Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Nachhaltiger Naturschutz braucht Kooperationen

Blühstreifen Gemarkung Lehnheim
Blühstreifen Gemarkung Lehnheim
Grünberg | Eine intakte Natur bildet die Lebensgrundlage der nächsten Generation. Das zu leisten, ist eine große Herausforderung und kann nur zusammen bewältigt werden“, darin waren sich der Vorsitzende des „Bienenzuchtvereins Grünberg und Umgebung e.V“ Werner Bugdahl
und der Vorsitzende Ottfried Weber des „Ausschuss Naturschutz des Jagdvereins Hubertus Gießen e.V“. einig und verabredeten eine engere Kooperation.
Das erste gemeinsame Vorhaben findet daher am Dienstag, dem 12.04.2011 um 19 Uhr in den Condomerstuben der Gallushalle Grünberg statt.
Unter der Schirmherrschaft des Bienenzuchtvereins wird besonders auch für Landwirte eine interessante Informationsveranstaltung angeboten, bei der die Bedeutung der Imkerei für den Erhalt der Natur aufgezeigt und konkrete Fördermöglichkeiten für Landeigentümer, die die Nahrungsangebote der Bienen stärken können, dargestellt werden,.
Zunächst wird der Leiter des Imker Beratungsdienstes Bruno Binder-Köllhofer vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen Bieneninstitut Kirchhain in seinem Vortrag „ Imkerei und Landwirtschaft im Gespräch“ Wünsche und Erwartungen von Honigbienen und Imkern an die Landwirtschaft aufzeigen, um damit einen Anstoß zu geben, Möglichkeiten der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zu überlegen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Dabei wird Binder-Köllhofer auf die Verarmung der Ernährungssituation von Bestäuberinsekten eingehen und Herausforderungen und Risiken für Landwirtschaft und Imkerei darstellen.
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Björn John, Vertreter der Abteilung für den ländlichen Raum des Landrates des Lahn-Dill-Kreises bestehende konkrete Förderprogramme des Landes Hessen aufzeigen, die Landwirte nutzen können, um die Nahrungsbreite der Bienen zu erweitern. Hierbei wird John besonders auf die ackergebundenen Förderverfahren des „Hessischen Integrierten Agrarumweltprogrammes“ (HIAP) darstellen. Dazu gehören neben dem Anbau von Zwischenfrüchten und Untersaaten, die Anlage von Blüh- oder Schonstreifen. In dem Vortrag bekommen Interessierte konkrete Informationen zu den Fördersätzen, der technischen Umsetzung und den Abläufen der Vertragsverfahren. Ebenso werden Hinweise gegeben, welche Flächen sich für die Förderprogramme besonders eignen und um dann entsprechend bewilligt werden können.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gabriele R. Winter

von:  Gabriele R. Winter

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Gabriele R. Winter
48
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gast werden und Kultur kostenlos genießen
Verein Kulturloge Gießen vor einem Jahr gegründet – Vorsitzender...
Mentale Vorbereitung auf den Lauf
J.P. Morgan Challenge 2010 in Frankfurt am Main
Teamgeist und Fairness für einen guten Zweck zeigten am Mittwoch in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fotofreunde Mittelhessen

Fotofreunde Mittelhessen
Mitglieder: 140
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Shun die Genießerin!
Ein keckes Miezchen ist die kleine Shun, geboren im Mai. Sie kann...
Katzenkinder suchen den Platz fürs Leben!
Lincoln und Clara möchten ihr weiteres Leben zusammen verbringen. Sie...

Weitere Beiträge aus der Region

Pilgern auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Am 22. November wieder Seniorenkino in Grünberg
Der Seniorenbeirat Grünberg bietet erneut zusammen mit den...
Vorstellung des Zeitzeugen-Buches am 16. November
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg und Freundeskreis Museum Grünberg...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.