Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Erfolgsquote bei der Jägerprüfung vom Frühjahrskurs wieder bei 100 Prozent

von links: 1. Vorsitzender Helmut Nickel, die Jungjäger Björn Decher, Gerhard Weicker, Johannes Kurz, Axel Renker, Ina Kimmel, Karl-Otto Gerhard, Bernd Thimm
von links: 1. Vorsitzender Helmut Nickel, die Jungjäger Björn Decher, Gerhard Weicker, Johannes Kurz, Axel Renker, Ina Kimmel, Karl-Otto Gerhard, Bernd Thimm
Grünberg | Auch im „verflixten siebten Jahr“ haben alle Kandidaten der Jägervereinigung Oberhessen im Frühjahr die Jägerprüfung erfolgreich abgelegt. Nach dem Ausbildungskonzept der Jägervereinigung Oberhessen erfolgt eine praktisch/theoretische Ausbildung in Verbindung mit einer Jagdschule. Nach der Jägerprüfung wird die Einweisung in die Praxis angeboten. Hierfür werden je nach Bedürfnis in Seminaren diverse Themen behandelt, aber auch die Vermittlung an einen Lehrprinzen ist möglich. Die Teilnahme an den Praxisveranstaltungen ist kostenlos.

Bei der Besprechung des Praxisprogrammes nahm Vorsitzender Helmut Nickel die Gelegenheit wahr, um einige Worte an die frischgebackenen Jungjäger zu richten und diese zur bestandenen Jägerprüfung zu beglückwünschen. Dabei überreichte er jedem der sieben Prüflinge einen USB-Stick mit Informationen über Bäume, Sträucher, Greifvögel und Altersbestimmung bei Wildschweinen.

Der Vorstand ist stolz über die erneute 100-Prozent-Erfolgsquote bei der Prüfung. Eines der wichtigsten Ziele für den Verein ist eine möglichst hohe Erfolgsquote bei der Jägerprüfung. Er freue sich sehr, dass auch der letzte Kurs „im verflixten siebten Jahr“ nach dem Start in Jungjägerausbildung die Erfolgsquote von 100 Prozent erfüllt habe. Nickel mahnte die Teilnehmer aber auch zur Besonnenheit bei der Jagdausübung und im sicheren Umgang mit Waffen. Er empfahl, unbedingt an den geplanten Praxisveranstaltungen teilzunehmen.

Der Herbstkurs für die nächste Jägerprüfung beginnt bereits am 10. September. Bleibt zu hoffen, dass auch am Ende des „verflixten siebten Jahres“ die Erfolgsquote wie seither fortgesetzt werden kann.

Mehr über

Wild (17)Natur (712)Jägerausbildung (9)Jäger (21)Jagd (57)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

erschreckend, nur an einem einzigen Tag auf einem Wegstück von ca. 50m am Bahndamm der ehem. Kanonenbahn bei Dorlar 7 Tote und dieser im Bild gezeigte Überlebende mit verkürztem Schwanz.
7 Tote und ein Überlebender
"Nicht alles ist Gold, was glänzt"
Am Samstag, dem 28.10.2017, fand unter fachkundiger Führung des...
Naturrastplatz
Als wir Rast bei Steinheim am Wingertberg am Limesradweg machten waren wir nicht begeistert vom Zustand des Platzes. Der Mülleimer war geleert, also muß man es gesehen haben.
Hochwasserdeko ;-)
Währen meiner Fahrradtour heute mußte ich einfach absteigen und ein...
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...
Graue Tage
Erste Vorschläge zum Thema Heckenpflege in Wettenberg präsentiert
Wettenberg - „Das waren Informationen auf hohem Niveau“, freut sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jägervereinigung Oberhessen

von:  Jägervereinigung Oberhessen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jägervereinigung Oberhessen
225
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Junguhu im Alter von 8 Wochen
Jägervereinigung Oberhessen startet Auswilderungsprojekt für heimischen Uhu
Die Jägervereinigung Oberhessen e. V. bringt den Uhu zurück nach...
Die Gießener Studierenden mit dem Vorsitzenden der Jägervereinigung Oberhessen, Helmut Nickel (3. v. links) und Dr. Freddy Lopez (Firma ISA) mit dem Fluggerät (4.v. rechts).
Wildtiermediziner auf Exkursion mit Jägern
Um Studentinnen und Studenten der Uni Gießen mit der Kitzrettung...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Februarkälte und ein Sonnenaufgang hinter dem Kirchberg in Gladenbach, zum Valentinstag, da hatte es endlich mal einen tollen Sonnentag!
Sonnenaufgang im Februar, bei klirrender Kälte!
Im Verhältnis zur Knospe von diesem Kastanienbaum, kann dieses kleine Nest von so einem Stieglitz jetzt erkannt werden! Sie bauen ihre Nester so in diese Äste der Bäume ein, das kann im Sommer nicht gesehen werden.
Jetzt kann man sie sehen, diese kleinen Nester in den Bäumen!
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Unbekannt.
Was sind das für Vögel
Heute Morgen bei Grünberg habe ich 5 von diesen Vögeln gesehen.Leider...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Uhubrut?
Wo könnte ich einen Uhu oder eine Uhubrut fotografieren? Ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.