Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Urlaubszeit - Tiernotzeit

Grünberg | Die Urlaubszeit hat begonnen. Für viele Hunde, Katzen und andere Tiere
kommt damit die Zeit, dass sie ihren Besitzern im Wege sind – sie werden ausgesetzt.
Verlust der Bezugspersonen, Angst, Hunger, Durst.
Nicht vorstellbar was ein Tier in so einer Situation durchmachen muss.
Es ist Tiernotzeit.
Jeder, der sich ein Tier anschafft, sollte bedenken, dass man auch mal in Urlaub
möchte.
Man muss sich vorher darüber Gedanken machen, wer versorgt dieses Tier während des Urlaubs, oder Urlaubsziele wählen, wo man Hund oder Katze mitnehmen kann.
Wenn dies nicht möglich ist, sollte man sich erst gar kein Tier anschaffen, bevor man unmenschlich handelt und das Tier irgendwo aussetzt.

Hier müsste meines Erachtens das Tierschutzgesetz greifen, welches jeden Halter zwingend verpflichtet, sein Tier Chippen zu lassen.
An Hand von dem Chip kann man durch ein Lesgerät feststellen, wer der Besitzer ist.

Alle Tierärzte und Polizei müssten dann Lesegeräte bekommen, um zu prüfen, ob das Tier einen Chip hat. Wenn kein Chip vorhanden ist, erfolgt Meldung an das Ordnungsamt.
Das Ordnungsamt müsste für unterwegs und bei Kontrollen auch Lesegeräte
bekommen um die Tiere zu prüfen, ggf. dann handeln.

Die Kennzeichnung und Registrierung des Hundes ist in Österreich, der Schweiz, auch verschiedene andere Länder und in Berlin Gesetz.

Das Chippen lt. Gesetz wäre meines Erachtens die Grundvoraussetzung, dass man weitgehendst die Aussetzung von Tieren eindämmen bzw. minimieren kann.


Sieglinde Römer, Lauter

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Martin Rauscher
45
Martin Rauscher aus Gießen schrieb am 12.07.2010 um 12:28 Uhr
Sollte es dennoch mal nötig sein das Herrchen oder Frauchen ihren Hund tagsüber zur Betreuung geben müssen, sind wir von der Hundetagesstätte-Giessen.de in Kürze gerne für Sie da.
Eine allgemeine Empfehlung den Hund Chippen zu lassen können wir aber auch nicht ersetzen und empfehlen daher, bitte lassen Sie Ihr Tier chippen.
Sieglinde Römer
17
Sieglinde Römer aus Grünberg schrieb am 12.07.2010 um 20:39 Uhr
Hallo,
danke für Ihren Kommentar.
Ich selbst habe 2 Wolfsspitze - falls ich mal in die Verlegenheit komme!
Ihre Hundetagesstätte kannte ich bislang nicht - was kostet denn
1 Hund/Tag?
Freundlich grüßt
Sieglinde Römer
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sieglinde Römer

von:  Sieglinde Römer

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Sieglinde Römer
17
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Hund als Hetzer des Wildes - Hundeführerschein statt Leinenzwang
Zweifelsfrei kann der Jagdtrieb einsetzen, wenn der Hund das Wild...

Weitere Beiträge aus der Region

Hasenpflug-Chöre treffen sich zum Herbstkonzert
Mit dem diesjährigen Treffen der Hasenpflug-Chöre findet eine...
Jazz-Frühschoppen in Rabenau-Odenhausen
Michele Alberti Trio spielt am Sonntag am „Gleis 1“ Melodiöser Jazz...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.