Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Theo-Koch-Schule eröffnet Schulweltladen

Bild:  (von links) Frau Staude, Bede Godwyll, Isabel Kaus, Ronja Finthammer und Herr Blöing
Bild: (von links) Frau Staude, Bede Godwyll, Isabel Kaus, Ronja Finthammer und Herr Blöing
Grünberg | Schülerinnen und Schüler der TKS in Grünberg starteten das Projekt "Schulkiosk mit fair-gehandelten Produkten".

20 Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 17 Jahren starteten zusammen mit der Schulpfarrerin Ilse Staude den ersten Schulweltladen in Mittelhessen.
In der gut gefüllten Aula informierten zunächst die Schülerinnen Wioletta Kosiolek und Julia Meckl ihre Zuhörer über die Entstehung ihres Kiosks. Bei einem Projekt über Prof. Dr. Theodor Koch, den Namensgeber der Schule, sind die Schüler auf die Idee gekommen ein Schulaufbauprojekt im Amazonas-Gebiet zu unterstützen. Dies sollte über den Erlös eines fair-trade Kiosks umgesetzt werden. Aus dieser kleinen Idee ist eine Gruppe von 20 Schülern entstanden, die aber weiterhin Zuwachs sucht.
Anschließend sprach die Schülervertretung, vertreten von Irfan Bhatti, Florian Bachmann und Isabel Kaus, dem Projekt ihre Unterstützung zu. Durch Bede Godwyll von der GEPA (www.gepa.de), dem Lieferanten des Kiosks, wurden die Schüler über die Ziele und den Aufbau der Gesellschaft für fairen Handel informiert. Er unterstützte seine Worte mit einer umfassenden Präsentation und ging dabei auf die Armut vieler Menschen ein, die man versucht mit dem fair-trade-Handel ansatzweise zu bewältigen.
Mehr über...
TKS (94)
Nach der offiziellen Eröffnung gingen die Schülerinnen und Schüler geschlossen zu dem kleinen Laden, der sich an der Außenseite des Elternsprechzimmers im Haus A befindet. Dort gab es viele Snacks für den kleinen Hunger, sowie Kaffee, Tee und Limonade zu kaufen, "natürlich alles fair gehandelt!", sagte Julia Meckl.
"Für alle Schülerinnen und Schüler ist der Schulweltladen zunächst jeden Dienstag und Donnerstag in der 1. großen Pause geöffnet. Bei Bedarf kann das natürlich noch viel mehr werden!", so Wioletta Kosiolek.
Neben der SV, dem Schulelternbeirat, welcher von Frau Barbara Blaut vertreten wurde, und der Schulleitung wird der TKS-Schulweltladen auch von der Stadt Grünberg unterstützt, die sich im Jahr 2011 um den Titel "Stadt des fairen Handels" bewirbt. Aus diesem Grund waren Frau de Jager, als Vertretung des Bürgermeisters, Frau Dern vom Arbeitskreis "Grünberg, Stadt des fairen Handels" anwesend und Frau Renz, die Leiterin der "Eine Welt Aktion" der evangelischen Kirche in Lumda anwesend. (Artikel geschrieben von Isabel Kaus)

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Theo-Koch- Schule Grünberg

von:  Theo-Koch- Schule Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Theo-Koch- Schule Grünberg
257
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Theo-Koch-Schule auch in Berlin weiter auf Erfolgskurs
Beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin haben die...
„Bits and Pieces“ am 13. Mai an der Theo-Koch-Schule in Grünberg
Der Fachbereich Darstellendes Spiel der TKS lädt zu der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Theo-Koch-Schule Grünberg

Theo-Koch-Schule Grünberg
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) erhielt ein Stipendium für die renommierte Mississippi State Universitym
Charlotte Kohl erhält Basketball-Stipendium an der Mississippi State University - "Talentschmiede" Basketballinternat Grünberg
Mit Charlotte Kohl erhält eine weitere Schülerin des Grünberger...
Der beste Empfehlungsbrief aus dem Buch Sittenlehre für Unerricht und Erziehung von 1930
Auf die Anzeige eines Kaufmanns, durch die ein Lehrjunge gesucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...
Hier könnte die neue Fuß- und Radstrecke Richtung Lardenbach weiter laufen.
CDU Grünberg in Stockhausen – Querungshilfe gefordert und Busprobleme
Am Mittwoch, dem 30. September, lud der Stadtverband der CDU Grünberg...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.