Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Die Sparkasse Grünberg öffnet ihre Schatztruhe

von li. nach re.: Ulrich Zinn, Silvia Linker, Frank Ide, Wolfgang Hausmann, Lars Wittek, Holger Sehrt, Kurt Hillgärtner
von li. nach re.: Ulrich Zinn, Silvia Linker, Frank Ide, Wolfgang Hausmann, Lars Wittek, Holger Sehrt, Kurt Hillgärtner
Grünberg | Zum Ende ihres Jubiläumsjahres zum 175-jährigen Bestehen hat die Sparkasse Grünberg am Dienstag noch einmal einen Höhepunkt und überreichte – symbolisch – eine Schatztruhe mit Goldtalern. Empfänger der ganz realen Spendensumme von 175.000 Euro ist die Stiftung der Sparkasse, die sich seit 1991 als Förderin kultureller Projekte in der Region betätigt. Durch die Spende erhöht sich das Stiftungskapital auf 1,35 Millionen Euro. Mit den Zinsen aus diesem Kapital werden in jedem Jahr förderungswürdige Projekte unterstützt. Neben Theater, Literatur, Musik und bildender Kunst werden auch die Bereiche Soziales, Heimatpflege, Umweltschutz, Jugend- und Altenpflege gefördert. Im Laufe der vergangenen Jahre wurden so 351 einzelne Projekte bedacht. Darunter befinden sich so publikumswirksame Großveranstaltungen wie das „Grimmicher Folkfestival“ oder die Opernaufführung „Die Hochzeit des Figaro“. Aber auch unspektakuläre – wenngleich nicht weniger wichtige – Anschaffungen, wie zum Beispiel neue Instrumente für den Kinderchor in Lardenbach wurden aus Stiftungsmitteln finanziert.
Die kleine Feierstunde im Barfüßerkloster
Mehr über...
Stiftung Sparkasse (1)Spende (178)Sparkasse Grünberg (8)
wurde nach der Begrüßung durch den Sparkassendirektor Ulrich Zinn mit einem Rückblick auf 175 Jahre Sparkassengeschichte fortgesetzt. Es sei ein besonderes Jahr gewesen, so Zinn. Ein Jubiläumsjahr, das man selbstbewusst und bodenständig mit den Menschen der Region gemeinsam feiern wollte. Dass dies gelungen sei, dafür bedanke er sich recht herzlich bei allen Beteiligten, auch bei den mitwirkenden Vereinen. In einer kurzen Bild- und Ton-Präsentation ließ eine Mitarbeiterin der Sparkasse dann noch einmal die Fülle der Jubiläumsveranstaltungen des ablaufenden Jahres Reveau passieren.
Sehr beeindruckt von dieser Demonstration der kulturellen Höhepunkt zeigte sich Regierungspräsident Dr. Lars Witteck. Besonders in einem Jahr, dass für die Banken nicht einfach gewesen sei, zeige das hohe Engagement der Sparkasse die Verbundenheit mit der Region. Stiftungen seien ein Zeichen bürgerschaftlichen Engagements und erlebten einen Aufschwung. Viele Projekte, die sonst auf der Strecke blieben, könnten durch deren Unterstützung realisiert werden. Grünbergs Bürgermeister und Vorsitzender des Stiftungskuratoriums Frank Ide schloss sich Witteks abschließenden Dankesworten an. Die Summe von 175.000 Euro tue der Sparkasse nicht weh. Gleichwohl sei sie stattlich und die erwirtschafteten Erträge kämen den Menschen der Region zugute. Die Stiftung sei eine dauerhafte Einrichtung und so solle es auch bleiben. Ide rief dazu auf, die Stiftung wahrzunehmen und aktiv anzufragen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...
Scheckübergabe an Kindertagestättenleiterin Cornelia Prunennec (hinten links) durch Marktorganisatorin Irmgard Ackermann (hinten rechts)
Großzügige Spende an die Gruppe Waldkindergarten der Laubacher Kita-Weltentdecker
(Laubach) Bei herrlicher Winterlandschaft am festlichen Laubacher...
Moderne Literatur und kindergerechtes Mobiliar möchte Sabine Streit (M.) mit der Spende, die ihr Thomas Münchberg, Vorsitzender Jakob Handrack und Isabell Starch-Sommer (v.l.) im Namen des Fördervereins überreichen, für die Bücherei anschaffen.
Förderverein unterstützt Bücherei St. Thomas Morus mit 750 €. Spendenerlöse von Plätzchenaktion und Gießener Weihnachtsmarkt.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

MGV Lardenbach/Klein-Eichen resümiert das Jahr 2017
Am 9. März 2018 findet die seinerzeit aus Termingründen verlegte...
Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.