Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Erneuerung der Ampelanlage: Bund und Stadt schaffen unbehinderte Mobilität

Grünberg | Ab Montag, 18. Oktober, bis Anfang Dezember wird die Ampelanlage sowie der angrenzende Gehwegbereich an der Kreuzung B 49 / L 3007 / L 3127 (Gießener Straße/Londorfer Straße/Bismarckstraße) in der Ortsdurchfahrt Grünberg erneuert bzw. umgebaut. Die vorhandene Ampel wurde im Jahr 1982 zuletzt vollständig saniert und im Jahr 2000 teilsaniert, ist also "in die Jahre gekommen". Die Erneuerung der Anlage bringt durch den Einsatz der LED-Technik verschiedene Vorteile. Unter anderem können LED-Lichtzeichen besser gesehen werden und sind in der Unterhaltung kostensparender, weil sie langlebiger als die z.Zt. eingebauten Halogenlampen sind. Die Stromkostenersparnis im Vergleich zu den alten Lampen liegt bei über 60 Prozent. Weiterhin wird die Ampel durch Zusatzeinrichtungen sehbehindertengerecht ausgestattet. So wird zukünftig durch einen Signalton, der durch einen separaten Taster angefordert werden kann, die Grünzeit für sehbehinderte Menschen akustisch wahrnehmbar. Im Zuge der Ampelerneuerung werden in den Querungsbereichen Bodenindikatoren (Noppen- und Rillenplatten) in den Gehwegen eingebaut. Diese erleichtern
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
den sehbehinderten Menschen das Auffinden der Fußgängerfurten. Außerdem werden die Bordsteine an den Querungsstellen weiter abgesenkt, um auch gehbehinderten Menschen ein sicheres und unbehindertes Überqueren zu ermöglichen. Mit den eigentlichen Umbauarbeiten wird auch das "Herzstück" der Ampel, das Steuergerät, erneuert und mit neuen Schaltprogrammen versehen, die für einen insgesamt besseren Verkehrsablauf mit für alle Verkehrsteilnehmern kürzeren Wartezeiten sorgen. Mit dem Einsatz der neuen Schaltung werden die Programme bei maximaler Anforderung mit einer Umlaufzeit von 80 Sekunden laufen. Hierzu wurden bereits im Vorfeld detaillierte Verkehrsuntersuchungen vorgenommen.
Die Kosten von ca. 150.000 Euro für die Erneuerung der Ampelanlage trägt die Bundesrepublik Deutschland. Der behindertengerechte Umbau der Gehwege im Bereich der Querungsstellen trägt die Stadt Grünberg in Höhe von ca. 21.000 Euro. Während der Umbauarbeiten wird der Verkehr durch eine provisorische Ampelanlage geregelt. In dieser Zeit kann es unter Umständen zu Behinderungen im Kreuzungsbereich kommen. Das Amt für Straßen- und Verkehrswesen Schotten und die Stadt Grünberg bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.