Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Gemeinsame Übung der Feuerwehr Queckborn und DRK Queckborn

Grünberg | Am vergangenen Freitag brannte Unrat in unmittelbarer Nähe einer Maschinenhalle im Industriegebiet in Queckborn. Aufgrund der enormen Trockenheit dieser Tage entzündete sich zusätzlich das angrenzende Wiesenstück und das Feuer drohte auf die Maschinenhalle überzugreifen. Dieses Szenario stellte sich der Freiwilligen Feuerwehr Grünberg-Queckborn und dem DRK Queckborn bei einer gemeinsamen Übung am Freitagabend.
Beide Organisationseinheiten wurden gegen 21 Uhr alarmiert und rückten wenig später mit ihren Fahrzeugen aus.
Während die Feuerwehr die Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz durchführten und die Wasserversorgung durch den nächstgelegenen Hydranten sicherstellen konnte, wurde sie vom DRK Queckborn unterstützt, die die eine Stromversorgung aufbaute und die Einsatzstelle großflächig ausleuchtete.

Am Ende der Übung wurde von den Übungsleitern Jan Erb (Feuerwehr) und Jan Pfeifer (DRK) ein positives Resümee gezogen. Beide bedankten sich bei den Einsatzkräften und den Helfern, die die Übung ermöglicht hatten. Die gemeinsame Übung zeigte eine gute Zusammenarbeit sowie eine gute Ergänzung der jeweiligen Technik, dies soll in den nächsten Übungsabenden noch weiter vertieft werden.

 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Feuerwehr, DRK, Kinder & Hunde
Gemeinsames Training der Firekids mit der Rettungshundestaffel
Am vergangenen Samstag war die Rettungshundestaffel des DRK Gießen zu...
Florian Langecker beim Feuerwehrgrundlehrgang
Uniformwechsel bei Florian Langecker
Ende April geht für Florian Langecker die Dienstzeit bei der...
Investition in die Sicherheit
Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Fernwald- Annerod hat es...
Jahreshauptversammlung von Einsatzabteilung und Verein
Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr...
Landrätin Anita Schneider übergibt vor dem Alten Schloss in Gießen Fördermittel in Höhe von 92.000 Euro. Foto: Landkreis Gießen
Insgesamt 92.000 Euro für den Brandschutz. Kreis fördert Kommunen bei der Umstellung auf Digitalfunk und beim Kauf von Einsatzleitwagen
Zuwendungen in Höhe von 92.000 Euro hat Landrätin Anita Schneider...
Wasserretter üben Deichverteidigung
DLRG, DRK und THW üben gemeinsam Am vergangenen Sonntag trafen...
Seltene Einblicke ins Wasserwerk
Trinkwasser ist das Lebensmittel Nummer eins und daher ein äußerst...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Corinna Preuß

von:  Corinna Preuß

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Corinna Preuß
113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
DRK führt am 12. April Kleidersammlung durch
Wie bereits in den Jahren zuvor, sammelt das DRK-Queckborn am Samstag...
Blutspenden - auch ein Zeichen der Einheit
Am 04. Oktober ist wieder ein Blutspendetermin in der Sporthalle...

Veröffentlicht in der Gruppe

DRK KV Gießen

DRK KV Gießen
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Dietrich Holle neben einer Büste von Henri Dunant, dem Gründer des Roten Kreuzes
Ausstellung 150 Jahre DRK-Ortsverein Lich
Der DRK-Ortsverein Lich besteht seit nunmehr 150 Jahren. Prinz...
DRK führt am 12. April Kleidersammlung durch
Wie bereits in den Jahren zuvor, sammelt das DRK-Queckborn am Samstag...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.