Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Senioren und Bevölkerung durch Sänger und Kinder erfreut

Die Kinder beim Spiel vom Nikolaustag
Die Kinder beim Spiel vom Nikolaustag
Grünberg | Zu der von dem Männergesangverein „Eintracht“ Lardenbach/Klein-Eichen durchgeführten Senioren- und Weihnachtsfeier fanden sich am vergangenen Samstag wieder zahlreiche Einwohner der beiden Grünberger Stadtteile ein. Die im Gegensatz zu den bisherigen öffentlichen Veranstaltungen für alle Altersstufen erstmals nachmittags gemeinsam angesetzte Feier fand bei den Besuchern guten Anklang und dürfte in dieser Form auch im kommenden Jahr ihre Fortführung erfahren. Zunächst hieß der Vorsitzende des Männergesangvereins Lardenbach/Klein-Eichen, Karlheinz Erdmann die älteren Mitbürger willkommen. Nach dem Auftritt des Männerchores mit den Chören „Weihnachtsglocken“ und „Fröhliche Weihnacht überall“ sowie dem Vortragen seines selbstgeschriebenen „Nikolaus-Gedichtes“ durch Wilhelm Rummelsberger genossen die Anwesenden die Kaffee- und Kuchentafel. Anschließend übermittelten die beiden Ortsvorsteher Jürgen Hofmann (Lardenbach) und Werner Zimmer aus Klein-Eichen die besten Wünsche für das Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2010. Zugleich überreichten sie an die ältesten Anwesenden noch ein kleines Geschenk. Die weitere
Mehr über...
Programmgestaltung oblag danach überwiegend den Kindern. Zunächst traten die „Maxis“ der Sing-, Spiel- und Spaßtruppe erstmals gemeinsam mit dem Männerchor auf. Mit dem bekannten „Ode an die Freude“ von Ludwig von Beethoven bereiteten sie bei dieser Premiere den Gästen tatsächlich eine besondere Freude. Der von Minette Kraft geleitete Chor trug zudem noch das Lied „Kleiner grüner Kranz“ vor. Über den Vorweihnachtstrubel berichteten anschließend Jennifer Fischer, Lena Langohr, Nikola Schön, Lars Hofmann, Kim Guddat und Sara Erdmann in einem Gedicht. Trotz des krankheitsbedingten Fehlens zahlreicher Kinder meisterten die übrig gebliebenen sieben „Minis“ der Sing-, Spiel- und Spaßtruppe ihren Auftritt hervorragend. Sie überzeugten mit einem „Klatschlied für kalte Tage“, dem „Hau-mich-nicht-Lied“ und dem Adventslied „Dicke rote Kerzen“ das Publikum. Der gesamte Kinderchor stimmte mit dem Lied „Feliz Navidad“ und der auch vollstimmig vom Publikum unterstützten Volksweise „Leise rieselt der Schnee“ dann endgültig auf das Weihnachtsfest ein. Die von Heike Hofmann einstudierten Dorfkinder Chiara Kühn, Nick Böcher, Fabian Schön, Leonie Haeske, Nikola Schön, Katharina Schneider, Jennifer Fischer, Leonie Langohr, Simone Müller, Lena Langohr, Sara Erdmann, Kim Guddat und Lars Hofmann stellten in einem Spiel den „Nikolaustag“ dar. Weiterhin führten sie das Gedicht „Nikolaus, verrate mir …“ auf. Mit dem Lied „Mary´s Boychild“ und dem von Sara Erdmann auf der Blockflöte begleiteten Stück „Neigen sich die Stunden“ beendete der Nachwuchs sein Programm. Bevor dann der Nikolaus „von draußen vom Walde …“ erschien und die sichtlich angespannten Kleinen mit Geschenken bedachte, präsentierte sich nochmals der Männerchor unter der Leitung von Ottmar Hasenpflug mit „Im Abendrot“ und „Weihnacht ist´s“ dem dankbaren Publikum.

Die Kinder beim Spiel vom Nikolaustag
Die Kinder beim Spiel... 
Der Kinderchor erfreute die Besucher
Der Kinderchor erfreute... 
Die "Maxis" trugen Weihnachtslieder vor
Die "Maxis" trugen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Francke-Schule spürte dem Weihnachtslicht nach
Die Weihnachtsfeier der August-Hermann-Francke-Schule folgte in...
Ehrung für langjährige aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt (von rechts): Matthias Rück, Ute Schlaf, Thorsten Schindler, Julia Brückmann, und Vize-Abteilungsleiter Jan Görlach.
Ute Schlaf und Matthias Rück seit 40 Jahren im
Zusammen 160 Jahre aktive Mitgliedschaft im Blasorchester Eberstadt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
1.048
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Mitglieder der Theatergruppe Stockhausen sind zuversichtlich mit ihren beiden Auftritten das Publikum wieder zum Lachen zu bringen
Theatergruppe Stockhausen spielt neues Stück
Am 30. März und 6. April Stockhausen hinter . - Am 16. März 2019 gibt...
Am 8. März Weltgebetstag in Stockhausen
Kirchengemeinden aus dem Seenbachtal-Gemeinden laden ein Zu dem am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Klassenvorspiel der Musik- und Kunstschule Grünberg
Ende Februar fand in der TKS Haus M ein Klassenvorspiel der Musik-...
Konzert zum internationalen Frauentag
Der deutsch-russische Chor „Harmonie“ der Musik- und Kunstschule...

Weitere Beiträge aus der Region

Jetzt anmelden zum Motorrad Sicherherheitstrainings am 14. April in Atzenhain
Anfänger, Wiedereinsteiger oder Vielfahrer spielt keine Rolle. Alle...
René Spandau, Cheftrainer am Grünberger Basketball-Internat trifft mit Bundesminister Heiko Maas einen "alten Bekannten" in der Grünberger  Theo-Koch-Schule
BTI-Cheftrainer René Spandauw trifft "alten Bekannten" Bundesminister Heiko Maas in Grünberg
Bundesaußenminister Heiko Maas besuchte am heutigen Montagabend die...
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.