Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Trainingslager der Frankfurter Eintracht in der Sportschule Grünberg!

Der Ex-Schalker Halil Altintop
Der Ex-Schalker Halil Altintop
Grünberg | Ein Glücksgriff scheint den Verantwortlichen des hessischen Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt bereits vor der Saison
gelungen zu sein: Das erste Trainingslager in heimischen Gefilden in der Sportschule Grünberg abzuhalten, ist in allen Belangen positiv zu werten. Zum einen ist die Kundennähe förmlich spürbar, wenn bereitwillig jeder Autogrammwunsch vornehmlich junger Fans von den Spielern und Trainern erfüllt wird. (Selbst Manager Bruchhagen sah sich von Fans umlagert!).Schließlich hat die Eintracht zwar kein Zuschauerproblem, aber in Sachen Neukundenakquisition ist es auf jeden Fall nützlich, sich derart volksnah zu zeigen. Sicherlich ist ein Trainingsstart im Ausland mit weniger Ablenkung der Spieler verbunden. Dabei ist es eventuell möglich, noch konzentrierter zu Werke zu gehen - aber die Motivation eines Spielers erschließt sich meines Erachtens in der Anerkennung seiner Leistung, die wiederum in Grünberg überaus deutlich zum Tragen kommt. Alleine die Tatsache, daß sich mehrere Hundert Schaulustige zu vormittäglicher Stunde versammeln, um eine Trainingseinheit zu verfolgen, ist Grund genug, das
Mehr über...
Beste zu geben. Die Spieler Caio und Chris konnten wegen Verletzungen am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen und drehten eifrig ihre Runden im Einzeltraining. Dabei wurde vor allem Caio immer wieder ermuntert und angefeuert. Gibt es Schöneres für einen Sportler, als solch eine Bestätigung durch die Fans?(Gewiss ist auch eine Bestätigung im Füllstand des Geldbeutels beileibe nicht zu vernachlässigen...) DIe Fans besitzen allerdings ein feines Gespür und erkennen, wenn der Wille und die Kampfbereitschaft alles zu geben, vorhanden sind. Wenn dann die erbrachte Leistung noch zum Erfolg führt, ist der Idealzustand erreicht.
Aus wirtschaftlichen Erwägungen trugen auch die geringen Kosten sicherlich zur Entscheidungsfindung bei, zunächst im Hessischen zu verweilen; zudem spart man sich -wie Trainer Skibbe- betonte, zwei komplette Reisetage im Bus.
Das Hauptaugenmerk dürfte in der Frühphase der Saisonvorbereitung auf der konditionellen Aufbauarbeit liegen, zudem ist die Integration der Neuzugänge ein weiterer Schwerpunkt. Beeinträchtigt wird das Training momentan noch durch das Fehlen der verschiedenen Frankfurter WM-Teilnehmer, die aber sukzessive in den kommenden Tagen eintreffen werden. Ein erstes Testspiel wurde am Mittwoch in Homberg/Ohm mit 10:3 gewonnen, wobei nach schneller 3:0 Führung der Halbzeitstand 4:3 erste Ermüdungserscheinungen der Frankfurter Kicker erkennen ließ. Tribut gezollt werden musste demnach wohl der bisherigen Anstrengungen mit der morgendlichen- um 7.45 Uhr beginnenden- Laufeinheit, der sich gegen 10.45 Uhr die erste etwa 90-minütige Trainingseinheit anschließt, sowie dem gegen 16 Uhr stattfindenden einstündigen nachmittäglichen Training. Zum Abschluß gastiert die Eintracht dann am Sonntag gegen 15 Uhr in Marburg, wobei sicherlich einige Tausend Zuschauer sich über den Leistungstand der hessischen Nr. 1 informieren werden.
Sollten die Eintracht-Akteure vom Verletzungspech verschont bleiben, gelingt dieses Jahr sogar vielleicht der Einzug in die Europa League... - und in Grünberg fing alles an...

Der Ex-Schalker Halil Altintop
Trainer Michael Skibbe
Stürmer Ioannis Amanatidis:Freundlichkeit ist Trumpf!
Grünberger Morgenkreis!
Sieht lediglich wie Ausruhen aus:Bitte nachmachen!
Die Verletzten Chris und Caio absolvierten nur Lauftraining!
Zeigt der Weg der Eintracht in der neuen Saison nach oben?
"Gute Laune" : An den Gesichtern abzulesen!
Volle Konzentration voraus!
Eine Erfrischung scheint bei den Temperaturen zwischendurch nötig zu sein!
Neuland für "unseren" Lokalmatador: Sonny Kittel aus Gießen!
Schattiges Plätzchen für die Kiebitze!
Ferienunterhaltung der besonderen Art!
Dichtes Gedränge zwischen Medienvertretern, Spielern und Fans!
Abwehrhüne Maik Franz- In dieser Saison auch wieder als Torschütze effektiv?
Patrick Ochs im Interview eines hessischen Radiosenders!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Weisweiler-Elf kommt am 21. Juli nach Leihgestern
Im Jahr 2018 feiert die TSG Leihgestern ihr 125jähriges Bestehen....
Das größte U11/U13 Turnier der Region!
Dieses Wochenende! BAUHAUS KIDS CUP 2018 - Master-Turnier am 16. und 17. Juni
BAUHAUS lädt ein zum großen Finale am 16. bis 17. Juni auf dem...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Das Orgateam und die beiden Musikanten Bernd Sommer und Rupert Mack (von rechts.)
Kirmeshüte sorgten für Heiterkeit
Unter der Überschrift „Aller guten Dinge sind drei“, hatte die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Georg Gigler

von:  Georg Gigler

offline
Interessensgebiet: Lollar
Georg Gigler
699
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dampflok durchfährt Bahnhaltepunkt Friedelhausen
Quo vadis 46ers?
Hoffentlich ist die Jahreszahl "13" nicht tatsächlich ein schlechtes...

Weitere Beiträge aus der Region

Konzert ‚Große Weihnachtspartita‘ Grünberger Musikprojekt 2018
Am Sonntag, den 2. Dezember 2018, dem 1. Advent um 17.00 Uhr, findet...
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG kommt wieder!
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...
Adventskonzert in Stangenrod
Musikverein 1923 Stangenrod e.V. lädt zum Adventskonzert in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.