Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Neues Fahrplankonzept für Grünberg - Neue Verbindungen, neue Betreiber, neue Busse, neue Informationsbroschüre

Grünberg | Nach einer europaweit durchgeführten Ausschreibung von Busverkehrsleistungen im Linienbündel Grünberg/Laubach wird ab Sonntag, 14. Dezember, ein neues Verkehrskonzept umgesetzt, das für die Stadt Grünberg und die Stadtteile eine Verbesserung der Busverbindungen beinhaltet.

Die von der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) durchgeführte Ausschreibung wurde von dem in Butzbach ansässigen Unternehmen HLB Hessenbus GmbH gewonnen, das ab Fahrplanwechsel die Beförderung der Fahrgäste im Regelverkehr mit Linienbussen übernehmen wird, während die Bedarfsverkehre von der Fa. Minibus Personentransporte Holzapfel aus Buseck durchgeführt werden.

Der Regelverkehr umfasst die Linie 70, die überwiegend den Schülerbedarf abdeckt, sowie die Stadtbuslinien 71 und 72, die „Kleenen Grimmicher“. Für diese drei Linien bleibt das Fahrtenangebot im gewohnten Umfang bestehen. Zum Betriebsstart am 14. Dezember trifft man die neuen „Kleenen Grimmicher“ noch in neutraler Gestaltung an. „Sie werden in Kürze ganz individuell für Grünberg umgestaltet, neu beschriftet und präsentiert,“ erläutert Armin Klein, Geschäftsführer der VGO.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Neben den bestehenden Linien 70, 71 und 72 wurde die neue Linie 74 eingerichtet. Sie bedient den Abschnitt Grünberg – Seental – Freienseen – Laubach – Lauter – Grünberg. Die Linie 74 ersetzt die bisherige Linie 75 und den südlichen Teil der Linie 120. Montags bis freitags besteht nun ein Regelverkehr mit Linienbussen zwischen Grünberg, dem Seental und Laubach bzw. zwischen Grünberg, Lauter und Laubach jeweils im 2-Stunden-Takt. Da die Fahrten als Rundverkehr durchgeführt werden, bestehen somit stündliche Verbindungen zwischen den Städten Grünberg und Laubach sowie den Grünberger Stadtteilen Stockhausen, Klein-Eichen, Lardenbach, Seenbrücke und Weickartshain. Am Wochenende verkehrt auf der gesamten Linie das ALT (Anruf-Linien-Taxi) im Zweistundentakt. Samstags verkehren die ALT-Fahrten länger als bisher. Neu eingerichtet werden Fahrten am Sonntag. Die Regelfahrten mit Linienbussen werden von der HLB Hessenbus GmbH bedient, die ALT-Fahrten von der Firma Minibus-Holzapfel.

Das neue Fahrplankonzept beinhaltet somit eine Ausweitung der Bedarfsverkehre, insbesondere an Wochenenden, um die Stadtteile besser an die Kernstadt Grünberg anzuschließen. Die Bedarfsverkehre, die die Grundversorgung der Bürger mit Mobilität sicher stellen, tragen ab Fahrplanwechsel den neuen Namen ALT: Anruf-Linien-Taxi. Die Funktionsweise des ALT entspricht dem bisher schon bekannten AST-Verkehr: Bis spätestens eine Stunde vor Fahrtbeginn muss die Fahrt telefonisch beim durchführenden Unternehmen angemeldet werden. An der im Fahrplan angegebenen Haltestelle fährt dann ein Kleinbus oder ein Taxi vor, nimmt den Fahrgast auf und befördert ihn zum gleichen Preis wie für eine Busfahrt zur nächsten Haltestelle. Zuschlagfrei und bequem. Alle ALT-Fahrten im Bereich Grünberg werden ab Fahrplanwechsel von der Firma Minibus-Holzapfel aus Buseck durchgeführt. Die neue Rufnummer für ALT-Anmeldungen ist: 0171/4 90 97 00.

Auch die ALT-Linie 73 Reinhardshain/Weitershain – Grünberg wurde in diesem Zusammenhang überarbeitet: Neu ist ein erweitertes Angebot mit zusätzlichen Fahrten am Sonntag. Darüber hinaus verkehren die ALT-Fahrten samstags länger als bisher.

Die umfangreichen Fahrplanneuerungen präsentierte die VGO zusammen mit der Stadt Grünberg am 12. Dezember 2008 im Grünberger Rathaus im Rahmen eines Pressegesprächs. „Die Stadt leistet einen wesentlichen Beitrag zur Mobilität ihrer Bürger, in dem sie den ÖPNV mit einem Zuschuss von jährlich etwa 36.000 Euro mitfinanziert. Damit werden hauptsächlich die günstigen Fahrkarten subventioniert, und das kommt jedem Nutzer der Busse zugute. Es sollten also möglichst viele Fahrgäste das Angebot in Anspruch nehmen,“ erklärt Grünbergs Bürgermeister Frank Ide. Eine Einzelfahrt innerhalb des Grünberger Stadtgebietes kostet nur 1,10 Euro (RMV-Tarif 1,50 Euro), eine Fahrt aus einem Stadtteil zur Kernstadt 1,40 Euro (RMV-Tarif 1,95 Euro)

Die VGO hat zusammen mit der Stadt Grünberg eine umfangreiche Informationsbroschüre rund um das Verkehrsangebot in und um Grünberg erstellt. Diese Broschüre wird in den nächsten Tagen jedem Grünberger Haushalt kostenfrei zur Verfügung gestellt und ist darüber hinaus auch am Bahnhof sowie bei der Stadtverwaltung erhältlich. Klein ergänzt: „Wir freuen uns über die Unterstützung der Stadt bei der Bekanntmachung des Verkehrsangebotes und hoffen, dass wir viele Grünberger Bürgerinnen und Bürgern in den Bussen begrüßen können.“

Wer Fragen zu Fahrplänen oder Fahrkarten hat, kann sich an das VGO ServiceZentrum in Gießen sowie die VGO ServiceStelle im Bahnhof Grünberg wenden. Für Fahrpläne und Informationen über den gesamten Bus- und Bahnverkehr im Landkreis Gießen bietet die VGO an den genannten Stellen auch das umfangreiche Fahrplanbuch zum Preis von nur 1,80 € an. Alle Fahrpläne sind auch online unter www.vgo.de erhältlich.

Persönliche Informationen erhalten Interessierte hier:
VGO ServiceZentrum Gießen (RMV-Mobilitätszentrale)
Neuenweg 5
35390 Gießen
Tel. (06 41) 9 31 31 - 0
Fax (06 41) 9 31 31 - 25
E-Mail: service.giessen@vgo.de
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr 7.30 – 17.00 Uhr,
Do 7.30 – 19.00 Uhr
Sa 9.00 – 14.00 Uhr

VGO ServiceStelle im Bahnhof Grünberg
Bahnhofstraße 36
35305 Grünberg
Tel. (0 64 01) 22 07 70
Fax (0 64 01) 21 06 20
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 6.15 – 11.30 Uhr,
Mo, Di, Fr 13.00 – 15.00 Uhr,
Do 13.00 – 17.00 Uhr

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.