Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Jugendarbeit verhalf Einsatzabteilung zu zwei Neuzugängen

Grünberg | Eine überaus positive Entwicklung beim Feuerwehrnachwuchs der Grünberger Stadtteile Lardenbach und Klein-Eichen zeigte der bei der Dienstversammlung der Einsatzabteilung Lardenbach/Klein-Eichen und der Mitgliederversammlung der der Freiwilligen Feuerwehr Lardenbach erstattete Tätigkeitsbericht auf. Die zusammen mit den weiteren Seenbachtalfeuerwehren Stockhausen und Weickartshain durchgeführte Nachwuchsarbeit trug auch diesmal wieder ihre Früchte. So konnten die Jugendlichen Michael Repp und Martin Hofmann im Laufe des vergangenen Jahres in die seit dem 1. Januar 2007 bestehende gemeinsame Einsatzabteilung übernommen werden. Dem Bericht zufolge sorgten die Jugendwarte – und Betreuer Simone Faust (Klein-Eichen), Karl-Ernst Lind, Mark Langohr (beide Lardenbach), Michael Auriga (Stockhausen), Sven Keilhack und Stephan Berg (beide Weickartshain) neben den fünfzehn feuerwehrtechnischen Ausbildungstagen mit weiteren acht verschiedenen sportlichen und geselligen Aktivitäten für viel Abwechslung bei den Kids. So standen Kegeln, Bowling, der Besuch des Kletterparks und das Schlittschuhlaufen im Eisstadion Bad Nauheim auf dem Programm. Ein besonderes lehrreiches Erlebnis war die Einfahrt in das Besucherbergwerk Merkers. Weiterhin gab es noch eine Grillparty, die Teilnahme am Festzug beim Kreisverbandstag in Pohlheim und eine Jahresabschlussfeier. Auf dem Lehrplan standen für die Mädchen und Jungen während des Jahres u. a. die Erste Hilfe, die Geräte- und Fahrzeugkunde, die Wasserförderung, die Brandbekämpfung, die Schlauchkunde, der Umgang mit tragbaren Leitern und die verschiedenen Löschmittel. Im Laufe des Jahres zählten die Jugendwehren der beiden Orte zeitweise 18 Mitglieder. Durch die Übernahme von zwei Jugendlichen in die Einsatzabteilung und den Wegzug von Kindern gehörten am Jahresende elf Jungen und fünf Mädchen den beiden Jugendwehren an. Erfreulich sei zudem, dass im Jahr 2010 weitere Jugendliche der Jugendfeuerwehr beitreten wollen.
Die Jugendwarte Simone Faust und Karl-Ernst Lind brachten zudem noch Zeit für zwei Sitzungen der Jugendwarte der Stadt Grünberg und für sechs Besprechungen der Betreuer der Seenbachtalwehren auf. Teil nahm man auch am Kreisjugendfeuerwehrtag in Biebertal. Zum Abschluss des Berichtes gab es Dankesworte an Eltern und Förderer der Jugendarbeit für die gewährte Unterstützung. Eine besondere Erwähnung erhielten die Spender und die ortsansässigen Firmen für deren Geld- und Sachzuwendungen. Der Dank ging auch an die städtischen Gremien und die Stützpunktwehr, die sich ebenfalls für die Nachwuchsarbeit in Lardenbach und Klein-Eichen engagierten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kick off- Fire on Veranstaltung der FFw Utphe
Nachdem die übliche Weihnachtsfeier immer weniger besucht wurde, die...
Bei der großen Autoausstellung vor der Stadthalle wurden die neuesten Modelle führender Hersteller gezeigt.
Gewerbeausstellung punktet bei Besuchern mit Leistungen und Produkten aus der Region
Das Hungener Gewerbe hat viel zu bieten. Davon wollten sich am...
Laubgebläse im Feuerwehreinsatz
Laubgebläse zur Brandbekämpfung- geht das? Blasgeräte...
v.L. Dr. Bernd Stieber und Jürgen Schäfer (Vorsitzender)
Trainerwechsel im Gesangverein
Damit ein Gesangverein seinen zentralen Vereinszweck, den...
850 Einsatzkräfte bei Katastrophenschutzübung eingebunden
PAN 2017, diesen Namen trägt die bisher größte...
FW/CDU-Koalition verhindert Vereins-/Kulturzentrum in Laubach
7. Dezember im Stadtparlament: schwarzer Tag für...
Neubesetzungen im Vorstand des Freundeskreises der Grundschule Lich-Langsdorf
Der Freundes- und Förderkreis der Grundschule Lich-Langsdorf hatte in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
877
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Am 18. Februar geführte Wanderung auf dem ERZWEG
Am kommenden Sonntag, 18. Februar 2018 bietet die Arbeitsgruppe...
Am kommenden Samstag Lardenbacher Holzversteigerung
Trotz der eher negativen Auswirkungen der vergangenen Wetterkapriolen...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Am 18. Februar geführte Wanderung auf dem ERZWEG
Am kommenden Sonntag, 18. Februar 2018 bietet die Arbeitsgruppe...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Unbekannt.
Was sind das für Vögel
Heute Morgen bei Grünberg habe ich 5 von diesen Vögeln gesehen.Leider...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Uhubrut?
Wo könnte ich einen Uhu oder eine Uhubrut fotografieren? Ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.