Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Norbert Heide ist neuer Dekan im Evangelischen Dekanat Grünberg

Grünberg | Pfarrer Norbert Heide wurde am 14. November - an seinem 43. Geburtstag - von der Dekanatssynode Grünberg zum neuen Dekan gewählt. Heide ist seit 1999 Gemeindepfarrer in Ober-Mockstadt. Er war einziger Bewerber. Propst Klaus Eibach präsentierte ihn als Wahlvorschlag der Kirchenleitung.
Der gebürtige Lauterbacher studierte in Frankfurt und Marburg Evangelische Theologie und war Gasthörer an der katholischen Fakultät in Fulda. Von 1995 bis 1999 war er Stadtjugendpfarrer in Chemnitz, wechselte von dort nach Ober-Mockstadt und ist seit 2005 stellvertretender Dekan im Dekanat Nidda. Heide ist vielseitig begabt und interessiert. Er ist Organist, Chorleiter mit C-Prüfung, Spiel- und Theaterpädagoge und Mediator. Besonders am Herzen liegen ihm die Jugendarbeit und der Religionsunterricht.
Seine Vorstellungen zum neuen Amt verdeutlichte der Eisenbahnliebhaber im Bild einer imaginären Fahrt im Grünberger Dekanatsexpress: Die Schienen sind Sinnbild für Gottes Führung. Von ihm erhalten wir Orientierung für unser Leben. Die Lokomotive bedeutet: Ein Zug und ein Dekanat brauchen Leitung. Aber der Dekan ist nur einer der
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Lockführer. Haltestellen und Bahnhöfe verbinden die unterschiedlichsten Orte. Die Waggons sind Orte des Kennenlernens und der Kommunikation. Das Signal und die Weiche symbolisieren: Die Arbeit muss ergebnis- und zielorientiert sein. Es werde in Zukunft darauf ankommen, dass man Gemeinden im Dekanat »zugkräftige« Verbindungen anbieten könne, auf denen man miteinander zu Kooperationen finde, sagte Heide.
Nach seinem Dienstantritt im März 2009 wird Heide sich im Rahmen seines zusätzlichen halben Dienstauftrags um die Jugendarbeit in Grünberg kümmern und sich am Predigtdienst beteiligen. Der Dienstsitz des Dekanats wechselt von Münster nach Grünberg. Dem Dekanat mit knapp 26 000 Gemeindegliedern steht eine halbe hauptamtliche Dekanestelle zu.
Die Wahl eines Dekans war erforderlich geworden, weil Dekan Paul Gerhard Weyrauch frühzeitig erklärt hatte, dass er für eine weitere Amtsperiode nicht zur Verfügung stehe. Während der Vakanz leitete Pfarrer Jörg Gabriel das Dekanat kommissarisch. Dafür dankte ihm Propst Klaus Eibach ausdrücklich. Gabriel habe das Amt "freundlich, verbindlich und einvernehmlich" geführt.
Zu den zahlreichen Gratulanten aus den Reihen der Synode, die Norbert Heide zur Wahl und zum Geburtstag gratulieren konnten, gehörten neben Propst Klaus Eibach auch die Vorsitzende der Dekanatssynode Elke Sézanne und der Vorgänger im Dekaneamt Paul Gerhard Weyrauch.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.