Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Kindeswohl steht beim JC Grünberg an erster Stelle

Grünberg | Seminar zum Thema Aufsichtspflicht und Kindeswohl der Sportjugend Hessen klärte umfänglich auf

Dass der Judo Club Grünberg sensibel mit dem Thema Kindeswohl und Prävention vor sexueller Gewalt umgeht, bewies der Verein unter anderem am vergangenen Wochenende bei einem Seminarangebot in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Hessen.

Ein Baustein des Seminars war das Thema Aufsichtspflicht. Dies wurde von den 13 Teilnehmer/innen, darunter auch 3 Vereinsvertreterinnen vom TSV Grünberg, lebhaft diskutiert und anhand vieler Beispiele aus der Vereinspraxis in den Alltag aller Übungsleiter und Sportassistenten transportiert. Es wurde dafür sensibilisiert, Aufsichtspflicht ernst zu nehmen und auch einmal Nein zu sagen, wenn man das Gefühl hat eine Situation nicht mehr unter Kontrolle zu haben.

Mit Katja Katzenberger von der Sportjugend Hessen hatte sich in Grünberg eine sehr kompetente Referentin eingefunden. Zum Thema Kindeswohl konnte sie den Anwesenden zum Teil vorhandene Ängste zum richtigen Umgang mit Kindern im Vereinssport nehmen. So stellte sie klar, dass Berührungen, zum Beispiel bei Hilfestellungen,
Mehr über...
im Sport unbedingt dazu gehören. Bei Verdachtsfällen von sexuellen Übergriffen wohl überlegt und nicht überstürzt zu handeln war ein weiterer Rat, den die Teilnehmer des Seminars nach einer kurzen kontroversen Diskussion dann auch für sich annehmen konnten.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle Teilnehmer einig, dass sich der Weg an diesem sonnigen Samstag Vormittag nach Grünberg gelohnt hatte. Als weitere Präventionsmaßnahme beschloss nun der Vorstand des Judo Club Grünberg einen Verhaltenskodex zum Kindeswohl mit allen im Verein tätigen Trainern und Betreuern zu vereinbaren. Aktiv Probleme die im Vereinsalltag auftauchen könnten anzusprechen, das sieht der Verein als seine vorrangige präventive Arbeit im Bereich der Kindeswohlgefährdung.

Im Bild: Die Teilnehmer des Seminars beim Lösen der Fallbeispiele. Ganz rechts Katja Katzenberger, Referentin Sportjugend Hessen

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pfadfinder-Jugendarbeit mit Coronabeschränkungen
Nach wochenlanger „Online“-Gruppenstunde startet nach den Ferien...
Beckenboden Präventionskurs beim MTV 1846 Giessen
Am 24. September startet ein neuer Beckenbodenkurs beim MTV Gießen....
Viel Spielfreude am Tag des Mädchenfußballs
Tag des Mädchenfußballs bei Blau-Weiß
Zum Schuljahresbeginn hat sich bei der SpVgg Blau-Weiß Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Judo Club Grünberg

von:  Judo Club Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
21
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dritter Kampftag der Judo Landesliga in Grünberg
Drei der Begegnungen des diesjährigen dritten Kampftages der...
1. Kampftag der Judo Landesliga Nord in Frankfurt
Am 9. April war es wieder so weit - der Judo Club Grünberg startete...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.