Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Stadt Grünberg dankte drei Arbeitsjubilaren

Ulrich Trüller, Marita Keller und Werner Knöß (v.l.) erhielten zu ihrem Arbeitsjubiläum durch Bürgermeister Frank Ide Dank und Anerkennung
Ulrich Trüller, Marita Keller und Werner Knöß (v.l.) erhielten zu ihrem Arbeitsjubiläum durch Bürgermeister Frank Ide Dank und Anerkennung
Grünberg | Gleich drei Mitarbeitern der Stadt Grünberg dankte Bürgermeister Frank Ide für deren 25-jährige Pflichterfüllung bei der Stadt Grünberg. Im Beisein der Personalratsvorsitzenden Sabine Möbus, der Fachbereichsleiterin Bärbel Lotz und der Kindergarten-Sachbearbeiterin Sieglinde Hartel übergab das Stadtoberhaupt jeweils ein entsprechendes Geschenk an Marita Keller, Werner Knöß und Ulrich Trüller. Ide würdigte das Wirken der Jubilare zum Wohle der Stadt Grünberg. Die Erzieherin Marita Keller absolvierte nach ihrem Realschulabschluss im Jahre 1974 die Fachschule für Sozialpädagogik. Dem Anerkennungsjahr folgte ab August 1978 eine Beschäftigung als Erzieherin in Burgwedel und im Kinderheim in Gießen. Von 1984 an übernahm sie dann als Vertretungskraft Verantwortung in den Grünberger Kindergärten. Nach einer kurzfristigen Tätigkeit im Kindergarten Schulstraße leitet die bei Kindern und Eltern sehr beliebte Erzieherin ab dem 1. Juli 1985 die städtische Einrichtung im Rondell.
Nach seinem Wehrdienst steht Werner Knöß seit April 1986 auf dem Bau- und Servicehof der Stadt Grünberg als Gärtner im Arbeitsverhältnis. Der gelernte Gärtnergehilfe besuchte zunächst die Volksschule Queckborn und die Gesamtschule Grünberg. Die berufliche Ausbildung erfolgte in der Landwirtschaftsschule Gießen und bei der Gärtnerei Otto Wolf in Grünberg.
Mehr über...
Im Januar 1985 trat Ulrich Trüller als Waldarbeiter in die Dienst der Gallusstadt ein. Zuvor absolvierte der gelernte Elektromechaniker nach dem Besuch der Grundschule in Weickartshain und der Gesamtschule in Grünberg von 1976 bis 1979 eine Tätigkeit als Schlosser bei der Firma Dexion in Laubach. Nach einer kurzzeitigen Beschäftigung bei der Firma Jäger Treppenbau schulte Trüller zum Landmaschinenmechaniker um. Den Anstellungen bei den Firmen Henner Helwig und Knoll in Laubach folgte 1985 der berufliche Einstieg bei der Stadt Grünberg. Seit Juli 2009 ist der Jubilar mit den umfangreichen Arbeiten des Bau- und Servicehofes der Stadt Grünberg betraut.
Im Namen des Personalrates und der Arbeitskolleginnen und Kollegen übermittelte Sabine Möbus die Glückwünsche an die drei Jubilare. Für den weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg wünschte sie alles Gute und übergab ebenfalls ein Geschenk.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
1.275
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Neben dem Austausch von beschädigten und fehlenden Wegschildern mussten von den Erzweglern auch schon besprühte Infotafeln gereinigt werden
Schilderaustausch verbessert ERZWEG- Streckenführung
Stiftung der Sparkasse Grünberg unterstützt mit Spende die Maßnahme -...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Die Grünberger "Skyline" eingetaucht in den wunderschönen Abendhimmel vom 26.10.2020
Grünberger "Skyline" im herbstlichen Abendrot

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.