Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

TKS-Schüler in der Vakuumkammer

In der Vakuumkammer
In der Vakuumkammer
Grünberg | In der vergangenen Woche tauschten die Schüler der naturwissenschaftlichen Schwerpunkt-Klasse 09a der Theo-Koch-Schule ihre Schulbank in Grünberg gegen den Hörsaal der Justus-Liebig-Universität. Unter Begleitung ihres Lehrers Peter Meiss besuchten sie fünf Tage lang das I. Physikalische Institut und forschten dort zum Thema „Schwingungen und Wellen – Von der Harfe zum Handy“.
Neben grundlegenden Erkenntnissen zur Funktion von Pendeln, Wasserwellen, Mikrowellenherden und drahtloser Stromübertragung erhielten sie einen Einblick in die aktuelle Forschung des Instituts zum Thema „Ionenantriebe“ im Weltall. Im Unterricht hatten sie sich bereits mit der Funktion und dem Bau von klassischen Raketen beschäftigt und so stellte diese Erweiterung eine besondere Bereicherung dar.
Am Beeindruckendsten waren dabei die drei Vakuumkammern „BigMac“, „R2D2“ und „Jumbo“, in den fast die gesamte Klasse passte.
Betreut wurden die Schüler dabei von Professor Detlev Hofmann, Dr. Angelika Polity und Anna Zagan, die durch viele Experimente und deren Erläuterung die die spannende Welt der Physik den Schülern näher brachten. Zum
Mehr über...
TKS (94)MINT (10)
Beispiel haben die Schüler ein ungefähr 6m langes Pendel so lange schwingen lassen, dass sie beweisen konnten, dass die Erde sich darunter wegdreht (Foucaultsche Pendel) bzw. dass das Pendel seine Schwingrichtung beibehält. Dabei haben sie ausprobiert, warum ein Pendel überhaupt schwingt und wie man die Schwingung beeinflussen oder mit Hilfe einer Sinuskurve mathematisch beschreiben kann. Auch die Folgen wurden nicht ausgelassen und der Einsturz der Tacoma Bridge als Resonanzphänomen des Windes untersucht.
Der Zusammenhang zum aktuellen und künftigen Unterricht wurde immer wieder deutlich und hob den Zusammenhang der einzelnen Naturwissenschaften hervor.
Weiterhin konnten sie testen, was eine gedämpfte Schwingung ist. Sie wird immer langsamer bis sie irgendwann zum Stillstand kommt. Genutzt wird dies unter anderem bei den Autofederungen, um eine ruhige Fahrt zu garantieren.
Diese Grundlagen wurden nun auf elektrische Schwingungen und Wasserwellen erweitert. Bei vielen Experimenten mit Handys und Mikrowellengeräten war das Staunen groß, auch wenn immer wieder betont werden musste, dies bitte nicht zu Hause nachzubauen – das nächste aufgewärmte Essen wäre ungenießbar!
Abgerundet wurde die Thematik am letzten Tag mit gemütlicher Musik, die direkt analysiert wurde. Wie ändert sich der Klang eines Musikinstruments, wenn es mit Helium statt Luft gefüllt ist? Wie unterscheidet sich der Klang von Gitarre und Flöte? Die Schüler untersuchten so ihre eigenen Instrumente oder auch ihre Stimme, wobei sich nicht alle Stimmen gleich gut veränderten.
„Noch besser als Schule“ - so war die simple Beschreibung einer Schülerin für diese abwechslungsreiche Woche.

In der Vakuumkammer
In der Vakuumkammer 
Klasse 9a mit Herrn Meiss
Klasse 9a mit Herrn Meiss 

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.136
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 06.04.2011 um 10:45 Uhr
Sehr gut! Wenn ich da an meinen langweiligen, rein theoretischen Physikunterricht zurückdenke, von dem nur wenig hängen geblieben ist. Leider!
Hermann Menger
2.313
Hermann Menger aus Gießen schrieb am 06.04.2011 um 18:04 Uhr
Die jungen Kollegen bringen viel neuen Schwung!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Theo-Koch- Schule Grünberg

von:  Theo-Koch- Schule Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Theo-Koch- Schule Grünberg
257
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Theo-Koch-Schule auch in Berlin weiter auf Erfolgskurs
Beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin haben die...
„Bits and Pieces“ am 13. Mai an der Theo-Koch-Schule in Grünberg
Der Fachbereich Darstellendes Spiel der TKS lädt zu der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Theo-Koch-Schule Grünberg

Theo-Koch-Schule Grünberg
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.