Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Der 1.Jazz-Club Grünberg lädt ein zum „16. Jazz Meeting 2010“ in der Gallushalle am 20.November 2010 um 19:30 Uhr.

Christoph Oeser
Christoph Oeser
Grünberg | Presseinformation – Jazz Meeting 2010:


Christoph Oeser + Friends – beim Jazz Meeting in Grünberg

Der 1.Jazz-Club Grünberg lädt ein zum „16. Jazz Meeting 2010“ in der Gallushalle am 20.November 2010 um 19:30 Uhr.




Schon traditionell zum Herbst veranstaltet der 1.Jazz-Club Grünberg wieder sein „Jazz Meeting“ – dieses Jahr bereits zum 16.Male – sozusagen als Highlight der langen Saison der Freitags-Live-Jazz-Abende in den Clubräumen unter der Gaststätte „Zum Bahnhof“.

Und nach Bill Ramsey, Lindy Huppertsburg, der Barrelhouse Jazzband und den „Swinging Fireballs“ im letzten Jahr haben sich die Verantwortlichen des Clubs – und allen voran der für die Musik zuständige 2. Vorsitzende Matthias Kammerer –bemüht, für die Mitglieder und Gäste des Clubs wie auch für alle Jazzfreunde der Umgebung erneut einen musikalischen Leckerbissen an diesem Abend präsentieren zu können.

Im Vorprogramm präsentieren wir die aus dem Club und anderen Veranstaltungen bekannte Gruppe

"Agie Hardt's Swing Stars"

Unter der Leitung von
- Erwin „Agie“ Hardt an den Drums, spielt
- Christian Müntz am Saxophon und Klarinette.
- Jan Meyer am Bass,
- am Piano Hans Glaum,
- Urban Beyer aus Kassel an der Trompete und
- an der Posaune Erich Schilling.

Mehr über...
Es werden Jazzstandards, Swing und Mainstream-Jazz zu hören sein.

In diesem Jahr steht als besondere Attraktion und Highlight für das Meeting der deutsche
Boogie Woogie Pianist, Blues- und Jazzmusiker Christoph Oeser and Friends auf dem Programm:

- Christoph Oeser - Piano
- Peter Glessing - Saxophon und Klarinette
- Götz Ommert - Kontrabass
- Markus Rehbock - Schlagzeug

Eine Formation, die sich hören - und auch sehen - lassen kann.
Wer einen knackigen, mitreißenden Boogie Woogie mag mit modernen Elementen aus Jazz, Blues und Soul, sollte sich Christoph Oeser and Friends auf keinen Fall entgehen lassen.
Die Musiker setzen ihre spieltechnische Brillanz unmittelbar in einen Drive von kochender Intensität um, mit unglaublichem Gespür für Dynamik und Differenziertheit. Klassiker wie der "Pinetops Boogie" und "Roll‘em Pete" - ein Paradestück von Christoph Oeser - kommen nicht weniger zum Zuge als eigene Titel.



Boogie-Woogie ist ein Solo-Klavierstil, der im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts in
den USA entstand.


Vorläufer war das sogenannte Barrelhouse-Piano, ein einfacher ländlicher
Klavierstil, in dem bereits um die Mitte des 19. Jahrhunderts schwarze Bluesmusiker ihren Stil von der Gitarre auf das Klavier übertrugen.

Christoph Oeser
Christoph Oeser
Mit der Zuwanderung von Schwarzen in den Norden der USA gelangte auch deren Musik dorthin und insbesondere in Chicago wurde der Boogie-Woogie in den 1920er Jahren sehr populär, dabei blieb er im Wesentlichen ein Solo-Klavierstil, nur sporadisch wurde er auch in größeren Besetzungen gespielt.

Besonders starke Verbreitung fand der Boogie-Woogie durch die so genannten "House Rent Parties": der Wohnungsinhaber organisierte einige Flaschen Schnaps und einen Musiker und finanzierte mit dem Eintrittsgeld, das er den Gästen abverlangte, seine Miete.

In den späten zwanziger Jahren entwickelte sich der Boogie-Woogie-Stil weiter und Pianisten wie Clarence 'Pinetop' Smith und Jimmy Yancey legten den Grundstein dafür, dass diese Musik in den dreißiger und vierziger Jahren über eine gewisse Zeit regelrecht zur Popmusik wurde.

Der Musikproduzent John Hammond trug dazu als Organisator von Konzerten mit Boogie-Woogie-Pianisten nicht unwesentlich zu diesem Boom bei. Berühmt wurden zunächst vor allem drei Musiker: Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis.

Als
Peter Glessing
Peter Glessing
legendär gilt ein Konzert dieser drei Pianisten in der Carnegie Hall in New York 1938, das die Zuhörer derart in Ekstase versetzte, dass die Türsteher am Ende einige Teilnehmer von den Kronleuchtern herunter bitten mussten, auf die sie vor lauter guter Laune geklettert waren. Erst einige Jahre später wurden im Zuge der allgemeinen Boogie-Woogie-Welle auch die eigentlichen Vorreiter bekannter.

Nun wurden auch weitere Musiker wie Blind John Davis, Champion Jack Dupree, Jay McShann, Sippie Wallace, Little Willie Littlefield oder Dorothy Donegan als Boogie-Woogie Pianisten bekannt.

Heute sind Pianisten wie Axel Zwingenberger, Che Peyer, Jörg Hegemann, Nico Brina, Bob Hall und Silvan Zingg aufgrund ihrer Vorliebe für diesen Stil anerkannt und erfolgreich.

Zum Ausklang des Abends wird anschließend an das offizielle Programm im Foyer der Gallushalle ein Trio - bestehend aus den Mitgliedern der "Agie Hardt's Swing Stars" - mit Hans Glaum am Piano, Jan Meyer am Bass und Agie Hardt am Schlagzeug die Gäste, die gerne noch etwas verweilen wollen, mit Swing und Jazz-Klassikern unterhalten.



Programm:

ab 19:00 Einlass in die Halle

Markus Rehbock,Götz Ommert,Peter Glessing
Markus Rehbock,Götz Ommert,Peter Glessing
19:30 Eröffnung – Ansprache
1.Vorsitzender Jazz-Club
19:30 – 20:15 Agie Hardt und Swing Stars
Pause
20:30 – 21:15 Christoph Oeser – 1.Session
Pause
21:30 – 22:15 Christoph Oeser and Friends – 2. Session

22:30 Nach dem Konzert musikalischer Ausklang
im Foyer mit dem Agie Hardt Trio


Der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort in den bekannten Vorverkaufsstellen:


Gießen - Gießener Allgemeine,
GS am Marktplatz
Grünberg - Buchhandlung Reinhard,
Marktgasse
- Sparkasse Grünberg,
Gießener Straße
- Wenzel OHG,
Alsfelder Straße
Laubach - Laubacher Bücherstube,
Am Markt


und natürlich auch jeden Freitag an der Theke im Jazz-Club

Karten im Vorverkauf: 18,00 €

(das Karten-Kontingent ist begrenzt !)

Christoph Oeser
Christoph Oeser 
Christoph Oeser
Christoph Oeser 
Peter Glessing
Peter Glessing 
Markus Rehbock,Götz Ommert,Peter Glessing
Markus Rehbock,Götz... 
Agie Hardt`s SwingAllstars
Agie Hardt`s... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wieder ein gelungener Jazz-Abend mir der Band JAZZ 4.0 im Jazzkeller Grünberg!
Wieder ein gelungener Jazz-Abend mir der Band JAZZ 4.0 im Jazzkeller...
Der 1. Jazz-Club Grünberg lädt ein zum „Jazz am Grill“  an der Grillhütte des Sporthotel in Grünberg am Samstag den 30.6.2018!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Freunde des 1.Jazz-Club...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 22.06.2018 gastiert wieder das Vitaliy Baran Quartett im Jazzkeller Grünberg!
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem...
Hammondlive am 10.8.18 um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in St. Thomas Morus
Jazz-Arrangements für Orgel und Schlagzeug am 10.8.18 20 Uhr in St. Thomas Morus
Orgelkonzerte sind langweilig, verstaubt und trocken. Das Image...
NICHT VERGESSEN! HEUTE Abend Freitag den 06.04.2018 singt JOSKE Kruijssen für Sabine Baukal im Jazzkeller Grünberg! Sabine Baukal ist verhindert durch Krankheit.
1.Jazz-Club Grünberg e.V. NICHT VERGESSEN! HEUTE Abend Freitag den...
War wieder ein sehr schöner Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller Grünberg mit dem Jazz Sisters Quartett! 
War wieder ein sehr schöner Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller...
NICHT VERGESSEN!!! HEUTE SAMSTAG, den 30.06.2018 „Jazz am Grill“ im Sporthotel Grünberg ab 19Uhr
1.Jazz-Club Grünberg e.V. Liebe Freunde des 1.Jazz-Club Grünberg,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Matthias Kammerer

Weitere Beiträge aus der Region

Jazz-Frühschoppen in Rabenau-Odenhausen
Michele Alberti Trio spielt am Sonntag am „Gleis 1“ Melodiöser Jazz...
Br8tett in Concert
Lich-Kloster Arnsburg (kmp). Das im Januar 2012 unter der...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.