Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Walter Müller 50 Jahre Mitglied der Feuerwehr Klein-Eichen

Ottmar Behrend, Walter Müller und Axel Roth wurden für ihre Vereinstreue von der Vorsitzenden Simone Faust (hinten 2. v. r.) und Jens Daniel (hinten links) geehrt. Zu den Gratulanten zählten Wehrführer Christian Ruppel und SBI Lothar Theis
Ottmar Behrend, Walter Müller und Axel Roth wurden für ihre Vereinstreue von der Vorsitzenden Simone Faust (hinten 2. v. r.) und Jens Daniel (hinten links) geehrt. Zu den Gratulanten zählten Wehrführer Christian Ruppel und SBI Lothar Theis
Grünberg | Höhepunkt der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Klein-Eichen war am vergangenen Freitag im Gasthaus Dietz in Lardenbach die Ehrung verdienter Mitglieder. So konnte die 1. Vorsitzende Simone Faust zusammen mit Stadtbrandinspektor Lothar Theis und Wehrführer Christian Ruppel die anwesenden Jubilare Walter Müller für 50 Jahre, Ottmar Behrendt für 40 Jahre und Axel Roth für 30 Jahre Vereinstreue mit Urkunde und Ehrengabe auszeichnen. Nachgereicht wird die Ehrung Roland Voll, der ebenfalls 30 Jahre Vereinsmitglied ist. Nach der Eröffnung und einem Totengedenken verlas Vorstandsmitglied Jens Daniel in Vertretung der erkrankten Schriftführerin Nadja Schmidt das Versammlungsprotokoll des Jahres 2009. Ausführlich informierte anschließend Wehrführer Christian Ruppel die Mitglieder über die Geschehnisse in der Einsatzabteilung. Er stellte dabei die 18 Einsätze und die 33 erfolgreichen überaus rekordverdächtigen Lehrgangs- und Ausbildungsteilnahmen heraus. Ruppel dankte zum Abschluss allen Aktiven und den fördernden Vereinsmitgliedern für die gewährte Unterstützung. Jugendwartin Simone Faust informierte
Mehr über...
anschließend über die mit den Jugendfeuerwehren Lardenbach, Stockhausen und Klein-Eichen gemeinsam getragene Nachwuchsarbeit im Seenbachtal. Sie sah neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch die weiteren Aktivitäten als Grundlage für die derzeit erfolgreiche Jugendarbeit mit 15 Jugendlichen aus Klein-Eichen und Lardenbach. Abschließend dankte Faust allen Helfern, Geschäftsleuten und städtischen Gremien für die geleistete Hilfe. Die finanzielle Lage des derzeit 106 Mitglieder zählenden Fördervereins legte Rechner Werner Zimmer offen. Er wurde zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern auf Antrag der Kassenprüfer Armin Becker und Andreas Haeske einstimmig entlastet. Mit Michael Münscher und Simon Repp wählten die Anwesenden zwei neue Kassenprüfer. Für die noch laufende Wahlperiode wurde mit Andreas Haeske ein neuer Schriftführer gewählt. Nach ausführlichen Erläuterungen des Wehrführers Christian Ruppel wurde der Vorstand bei einer Gegenstimme beauftragt eine Zusammenführung ab dem Jahr 2012 mit dem Feuerwehrverein Lardenbach zu überprüfen. Grüße des Bürgermeisters und der städtischen Gremien übermittelte in seinem Grußwort Stadtbrandinspektor Lothar Theis. Er dankte für die rege Arbeit und für die Bereitstellung von finanziellen Vereinsmitteln für die Zusatzausstattung des neuen Löschfahrzeug LF 10/6. Nicht nur für die Einsatzabteilung vorteilhaft, sondern für beide Grünberger Stadtteile sieht Theis eine angedachte Vereinszusammenführung als positiven Zukunftsaspekt. Ortsvorsteher Werner Zimmer richtete ebenfalls seine Dankesworte an die aktiven und passiven Mitglieder. Eine besondere Anerkennung sprach er den beiden Jugendwarten für die wichtige Nachwuchsarbeit aus.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...
Brandschutzerziehung im Kindergarten "Sonnenschein"
Nach den Sommerferien durften sich die Kinder des Kindergarten...
Jahreshauptversammlung der Sängervereinigung "Germania Eintracht" Wißmar
Am vergangenen Samstag beging die Sängervereinigung...
Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
„Respekt für diesen Einsatz!“ - Vitos Gießen-Marburg spendet an Feuerwehr, DRK und THW
Gießen, 2. Oktober 2018. Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr, von...
Für die Jugendlichen sind 125 € viel Geld v.L. Sophia Jung, Flora Heinz und Lennard Simon
Spende geht an Jugendfeuerwehr Holzheim
Am 17. September dieses Jahrs feierte die Jugendfeuerwehr Holzheim...
Für Jahrzehnte lange Mitgliedschaft dankte der GV-Eintracht seinen Mitgliedern. Vorne sitzend: Karl Sommer. V.L. Katja (2. Vors.) Herbert, Werner Tunkel, Volker Schmitt, Reinhold Häuser, Gerhard Bodenbender und Jörg Haas (1. Vors.).
Verein serviert Fünf-Gänge-Menü für seine V.I.P.´s
Bereits zum 17. Mal hatte der Gesangverein Eintracht...
Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen lädt ein zum zwölften Oktoberfest
In Lardenbach wird am 3. Oktober wieder das traditionelle und zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
1.038
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Am 24. Februar bei Weickartshain
Rundwanderung mit Geschichten aus der Heimat Am kommenden Sonntag,...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am 24. Februar bei Weickartshain
Rundwanderung mit Geschichten aus der Heimat Am kommenden Sonntag,...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Am 24. Februar bei Weickartshain
Rundwanderung mit Geschichten aus der Heimat Am kommenden Sonntag,...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.