erzgebirgische...
... Aufnahmen mit meinem Smarphone -  (Klose-Foto1)
Krokusse stehen in voller Blüte und Bienen holen sich ihren begehrten Nektar. Ein Augenschmauß vom 19.Februar `21

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.