Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

"Dornröschen- das Musical" begeisterte das junge Publikum in Grünberg

Happy End
Happy End
Grünberg | Rund 200 kleine und große Zuschauer hatten sich in der Gallushalle Grünberg zu „Dornröschen" in einer Musical-Fassung eingefunden. Dabei bot das Ensemble vom Kindertheater Liberi kein klassisches Musical, sondern eine Neuinterpretation des beliebten Märchens mit kindgerechten Musiknummern. Alle Rollen waren mit professionellen Musical-Darstellern besetzt, was auch bei den erwachsenen Besuchern für Hörgenuss sorgte.
Das Bühnenbild war schlicht, aber fantasieanregend gestaltet. Die Kostüme waren bunt und boten eine Mischung aus Historischem und Modernem. Auch die Sprache war zeitgemäß und für Kinder gut verständlich.
Die Darsteller führten die staunenden Kinder durch die Geschichte von Rosalie (Sabine Henning), die von der eifersüchtigen bösen Fee (Denise Kiesow) verflucht wird und daher von deren Gegenspielerin, der guten Fee - hervorragend liebenswert und fröhlich aufgedreht von Nadine Zaremba verkörpert - zum eigenen Schutz im Wald aufgezogen wird. Eines Tages begegnet sie dann dem schönen Prinzen Johann (Michael Ewig) und möchte nun ein Leben jenseit des Waldes kennenlernen. Man hielt sich bei der Umsetzung nicht strikt an die klassische Märchenhandlung, sondern stellte die Gefühle der Handelnden, die allerlei durchleben müssen bis zum glücklichen Ende, in den Mittelpunkt des Geschehens. Auch wenn die kleinen Besucher die Geschichte „manchmal ganz schön gruselig“ fanden, war doch die „Musik ganz toll zum tanzen“.
Die vier sympathischen, gut gelaunten Akteure, die sichtlich Spaß an ihrer Aufgabe hatten, zogen das Publikum so für fast zwei Stunden in eine bunte Märchenwelt und ernteten verdienten begeisterten Schlussapplaus.
Kleines Manko war lediglich die kalte Halle, die für Zittern in den Zuschauerreihen sorgte. Weitere Vorstellungen im heimischen Raum finden am 22. Dezember in Friedberg und am 28. Dezember in Marburg statt.

Happy End
Die gute Fee (Nadine Zaremba)
Das Königspaar freut sich über die kleine Rosalie
Die gute Fee (Nadine Zaremba)
Die gute Fee (Nadine Zaremba)
Rosalie wird verflucht
Dornröschen "Rosalie" (Sabine Henning)
Dornröschen "Rosalie" (Sabine Henning)
Die böse Fee hat sich als alte Frau verkleidet
Gute Fee und Rosalie
Der Prinz möchte Rosalie kennen lernen
Rosalie (Sabine Henning) und der Prinz (Michael Ewig)
Die gute Fee und Rosalie
Die gute Fee und Rosalie
Der Prinz trifft auf die böse Fee (Denise Kiesow)
Böse Fee (Denise Kiesow) und Rosalie (Sabine Henning)
Rosalie fällt in tiefen Schlaf
Duell der Feen
Duell der Feen
Der Prinz kämpft mit der bösen Fee
Wie man Dornröschen wachküsst
Rosalie ist wach
Die gute Fee (Nadine Zaremba), Prinz (Michael ewig), Rosalie (Sabine Henning) und die böse Fee (Denise Kiesow)
Autogrammstunde mit Feen

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chefkoch Matthias Sommer hat das Buffet eröffnet!
Am Sonntag serviert: "Musik & Buffet"
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Musikalische Vielfalt bot Günther Lotz aus Cleeberg…
…den Bewohnern des AWO Sozialzentrums Degerfeld in Butzbach. Er hatte...
Alle Jahre wieder…
…kommt der Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde am 1. Advent...
7. Biebertal spielt!
„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser...
Abwechslungsreiches Programm…
…bot der Folkloretanzkreis Gambach & Musikhof Trais den Senioren und...
Kahlschlag auf dem Gartengelände der Kita Kinderland
Kinderland Gießen: durch Eigeninitiative und Muskelkraft entsteht neues Gartengelände
Ein riesiger Erdwall, mehrere Wagenladungen Astwerk und Kleinholz...
Mit viel Spielfreude: das Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V.
Herzlicher Applaus zur Musikalischen Andacht in St. Thomas Morus
Am vergangenen Sonntag fand in der St. Thomas Morus Kirche in Gießen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.603
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Weitere Beiträge aus der Region

Orgelvesper am Sonntag „Cantate“,29.04.2018, „Lobet und preiset, ihr Völker, den Herrn“
Am kommenden Sonntag, den 29. April 2018, findet um 19.00 Uhr eine...
Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.